5G Smartphone
Ab 2020 können Sie auf dem iPhone 5G verwenden (Bild: markoaliaksandr - stock.adobe.com)

Technik News

Ab 2020 können Sie auf dem iPhone 5G verwenden

Seit Jahren wird über ihn berichtet, wirklich praxistauglich wird er hierzulande erst in diesem Jahr: Die Rede ist vom neuen Mobilfunkstandard 5G. Mit ihm soll kabellose Datenübertragung auf ein neues Level gehoben werden. Schnellerer Seitenaufbau, große Datentransfers und autonomes Fahren sollen damit bald Realität werden. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Und so braucht es viele kleine Schritte, bis 5G tatsächlich standardmäßig im ganzen Land genutzt werden kann. In diesem Jahr wird Samsung mit einer Neuauflage seines Galaxy S10 sein erstes 5G fähiges Smartphone auf den Markt bringen. Auch Apple zieht nach, jedoch erst im nächsten Jahr. Insiderquellen verraten, dass Sie ab 2020 auf dem iPhone 5G nutzen können. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt und um welche Geräte es sich genau handeln wird.

Im Herbst nächsten Jahres wird es auf dem iPhone 5G geben

Die wichtigste Information gleich vorweg: Aller Voraussicht nach werden Sie ab Herbst 2020 auf dem iPhone 5G nutzen können. Traditionsgemäß bringt Apple seine Geräte im September bzw. November eines jeden Jahres heraus. Neuerungen wie z.B. die nächste Version des Betriebssystems iOS oder andere technische Erweiterungen legt Apple in der Regel mit dem Release seiner iPhones zusammen. Laut dem taiwanischen Geschäftsmann Ming-Chi Kuo, dem wohl bekanntesten Apple-Analysten weltweit, soll der neue Mobilfunkstandard zusammen mit der übernächsten Generation von iPhones vorgestellt werden. Kuo lag mit den Prognosen in der Vergangenheit oft richtig, beispielsweise mit Vorhersagen über das iPhone 4, 5s oder SE. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich auch die jüngsten Vermutungen um den 5G Mobilfunkstandard bestätigen könnten. Das heißt: Sie müssen sich höchstwahrscheinlich noch bis Herbst 2020 gedulden, bis Sie auf dem iPhone 5G verwenden können.

Auf welchen iOS Geräten wird der neue Mobilfunkstandard zu nutzen sein?

Folgt man den Prognosen, dass es noch zwei Apple Releases dauert, bis auf dem iPhone 5G zur Anwendung kommt, könnten das iPhone 12 oder das iPhone 11s dafür infrage kommen. Das klingt auf den ersten Blick nach Zukunftsmusik. Zur Erinnerung: Aktuell ist noch nicht einmal das iPhone 11 auf dem Markt. Obwohl es als sicher gilt, dass der offizielle Nachfolger des Xer Modells diesen Herbst vorgestellt wird, hält sich Apple in Bezug auf Details dazu weiter bedeckt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht einmal gewiss, welche Features Apples nächstes Flaggschiff aufweisen wird. In diesem Zusammenhang bereits über das übernächste Modell, das iPhone 12 bzw. das 11s zu spekulieren, scheint daher äußerst früh. Andererseits gilt es als ungeschriebenes Gesetz, dass Apple jedes Jahr eine neue iPhone Generation herausbringt – entweder in Form eines Nachfolgers, was in diesem Fall das 12er Modell wäre oder in Form eines Upgrades des Vorgängers, was eher für das 11s sprechen würde. Doch egal welche von beiden Varianten es wird, die Aufmerksamkeit wird Apple sicher sein, wenn es für sein iPhone 5G einführt.

