Fernseher mit Netflix im Hintergrund, im Vordergrund sind Popcorn und Fernbedienung
Kosten für Netflix steigen (Bild: JorgeEduardo - stock.adobe.com)

Technik News

So viel wird Sie künftig ein Abo für Netflix kosten

Mit der Entwicklung neuer Technologien ändert sich auch die Sprache. „Netflix & Chill“ ist seit einiger Zeit ein feststehender Begriff geworden. Wie kein anderer Streaming Dienst hat Netflix nicht nur unseren Sprachgebrauch, sondern vor allem unsere Fernsehgewohnheiten geändert. Nach der Schule, der Uni oder der Arbeit eine Serie zu „bingen“ ist mittlerweile ganz normal. Inzwischen produzieren große Filmstudios selbstverständlich auch für Netflix, Apple TV+ oder Amazon Prime. Streamingdienste sind das neue Kino. Unter allen aktuellen Anbietern ist Netflix bei Zuschauern nach wie vor der beliebteste. Das ist nicht verwunderlich. Der Website bzw. die App ist äußerst leicht zu bedienen, hat eine große Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen und ist zudem auch noch preiswert – zumindest bis jetzt. Die Netflix Kosten werden nämlich angehoben. Wir verraten Ihnen, um wie viel genau und warum.

Wie viel betragen die Netflix Kosten in Zukunft?

Die schlechte Nachricht lautet, dass die Netflix Kosten ab sofort ansteigen. Die gute Nachricht ist, dass dies nicht für alle Gebühren-Modelle gilt und dass die Preise nur ein wenig angezogen werden. Bei Netflix können Sie grundsätzlich aus verschiedenen Preismodellen wählen. Der Preis richtet sich danach, was für ein Service-Paket Sie gebucht haben. Wie bei so ziemlich allen Streamingdiensten, fallen auch bei Netflix Kosten einmal im Monat an. Untenstehend bekommen Sie einen Überblick über alle Preisoptionen und wie sich die Netflix Kosten im Rahmen der Preiserhöhung geändert haben.

  • Basistarif: 7,99 Euro ? 7,99 Euro
  • Standardtarif: 11,99 Euro ? 12,99 Euro
  • Premiumtarif: 15,99 Euro ? 17,99 Euro

Der Basistarif bleibt also unverändert bei 7,99 Euro, der Standardtarif steigt um einen Euro von 11,99 Euro auf 12,99 Euro und der Premiumtarif erhöht sich um zwei Euro von 15,99 Euro auf 17,99 Euro. Unterm Strich wird es also vor allem für die User teurer, die ohnehin mehr für ihr Abonnement bezahlen.

Was verbirgt sich hinter den einzelnen Tarifoptionen?

Falls Sie sich nicht sicher sind, was hinter den einzelnen Tarifoptionen steckt, geben wir Ihnen im Folgenden einen Überblick. Besitzen Sie bislang keinen eigenen Netflix Account, hilft Ihnen die folgende Übersicht vielleicht dabei, den passenden Tarif zu finden.

Basistarif
Wenn Sie sich für den Basistarif entscheiden, stehen für Sie die geringsten Netflix Kosten an. Mit dieser Tarifoption können Sie Filme, Serien oder Dokumentationen nur auf einem Gerät streamen. Zudem steht Ihnen lediglich SD, sprich „Single Definition“ zur Verfügung. Auf eine hohe Auflösung müssen Sie also verzichten.

Standardtarif
Der Standardtarif kostet ab sofort 12,99 Euro und bietet Ihnen die Nutzung auf zwei Geräten, also z.B. auf dem Notebook und auf dem Smartphone. Zudem stehen Ihnen Inhalte sowohl in SD als auch in HD zur Auswahl. Möchten Sie hingegen Filme in 4K, sprich in Ultra-HD genießen, dann müssen Sie zur teuersten Tarifoption greifen.

