Nahaufnahme eines iPhones von unten
iPhone 8 Neuauflage (Bild: stock.adobe.com)

Technik News

Das hat es mit der iPhone 8 Neuauflage auf sich

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass Technikkonzerne ihre Smartphones fortlaufend nummerieren. Samsung hat in diesem Jahr die zehnte Auflage seines Flaggschiffs, das Samsung Galaxy S10, herausgebracht. Die Konkurrenz von Apple bietet mit den X-Modellen ebenfalls die inzwischen zehnte Generation seiner iPhones an. Trotz dieser Regelmäßigkeit kommt es vor, dass neue Handymodelle diese Struktur durchbrechen. Vor allem Apple macht seiner Nummerierung hin und wieder einen Strich durch die Rechnung. Nach dem iPhone 8 hat Apple beispielsweise kein 9er Modell, sondern gleich das iPhone X veröffentlicht. Nächstes Jahr kommt es wahrscheinlich wieder zu solch einer Unregelmäßigkeit. 2020 wird eine iPhone 8 Neuauflage vorgestellt – so lauten zumindest erste Prognosen. Wir sagen Ihnen, was an den Berichten dran ist und was Sie von dem überarbeiteten 8er Modell erwarten können.

Was steckt in der iPhone 8 Neuauflage?

Obwohl es noch nicht hundertprozentig feststeht, dass es eine iPhone 8 Neuauflage geben wird, existieren bereits eine ganze Reihe Details über das von vielen erwartete Gerät. Laut Recherchen soll das Handy über ein 4,7 Zoll großes Display verfügen. Damit wäre es genauso groß wie das Display des aktuellen 8er Modells von Apple. Der Bildschirm soll zudem, genau wie das bisherige iPhone 8, auf LCD basieren und nicht auf der qualitativ hochwertigeren OLED-Technologie. Beim Prozessor soll es sich um den neuen A13-Chip handeln. Es wird davon ausgegangen, dass dieser noch in diesem Jahr vorgestellt wird. Zur Erinnerung: Im aktuellen Topmodell von Apple, dem iPhone XS, befindet sich ein A12 Chip. Es wird erwartet, dass die iPhone 8 Neuauflage einen 128GB internen Speicher hat. Das wäre ein Novum, bislang gibt es das 8er Modell nämlich nur in den Ausführungen 64GB und 256GB. Worin sich beide Modelle wohl nicht unterscheiden werden, ist die Kamera. Es ist anzunehmen, dass die Neuausführung eine einzelne Hauptkamera auf der Rückseite haben wird. In allen iPhone-Modellen der letzten Jahre befindet sich (mindestens) eine Hauptkamera mit 12MP. Es ist gut möglich, dass die Kamera der iPhone 8 Neuauflage ebenfalls 12 Megapixel haben wird. Obwohl andere Smartphone-Kameras inzwischen über eine weitaus höhere Auflösung verfügen, hat sich diese Resolution für Apple in den letzten Jahren bewährt. Wenn Sie sich für das neue Gerät interessieren, müssen Sie dafür voraussichtlich 750 Euro ausgeben. Zum Vergleich: Das iPhone 8 der ersten Generation hat bei Einführung 700 Dollar bzw. 800 Euro gekostet. Unterm Strich bekommen Sie mit der iPhone 8 Neuauflage eine verbesserte Version des Vorgängers, die sich in etwa in derselben Preiskategorie befindet.

Was ist am neuen Gerät so besonders?