Dass für das 11er iPhone 5G kommt, gilt als ausgeschlossen

Apple braucht im Gegensatz zur Konkurrenz von Samsung ein wenig länger, bis es für seine Geräte den neuen Mobilfunkstandard einführt. Der südkoreanische Technik-Riese bringt eine 5G-Version seines Galaxy S10 bereits in diesem Jahr auf den Markt. Wenn Sie unbedingt auf einem iPhone 5G nutzen wollen, müssen Sie sich noch ein wenig gedulden. Obwohl der Release vom iPhone 11 noch aussteht, hat Apple den 5G Standard für seine Geräte wahrscheinlich erst für das nächste Jahr eingeplant. Das heißt: Das im September erscheinende 11er Modell wird kein 5G haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass Apple für das Gerät keine großen Neuerungen vorgesehen hat. Es wird erwartet, dass das Smartphone über drei Hauptkameras verfügen wird. Auf ersten geleakten Bildern ist eine kleine quadratische Ausbuchtung auf dem Backcover zu erkennen. In dieser sind insgesamt drei Kameras angebracht sowie ein Blitz. Ob das neue Modell tatsächlich drei bzw. vier Kameras (inkl. Selfieobjektiv) aufweisen wird, gilt jedoch noch nicht als sicher. Wahrscheinlich ist, dass das Gerät weiterhin über die kleine Notch am oberen Displayrand verfügen wird. Es ist davon auszugehen, dass Apple sein neues iPhone kurz vor dem offiziellen Release im Herbst 2019 vorstellen wird.

Was für iPhone Modelle wird es im nächsten Jahr geben?

4G und 5G Mobilnetz
(Bild: Fokussiert - stock.adobe.com)

Dass auf einem iPhone 5G zur Anwendung kommt, ist noch Zukunftsmusik. Trotzdem wird bereits über weitere Eigenschaften spekuliert, welche die übernächste iPhone Generation besitzen könnte. Um welche genau es sich dabei handeln wird, ist jedoch alles andere als sicher. Wie oben erwähnt, steht noch nicht eindeutig fest, ob Apple das iPhone 12 oder alternativ das 11s auf den Markt bringt. Bei der S-Variante (wie z.B. dem iPhone 6s) handelt es sich nicht um eine komplett neue Generation eines iPhones, sondern um ein technisches Upgrade des zuletzt veröffentlichten iPhones. Für gewöhnlich bringt Apple seine S-Modelle als traditionelle Herbst-Releases heraus. Das iPhones Xs und Xs Max kamen beispielsweise im September letzten Jahres heraus und wurden damit als klassische Apple-Releases vorgestellt. Manchmal überspringt der Konzern auch eine S-Variante und veröffentlicht stattdessen einfach die nächste Generation eines iPhones - so geschehen mit dem iPhone 7, von dem keine Upgrade-Version mit dem S-Kürzel existiert. Unterm Strich gibt es keine feste Reihenfolge, in der Apple seine Geräte herausbringt. Als weitgehend sicher gilt jedoch, dass es sich 2020 entweder um das iPhone 12 oder um das 11s handeln wird.

Ab 2020 hat das iPhone 5G – Das soll das neue Gerät außerdem können

Bis Sie auf einem iPhone 5G nutzen können, ist es noch eine Weile hin. Trotzdem kursieren erste Vermutungen, was das oder die neuen Modelle für Sie bereithalten könnten. Es gilt als denkbar, dass der Release 2020 drei neue Geräte beinhalten wird. Ähnlich der Veröffentlichungen im vergangenen Jahr mit den iPhones Xs, Xs Max und Xr, könnte es für nächstes Jahr ebenfalls drei neue Geräte geben. Diese sollen, im Gegensatz zu den soeben genannten Modellen, alle über ein OLED-Display verfügen. OLED-Bildschirme haben den Vorteil, dass sie einerseits eine bessere Farbwiedergabe haben und andererseits akkuschonender als gewöhnliche Displays sind. Die aktuelle Budget-Variante, das iPhone XR, verzichtet auf einen qualitativ hochwertigen OLED-Bildschirm und setzt stattdessen auf ein IPS-Display, das als eine leicht verbesserte Variante des klassischen LCD-Bildschirms verstanden werden kann.