Premiumtarif
Entscheiden Sie sich für den Premiumtarif bekommen Sie, wie der Name bereits vermuten lässt, das meiste für Ihr Geld. Mit 17,99 Euro müssen Sie dort dementsprechend auch das meiste Geld lassen. Für die verhältnismäßig hohen Netflix Kosten bekommen Sie jedoch Ultra-HD Inhalte auf bis zu vier Endgeräten geboten.

Ab wann genau werden die Netflix Kosten angehoben?

Person tippt in Netflix App auf Tablet
Was kostet Netflix zukünftig? (Bild: diego cervo - stock.adobe.com)

Die Frage, wann die Netflix Kosten angehoben werden, ist nicht in einem Satz beantworten. Es kommt nämlich darauf an, ob Sie bereits Netflix User sind oder noch über keinen Account verfügen. Verwenden Sie den Streamingdienst seit längerem, dann steht für Sie aktuell (noch) keine Erhöhung der Netflix Kosten an. Sind Sie allerdings ein Neukunde, haben also noch kein Konto, dann gilt der neue Preis ab sofort. Treue User können sich zunächst also freuen. Wann für bestehende Kunden die Netflix Kosten angehoben werden, ist aktuell noch nicht klar.

Künftig steigen die Netflix Kosten – Warum ist das so?

Im Prinzip ist die Frage nach dem „Warum?“ schnell beantwortet. Weil Netflix es kann. Wie bei vielen erfolgreichen Unternehmen, hebt auch Netflix sukzessive seine Preise an. Offizielle Gründe sind, dass die vielen neuen (Eigen-)Produktionen finanziert werden müssen und Netflix die Qualität seines Angebots konstant oben halten möchte. Das ist sicherlich richtig. Unterm Strich ist es jedoch sicherlich eine Mischung aus beidem. Klar muss der Streamingdienst dafür sorgen, dass die Qualität stimmt. Im Laufe der Zeit die Preise anzuziehen ist aber auch aus rein wirtschaftlichen Gründen gang und gäbe.

Weshalb ist Netflix nach wie vor so beliebt?

Der Grund für die große Beliebtheit von Netflix lässt sich mit in einer Reihe an Fakten erklären. Zum einen bleibt der Dienst, auch nach Erhöhung der Netflix Kosten, vergleichsweise günstig. Zum anderen bekommen Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Inhalten geboten, zahlreiche „Klassiker“ der Filmgeschichte, aber auch viele neue, eigens von Netflix produzierte Filme und Serien. Darüber hinaus lässt sich die Plattform intuitiv bedienen. Nicht zuletzt war Netflix der erste große Streamingdienst. Er wurde bereits 1997 (zunächst als Online-Videothek) gegründet und hat es innerhalb weniger Jahre zum Marktführer geschafft.

Welche anderen Streamingdienste gibt es sonst noch?

Neben Netflix gibt es eine ganze Reihe an weiteren Streaming Plattformen. Zu den bekanntesten zählt zweifelsohne Amazon Prime Video. Der Dienst bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Titeln und kosten acht Euro im Monat. Apple TV+ kostet lediglich fünf Euro pro Monat, hat aber auch ein deutlich geringeres Angebot. DAZN kostet hingegen 12 Euro monatlich und bietet ausschließlich Sportinhalte.

Disney Plus zeichnet sich durch ein großes familienfreundliches Angebot aus und verlangt sieben Euro pro Monat. Magenta TV ist insbesondere für den deutschen Markt konzipiert, kostet acht Euro monatlich und bietet zahlreiche inländische Produktionen. Auch Join Plus konzentriert sich vor allem auf den deutschen Markt, der Dienst kostet sieben Euro im Monat. Mit einem Sky Ticket können Sie sich Zugang zu bestimmten Genres, wie Blockbuster, Serien oder Sport verschaffen. Pro Ticket zahlen Sie zehn Euro im Monat.