Person fotografiert Leute ihn Kostümen mit dem Handy
Karneval – Mit dem Smartphone durch die Jecken-Zeit (Bild: ALBERTO POLETTI - stock.adobe.com)

Technik News

Karneval – Mit dem Smartphone durch die Jecken-Zeit

Alaaf und Helau. Wieder einmal treiben Jecken und Narren in ganz Deutschland ihr Unwesen. Während das Rheinland vom Karneval erobert wird, zelebriert man in Süddeutschland Fastnacht und der Rest Deutschlands begnügt sich damit, am Rosenmontag Fasching zu feiern. Eines darf beim bunten Treiben der Karnevalisten nirgendwo fehlen: Das Smartphone. In dem kleinen digitalen Begleiter lassen sich immerhin nicht nur die Daten der neugeknüpften Kontakte speichern und andere Feierwütige benachrichtigen, in welcher Kneipe als nächstes getanzt wird, sondern auch das feuchtfröhliche Fest dokumentieren. Damit Sie und Ihr Smartphone gut durch die Jecken-Zeit kommen, stellen wir Ihnen hier nicht nur Erste-Hilfe (und Präventions-)Tipps vor, sondern zeigen Ihnen zudem auch, welche Apps Ihnen beim Feiern helfen können.

Wenn Narren und Jecken Deutschland erobern

Egal ob Karneval, Fastnacht oder Fasching – vielen versüßt das bunte und alberne Treiben den kalten Winter und hellt die Stimmung auf. Wie im Alltag darf auch beim Feiern das Smartphone nicht fehlen. Und dieses hat an Karneval besonders viel zu tun. Fotos schießen, Partystatus posten und die Nummer des bunten Clowns oder der freundlichen Krankenschwester, die man während des Schunkelns kennengelernt hat, einspeichern. Wir zeigen Ihnen daher die drei besten Apps, um mit dem Smartphone durch die Jecken-Zeit zu kommen.

Alaaf – Karneval-Soundboard und Widgets
Mit der ersten App, um mit dem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen, können Sie jeden noch so schlechten Witz passend kommentieren. Neben dem beliebten Tusch stehen Ihnen auch ein Tröten und der an Karneval viel genutzt Ausruf „Alaaf“ zur Verfügung, um den Witzbolden und Narren zu huldigen. Ein zusätzlicher Pluspunkt an dieser kostenlosen Soundboard-App ist, dass sie nicht nur völlig frei von Werbung ist, sondern auch keine Berechtigungen benötigt oder Ihr Datenvolumen beeinflusst.

Jeck App
Die Kölner Sparkasse entwickelte die Jeck App ganz speziell für die Karnevalisten im Rheinland, da diese mit ihren Smartphones gut durch die Jecken-Zeit kommen sollen. Im Gegensatz zur Alaaf-Karneval-Soundbar-App bietet diese App nicht nur drei, sondern zehn (teils historische) Karnevalstöne und Sprüche. Zudem ist sie mit einem Schunkelbarometer ausgestattet, dass die Intensität des traditionellen Karnevalsbrauchs misst. Der Clou an dieser Funktion? Ja nachdem wie sehr man sich dabei ins Zeug legt, erhält man eine Auszeichnung, wie Pappnase, Karnevalsmuffel oder Karnevalsprinz. Diese der drei besten Apps, um mit dem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen, darf also in keinem Repertoire eines echten Karnevalisten fehlen! Neben den speziellen Funktionen für die fünfte Jahreszeit, mit denen Sie mit Ihrem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit kommen, bietet Ihnen diese App aber noch mehr. So können Sie in ihr traditionelle Rezepte aufrufen und sich diese sogar vorlesen lassen. Außerdem ist in ihr eine Stadtführung durch Köln (ebenfalls mit Vorlesefunktion) integriert. Daher eignet sich die Jeck App auch für alle, die einen Städtetrip nach Köln geplant haben – egal ob Karnevalstrubel oder nicht. Die App können Sie kostenlos für Android und iOS-Geräte auf Ihr Handy laden.

