Frau führt ein Videotelefonat mit dem Handy
Video Gruppenchat von WhatsApp (Bild: GaudiLab - stock.adobe.com)

Technik News

So funktioniert der Video Gruppenchat von WhatsApp

Was früher in Science Fiction Filmen als Zukunftsvision dargestellt wurde, ist inzwischen Alltag geworden: Videotelefonie. Wer heutzutage mit einem Freund oder Bekannten sprechen möchte, kann dies auf weitaus mehr Wegen tun als in vergangenen Tagen. Ob klassisch über das Telefonnetz oder ganz einfach online. Egal ob Sprachanrufe oder Video-Telefonate. Per Smartphone können Sie heute mit der ganzen Welt binnen Sekunden in Kontakt treten und Ihren Gegenüber nicht nur hören, sondern auch sehen. Der meistgenutzte Messenger hierzulande ist WhatsApp. Seit kurzem gibt es eine neue Funktion für dessen Video-Anrufe. So hat Facebook auf einer Konferenz im Mai angekündigt, zukünftig einen Video Gruppenchat für WhatsApp einzuführen. Damit können Sie also mit mehreren Personen gleichzeitig telefonieren – und sich dabei sehen. Doch was hat es mit dem Video Gruppenchat genau auf sich?

Ist der Video Gruppenchat wirklich eine Neuerung?

Zuallererst ist zu sagen, dass der WhatsApp Video Gruppenchat für WhatsApp ein Novum darstellt. So war es bisher lediglich möglich, Videoanrufe zwischen zwei Gesprächsteilnehmern zu führen. Die Option, den Video Gruppenchat zu nutzen, ist also tatsächlich neu. Jedoch ist der Video Gruppenchat von WhatsApp nicht der erste seiner Art. So besitzen der Facebook Messenger, Skype oder Snapchat ähnliche Funktionen. Mit dem Facebook Messenger ist es z.B. möglich, mit bis zu 50 Personen gleichzeitig zu chatten. Zudem soll es mit dem neuen iOS 12 auch für iPhone User zukünftig möglich sein, einen Video Gruppenchat per Facetime zu starten. Dieser sieht einen Video Gruppenchat mit bis zu 32 Teilnehmern vor. Doch da WhatsApp die meistgenutzte Chat-App in Europa ist, stellt die Einführung von einem Video Gruppenchat besonders hierzulande eine äußerst nützliche Neuerung für Messenger-Anwender dar.

Wie funktioniert der Video Gruppenchat?

Einen WhatsApp Gruppenchat zu beginnen, ist relativ simpel. Alles, was Sie dazu tun müssen, ist zunächst einen regulären Videoanruf mit einem Freund oder Bekannten anzufangen. Sobald das Gespräch steht und Sie sich beide auf den Displays Ihrer Smartphones sehen können, haben Sie die Möglichkeit, weitere Gesprächsteilnehmer einzuladen. Um dies zu tun, tippen Sie auf das kleine Symbol oben rechts auf Ihrem Bildschirm. In der Folge können Sie weitere Personen zu dem bereits bestehenden Videotelefonat einladen. Bei zwei neu eingeladenen Teilnehmern ist jedoch zunächst Schluss. Denn aktuell bietet der Video Gruppenchat von WhatsApp die Möglichkeit, lediglich bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig miteinander sprechen zu lassen. Darüber hinaus gilt das Prinzip des Gruppenchats auch für reguläre Sprachanrufe. Das bedeutet: Genauso wie beim Video Gruppenchat können Sie auch während eines herkömmlichen WhatsApp Sprachanrufs bis zu zwei weitere Teilnehmer zu dem Dialog hinzufügen. Tippen Sie dazu, ähnlich wie beim Video Gruppenchat, auf das kleine Symbol oben rechts auf Ihrem Display.

Ist der Video Gruppenchat sicher?

Wenn Sie sich um die Datensicherheit vom neuen WhatsApp Gruppenchat sorgen, bemüht sich die Facebook-Tochter WhatsApp in diesem Zusammenhang um Entspannung. Laut Konzern werden alle Inhalte vom Sprach- bzw. Video Gruppenchat verschlüsselt, ähnlich wie bei der Kommunikation via Text. Diese Ende-zu-Ende Verschlüsselung sorgt dafür, dass nur die Teilnehmer des Gruppenchats die Inhalte der Gespräche kennen. Sogar WhatsApp selbst habe keinen Einblick in den Inhalt der stattfindenden Unterhaltungen. Dieser Umstand könnte besonders für einen WhatsApp Gruppenchat von Bedeutung sein, der in geschäftlichem Rahmen getätigt wird bzw. wenn vertrauliche Informationen innerhalb einer geschlossenen Gruppe ausgetauscht werden sollen.

Vorsicht beim Umgang mit dem Video Gruppenchat

Person macht einen Videoanruf mit einer Ärztin
(Bild: Proxima Studio - stock.adobe.com)

Trotz der vielen Vorteile, die so ein Video Gruppenchat mit sich bringt, gilt es dabei einige Dinge zu beachten. So sollten Sie beim Verwenden der Funktion vor allem auf drei Dinge Rücksicht nehmen:

Datenvolumen
Bevor Sie den Video Gruppenchat starten, empfiehlt es sich, sich zu vergewissern, dass Sie mit einem WLAN Netz verbunden sind. Zunächst ist es immer sinnvoll, das WLAN Netz zu nutzen, anstatt Ihr mobiles Datenvolumen aufzubrauchen. Doch speziell Videoanrufe verursachen einen verhältnismäßig hohen Datenverbrauch. Wenn möglich, dann führt den WhatsApp Gruppenchat also zu Hause oder in einer Umgebung, in der Sie WLAN verwenden können, durch.

Akkuverbrauch
Zudem ist es sinnvoll, dass Ihr Akku vor einem Video Gruppenchat zu mindestens 50% geladen ist. Da Sie für einen Video Gruppenchat, im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Sprachanruf, Ihr Display aktiv verwenden, verbrauchen Sie dementsprechend auch mehr Akkukapazität. Besonders bei längeren bzw. wichtigen Telefonaten via Video Gruppenchat ist es daher zu empfehlen, Ihre Batterie zuvor geladen zu haben.

Bildqualität
Obwohl die Bildqualität für den Video Gruppenchat verhältnismäßig gut ist, der Ton nur leicht blechern klingt und die Verbindung im Allgemeinen stabil ist, gibt es Einbußen. Diese zeigen sich vor allem dann, wenn Sie mehr Teilnehmer einladen. Dies hat zur Folge, dass bei drei bzw. vier Gesprächspartnern das Bild pixelig wird. Darüber hinaus können einzelne Bewegungen haken oder abgeschnitten werden.

Alles in allem funktioniert der Video Gruppenchat jedoch reibungslos und bietet WhatsApp-Usern eine gute Möglichkeit, mit mehreren Gesprächsteilnehmern visuell in Kontakt zu treten. Nicht nur privat, sondern auch im Berufsleben kann sich der WhatsApp Gruppenchat als eine echte Bereicherung erweisen.