Neben einer Generalüberholung der Hardware verfolgt Apple mit der iPhone 8 Neuauflage vor allem ein Ziel: Mehr Geräte im mittleren Preissegment anzubieten. Traditionellerweise sind neue iOS-Handys eher teuer. Das iPhone X hat bei Release beispielsweise 1150 bzw. 1320 Euro gekostet, je nach Speichervariante. Da diese Preise für viele Apple-Kunden in der Vergangenheit zu hoch waren, hat der Konzern mit dem iPhone XR ein Mittelklasse-Smartphone für (immerhin noch) 850 Euro herausgebracht. Mittelklasse-Handys sind Smartphones, die in Ausstattung und Preis unter Topmodellen wie dem iPhone XS oder dem Samsung Galaxy S10 liegen. Am unteren Ende der Skala befinden sich sogenannte Budget-Phones, die durchschnittliche Performance für einen niedrigen Preis versprechen. Beliebte Budget-Phones sind beispielsweise die Modelle der Motorola Moto G Reihe. Bei der iPhone 8 Neuauflage handelt es sich, basierend auf der Hardware und dem Preis, um ein Mittelklasse-Gerät. Auf diese Weise erhofft sich Apple, Kunden im mittleren Preissegment hinzuzugewinnen. Für Sie bedeutet das, dass Sie in Zukunft ein iPhone mit guter Performance für einen relativ günstigen Preis erstehen könnt.

Wann können Sie mit der iPhone 8 Neuauflage rechnen?

Zwei weiße iPhones liegen angeschaltet aufeinander

Wie lange müssen Sie warten, bis eine iPhone 8 Neuauflage auf den Markt kommt? Insiderkreisen zufolge könnte das Gerät zu Beginn nächsten Jahres in die Läden kommen. Das mag einerseits verwundern. Wer Apples Firmenpolitik verfolgt, weiß, dass neue Geräte traditionell im Herbst eines Jahres vorgestellt werden. Das iPhone 8 der ersten Generation kam beispielsweise im September 2017 heraus, das iPhone XS im September 2018. Dass der kalifornische Technikkonzern die iPhone 8 Neuauflage im Frühjahr herausbringen wird, scheint daher verwunderlich. Andererseits handelt es sich beim neuen 8er Modell um keine neue iPhone-Generation, sondern um das Upgrade einer alten. Beim iPhone SE war es ähnlich. Das Modell stellt eine Weiterentwicklung des iPhone 5s dar, gilt aber nicht als offizieller Nachfolger - das war schließlich das iPhone 6. Das SE wurde im März 2016, also nicht im Herbst, herausgebracht. Die Releases im Frühjahr stehen bei Apple also nicht für klassische Neuerscheinungen, sondern in erster Linie für überarbeitete Modelle, die bereits vor einiger Zeit auf den Markt gekommen sind. Insofern gilt ein Release der iPhone 8 Neuauflage im Frühjahr 2020 als durchaus wahrscheinlich.

Ist das neue Gerät etwas für Sie?

Empfiehlt sich der Kauf der iPhone 8 Neuauflage? Die kurze Antwort: Es kommt darauf an. Die lange Antwort: Wenn Sie vor allem ein Apple-Gerät haben wollen, mit dem Sie im Alltag gut zurecht kommen und für das Sie keinen allzu hohen Betrag ausgeben möchten, ist das Smartphone in jedem Fall zu empfehlen. Mit einer guten Hardware und dem neuesten Prozessor bietet Ihnen das Modell eine sehr gute Performance zu einem relativ günstigen Preis. Wenn Sie als Apple-Anhänger lieber nach einem Topmodell Ausschau halten, dann sollten Sie hingegen einen Blick auf das iPhone XS bzw. XS Max werfen. Mit diesen Modellen bekommen Sie leuchtende OLED-Displays, zwei Hauptkameras und bis zu 512GB internen Speicher. Die beiden aktuellen Flaggschiffe bieten eine deutlich bessere Ausstattung als die neue Generation des 8er Modells. Dafür müssen Sie aber auch mehr ausgeben. Die XS Modelle kosten in ihrer teuersten Ausführung aktuell über 1300 Euro. Wenn es nicht unbedingt Apple sein muss, dann sollten Sie definitiv bei der Konkurrenz Sony, Samsung, Huawei & Co. schauen. Der chinesische Huawei Konzern bietet mit dem Huawei P20 Lite z.B. ein ausgesprochen gutes Mittelklasse-Smartphone, das nur einen Bruchteil des iPhones kostet: Nämlich 190 Euro. Unterm Strich ist die iPhone 8 Neuauflage damit ein gutes Mittelklasse-Smartphone, das vor allem für Apple Anhänger interessant ist.