Alkoholtest
Die letzte der hier vorgestellten Apps, um mit dem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen, ist für jeden Narren und Jecken geeignet, der in der Karnevalssaison mehrere Tage am Stück durchfeiert. Die App Alkoholtest hilft Ihnen nach einer langen und durchzechten Nacht herauszufinden, wie viel Restalkohol sich am nächsten Morgen noch in Ihrem Blut befindet. Bedenken Sie dabei aber, dass die App nur ungefähre Werte errechnen kann. Wenn Sie Gewissheit haben wollen, hilft nur eine Blutentnahme.
Mit dieser App können Sie abhängig von Ihrem Körpergewicht und der vergangenen Zeit seit Ihrem letzten Bier berechnen, wie viele Promille sich noch in Ihrer Blutbahn befinden. Den Alkoholtest können Sie für 0,79 Euro im App Store downloaden.

S.O.S – Handyschaden an Karneval

Frau bedient ihr Smartphone vor einem Karussell stehend
(Bild: Cristian - stock.adobe.com)

Mit den hier gezeigten Apps hilft Ihnen Ihr Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen. Doch die vielen Menschen und der reichliche Alkohol während der fünften Jahreszeit bergen auch so einige Gefahren für Ihr Handy. Fällt es beispielsweise einer Bierdusche zum Opfer, braucht Sie einen Notfallplan. Um daher optimal mit dem Smartphone durch die Jecken-Zeit zu kommen, sollten Sie auf jeden Fall Erste-Hilfe-Tipps für die zwei häufigsten Handy-Unfälle auf Partys kennen.

Wasserschaden durch Bierdusche
Egal ob Ihr Smartphone durch ein verschüttetes Getränk nass wird oder weil es Ihnen bei Ihrem angetrunkenen Toilettenbesuch ins Klo gefallen ist; wenn Ihr Handy mit Wasser in Berührung kommt, ist Schnelligkeit gefragt. Dann kommen Sie vielleicht trotz des feuchten Bades mit dem Smartphone gut durch Jecken-Zeit. Fischen Sie Ihr Gerät sofort aus der Flüssigkeit und schalten Sie es aus. Tun Sie dies nicht, kann es zu einem Kurzschluss kommen.
Als nächstes öffnen Sie das Gerät und entfernen alle losen Teile, wie Ihre SIM-Karte, Speicherkarte und wenn möglich entnehmen Sie auch den Akku. Sichtbare Tropfen vorsichtig mit einem Papiertaschentuch wegtupfen. Wenn das Wasser verschmutzt war oder es sich um eine andere Flüssigkeit handelt, bleibt Ihnen leider keine andere Wahl als es vorsichtig mit destilliertem Wasser zu reinigen, da es sonst zu Korrosionsschäden kommen kann.
Wenn Sie das Smartphone bestmöglich gereinigt und trocken getupft haben, geben Sie es so schnell es möglich ist für einige Tage in eine Schüssel oder (noch besser) in einen wiederverschließbaren Beutel mit ungekochtem, trockenem Reis. Benutzen Sie auf keinen Fall einen Fön oder legen es auf eine Heizung. Hitze schadet Ihrem Handy!
Hat diese Notfallbehandlung nicht geholfen, können Sie versuchen, Ihr Handy professionell reparieren zu lassen.

Um sich im Vorfeld vor einem Wasserschaden zu schützen und mit Ihrem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen, können Sie sich entweder ein wasserfestes Handy zulegen oder (wenn Sie noch lange kein neues Gerät kaufen wollen) eine wasserabweisende Handyhülle kaufen.

Pflaster für das Handydisplay
Wenn Ihnen beim Feiern das Smartphone aus Ihrem Kostüm rutscht und hart auf den Boden fällt, kann es zu Displayschäden kommen.
Ein kleiner Kratzer lässt sich zum Glück ganz leicht mit einer speziellen Politurpaste und zwei sauberen Tüchern entfernen. Dafür müssen Sie nur das Display reinigen und mit einem Tuch die Paste gründlich auf Ihrem Display verteilen. Mit dem zweiten Tuch können Sie den Bildschirm dann noch polieren.
Ist das Display gesplittert, können Sie als Notfallversorgung zunächst eine Schutzfolie auf das Display aufbringen, damit Sie sich nicht mehr an den Splittern verletzen können. Es fungiert hier außerdem als eine Art Pflaster, das alles zusammenhält. Allerdings sollten Sie mit der Reparatur nicht zu lange warten, da sonst Schmutz in Ihr Gerät gelangen kann.

Um Displayschäden zu minieren und mit Ihrem Smartphone gut durch die Jecken-Zeit zu kommen, sollten Sie sich eine Handyhülle besorgen. Welche Arten von Handyhüllen existieren und wie gut diese schützen, erfahren Sie in unserem Artikel: Diese Hüllen schützen Smartphones am besten.