Smartphone in Fußgängerzone mit grünen gestrichelten Linien, die den Abstand zu Passanten darstellen sollen
Diese Neuerungen gibt es bei der Corona Warn App (Bild: info@maren-winter.de - stock.adobe.com)

Technik News

Corona App Neuerungen – diese Updates erwarten Sie

Es vergeht kaum eine Woche ohne neue Regelungen und Bestimmungen zur Corona-Pandemie. Deshalb ist es kein Wunder, dass auch die Corona Warn App ständig angepasst werden muss. Erst vor kurzem ist die Corona Warn App 2.0 erschienen. Mit der neuen Version wurde ein QR-Code Check-In-System etabliert, das Eventregistrierungen möglich macht. Trotzdem steht schon jetzt die nächste Corona App Neuerung bevor: Die Corona Warn App 2.1 – genauer gesagt Version 2.1.1 – macht die Registrierung von PCR-Tests und Antigentests möglich. Aufgrund der ständigen Neuerungen fällt es vielen schwer, den Überblick zu behalten. Deshalb erklären wir Ihnen, was die Corona App Neuerungen mit sich bringen und welche Auswirkungen das hat.

Corona Warn App 2.0 – diese Änderungen gab es im April

Bereits Ende April veröffentlichte die Bundesregierung eine entscheidende Corona App Neuerung: Der Helfer in der Pandemie kann ab sofort für Eventregistrierungen genutzt werden. Somit kann die Corona Warn App 2.0 verwendet werden, um sich bei Veranstaltungen, im Einzelhandel oder bei privaten Treffen mit einem QR-Code einzuchecken. Das heißt: Veranstalter und Einzelhändler können in der App einen QR-Code erstellen. Anschließend können Besucher diesen scannen und sich somit für eine Veranstaltung einchecken. Dabei wird zwischen zwei verschiedenen Events unterschieden: dem sogenannten Ad-hoc-Event, das einen Anfangs- und Endzeitpunkt hat und einer ständigen Lokation, die durchgängig verfügbar ist. Ein Ad-hoc-Event kann also eine Geburtstagsfeier, ein Firmentreffen oder eine kleinere, einmalige Veranstaltung sein. Bei ständigen Lokationen handelt es sich um dauerhaft zugängliche Räume wie ein Restaurant, einen Friseursalon oder ein Kosmetikstudio. Der Check-In wird immer für zwei Wochen auf dem Smartphone gespeichert und anschließend automatisch gelöscht.

Was bringt die Corona App Neuerung?

Die Eventregistrierung soll dabei helfen, Aufenthaltsorte und Kontaktpersonen ausfindig zu machen. Somit kann sich jeder Corona Warn App Nutzer über den entsprechenden QR-Code einloggen und genau angeben, von wann bis wann er sich auf der jeweiligen Veranstaltung oder in der angegebenen Lokation aufgehalten hat. Wenn ein Nutzer der Corona App also später positiv auf COVID-19 getestet wird, werden alle Check-Ins der Person als Warnung veröffentlicht. Personen, deren Aufenthalt sich mit dem einer infizierten Person überschneidet, erhalten entsprechende Informationen und können nachverfolgen, ob es sich um eine Begegnung mit hohem oder niedrigem Risiko handelt. Somit sollen Kontakte und dadurch mögliche Infektionen besser nachverfolgt und geortet werden.

Corona Warn App 2.1 – die letzte Corona App Neuerung

Seit kurzem ist bereits eine weitere Corona App Neuerung erschienen: Die Corona Warn App 2.1, beziehungsweise 2.1.1, ist bereits jetzt im Apple App Store für alle iOS Geräte verfügbar. Nutzer von Android Smartphones müssen sich noch ein wenig gedulden, bis die Corona App Neuerung im Google Play Store erhältlich ist. Das neueste Feature der Corona Warn App 2.1: Die Ergebnisse von Corona Schnelltests können direkt in der App abgespeichert werden. Damit sollen Benutzer der Software noch schneller gewarnt und Infektionsketten unterbrochen werden können. Zusätzlich dazu hat das verantwortliche Projektteam, das aus SAP und der Deutschen Telekom besteht, bekannt gegeben, dass die Hotlines der Corona Warn App 2.1 nun auch aus dem Ausland erreichbar sind.

Corona Warn App 2.1: Diese Partner sind beteiligt

Smartphone mit blauem Corona Warn-App Schriftzug auf schwarzem Hintergrund
Das Corona Warn App Update im Überblick (Bild: MQ-Illustrations - stock.adobe.com)

Die Integration von Schnelltests ist bereits seit Ende März geplant und stieß auf großes Interesse. In kürzester Zeit kamen über 125 Anfragen aus dem Einzelhandel und von Testzentren zusammen, die sich an der Umsetzung beteiligen möchten. Allerdings soll die Testintegration zunächst einmal im kleinen Kreis stattfinden. Deshalb sind zu Beginn der Integration von Schnelltests derzeit vorerst folgende acht Partner beteiligt:

  • Das Bundeskanzleramt
  • Das Ministerium für Bildung und Kultur Saarland
  • Das Bayerische Rote Kreuz
  • EcoCare
  • Die Healthcare Marke der Ecolog Deutschland GmbH
  • Huber Health Care
  • Doctorbox
  • Dm-drogerie markt
  • Testbuchen.de/No-Q

Was bringen die Corona Warn App 2.1 Neuerungen?

Das Ministerium für Bildung und Kultur Saarland sorgte schon jetzt dafür, dass Lehrern Schnelltests ermöglicht werden, deren Ergebnis direkt in der Corona Warn App 2.1 gespeichert wird. Bereits in den ersten Tagen konnten sich enorm viele Nutzer bei den oben genannten beteiligten Partnern von geschultem Personal auf COVID-19 testen lassen und anschließend das Schnelltest Ergebnis via QR-Code erhalten. Wer ein negatives Testergebnis hat, erhält eine Bestätigung direkt in der Corona App. Hier wird das Ergebnis 48 Stunden lang angezeigt und kann für den Besuch von Veranstaltungen via QR-Code genutzt werden. Ist das Testergebnis positiv, wird dieses so lange angezeigt, bis der Nutzer es teilt. Dadurch sollen andere Benutzer der App gewarnt werden und eine mögliche Infektionskette schnellstmöglich unterbrochen werden. Bis auf kleine Anlaufschwierigkeiten soll die Einführung schon jetzt ein voller Erfolg sein.

Was bringt der Schnelltest mit der Corona Warn App 2.1?

Der Schnelltest der Corona Warn App 2.1 wird gleichberechtigt wie ein PCR Test behandelt. Allerdings kann es auch hier zu Abweichungen je nach Bundesland kommen. Wer sich nun Sorgen um den Datenschutz der Corona Warn App macht, kann beruhigt sein, denn in den Teststellen werden zwar die Daten von allen getesteten Personen gespeichert, damit diese bei einem positiven Test an das Gesundheitsamt weitergeleitet werden können. Die Warn App funktioniert aber nur mit kryptischen Token, die eine hohe Datensicherheit garantieren.