Personen laufen auf einem Messestand rum.
So war die Fahrradmesse VeloBerlin 2022 (Bild: ake1150 - stock.adobe.com)

Technik News Fahrradmesse: VeloBerlin 2022 im Rückblick

Endlich war es wieder soweit: Die 10. VeloBerlin fand dieses Jahr wieder statt. Während die beliebte Fahrradmesse in der Hauptstadt in den letzten beiden Jahren auf Grund von Covid-19 leider abgesagt werden musste, stand nun der sattelfeste Termin fest: Am 9. und am 10. April 2022 fand die Publikumsmesse wie gewohnt am Flughafen Tempelhof statt. Fahrradliebhaber der Publikumsmesse durften sich auf internationale Aussteller freuen, die aktuelle E-Bikes und Fahrradmodelle vorstellten. Darunter City-, Mountain-, Trekking-, E-Bikes sowie verschiedenes Zubehör und weitere Neuheiten. Was genau auf der Fahrradmesse vorgestellt wurde und was die letzten Jahre für die VeloBerlin geplant war, erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Fahrradmessen: Die VeloBerlin wird immer gefragter

Die Erstveranstaltung der VeloBerlin fand bereits im Jahr 2010 statt. Seitdem ist die Messe stetig gewachsen. Im Jahr 2019 hatte die Fahrradmesse schon mehr als 20.000 Besucher – und auch die Anzahl an Ausstellern wächst stetig: Bei der letzten VeloBerlin vor der Corona-Pandemie waren mehr als 300 Aussteller und Ausstellerinnen sowie 500 verschiedene Marken auf der Publikumsmesse vertreten. Bei Standpreisen von unter 100 Euro pro Quadratmeter ein echtes Schnäppchen für viele Hersteller. Neben den neuesten Trends aus dem Pedelec, Fahrrad und New Mobile Bereich werden hier auch oftmals komplett neue Gefährte vorgestellt. Dabei findet die Messe auf mehr als 20.000 Quadratmetern statt und bietet eine attraktive Innenfläche sowie einen großzügigen Outdoorbereich.

VeloBerlin 2020 und 2021: Verschoben auf dieses Jahr

In den letzten Jahren wurden Fans von Fahrrad und E-Bikes stark enttäuscht. Denn die Termine zur VeloBerlin im Jahr 2020 und 2021 wurden kurzfristig abgesagt. Dabei sollte schon letztes Jahr das dominierende Thema neue E-Bike Antriebe und E-Bike Modelle sein. Um die Chancen zu erhöhen, dass die VeloBerlin 2021 stattfindet, wurden damals sogar Ausweichtermine für Anfang Oktober eingeplant. Allerdings konnte die Besuchermesse auch an diesen Herbstterminen wegen der Corona-Pandemie nicht abgehalten werden. Die Sorgen vor Lieferengpässen, einer beschränkten Warenverfügbarkeit und Personalausfällen waren einfach zu groß.

Die gute Nachricht: Die beliebte Fahrradmesse wurde auf April 2022 verschoben und fand dieses Jahr auch tatsächlich statt. Den neuen Termin nutzte die Berliner Organisationsagentur Velokonzept zusammen mit anderen Großveranstaltern wie EuroBike, um mit aktuellen Neuheiten zu überraschen und verpasste Highlights nachzuholen.

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour geplant. Speed getrackt. Im Bett+Bike eingecheckt.

VeloBerlin 2022: Wann und wo fand die Messe statt?

Mehrere Fahrräder stehen in einer Halle
Fahrradmesse VeloBerlin im April 2022 (Bild: Marcel - stock.adobe.com)

Wie jedes Jahr, fand die VeloBerlin auch in diesem Jahr wieder am Tempelhofer Damm 45 auf dem Rollfeld und im ehemaligen Gebäude des Flughafen Tempelhofs statt. Der Zugang erfolgte über das Tempelhofer Feld und Hangar 5 (am Tempelhofer Damm, U-Bahn Paradestr.). Die Fahrradmesse startete an einem Samstag am 9. April 2022 und hatte bis zum 10. April 2022 geöffnet. Während der zweitägigen Veranstaltung konnten Besucher zwischen 10 und 18 Uhr vorbeischauen. Dabei warteten mehr als 300 Ausstellerinnen und Aussteller und auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern. Das Spektakel fand in zwei großen Messehallen statt und hatte zudem auch einen enormen Außenbereich angeboten.

Verfügbarkeit und Ticketpreise für die VeloBerlin 2022

Wer die VeloBerlin dieses Jahr besuchen wollte, konnte ab dem 7. März 2022 Tickets im Online-Vorverkauf erwerben. Eine Tageskarte kostete 9 Euro und eine Festivalkarte 12 Euro. Wer sich für einen spontanen Besuch auf der Fahrradmesse entschieden hat, erhielt eine Tageskarte für 12 Euro und eine Festivalkarte für 15 Euro an der Tageskasse. Kinder bis 14 Jahre mussten keinen Eintritt zahlen.

Die 10. VeloBerlin: Das wurde auf der Fahrradmesse am Tempelhof angeboten

Bei der 10. Fahrradmesse VeloBerlin drehte sich alles ums Fahrrad und urbane Mobilität. Dort präsentierten verschiedene internationale Hersteller und Marken die neusten Fahrradmodelle sowie interessantes Zubehör und praktische Gadgets. Man fand innovative Mountain-Bikes, City-Bikes, Trekking-Bikes, Gravelbikes, Rennräder oder auch Lasten- und Klappfahrräder – mit und ohne Elektroantrieb. Die Besonderheit war zudem ein schwimmender Lastenrad-Caravan. Darüber hinaus wurden ebenso viele Kinder- und Jugendräder samt Zubehör vorgestellt. Auf der Fahrradmesse ließ sich nicht nur einiges bestaunen, sondern auch gut shoppen. Denn die auf der Messe angebotenen Produkte konnten Sie auch direkt kaufen und mitnehmen.

Die neuesten Bikes auf Testparcours Probe fahren

Eines der Highlights der VeloBerlin sind die actiongeladenen Fahrradshows. Dort zeigten Speed- und Mountainbiker gewagte Stunts, während sich Zuschauende direkt von den Performancevorzügen der fabrikneuesten Fahrradmodelle überzeugen konnten. Ein weiterer beliebter Höhepunkt waren die vier Testparcours der Fahrradmesse. Hier konnten Besucherinnen und Besucher sich selbst auf die frischesten Fahrradmodelle schwingen und erleben, wie sich echter Fahrspaß anfühlt. Darüber hinaus hatte die Fahrradmesse eine große Outdoor-Teststrecke angeboten, auf der auch längere Testfahrten möglich waren. Hier konnten sich Bikerinnen und Biker voll ausleben und sich Trainingsstunden und Fahrrad-Lifehacks sowie Tipps von echten Profis geben lassen.

Spezielle fachbezogene Sonderschauen und VeloTransport

Die VeloBerlin wäre nicht die VeloBerlin, wenn die Besuchermesse nicht auch spezielle Sonderschauen dabei gehabt hätte.

Es wurden themenspezifische Trends und Erfindungen der Fahrradbranche vorgestellt. Wer sich beispielsweise über die Zukunft von vernetzten Bikes informieren wollte, konnte dafür die Ausstellung „Smart Cycling“ besuchen. Dort konnten sich Besuchende über die neuesten Systeme und Gadgets informieren. Eine weitere Sonderschau informierte über praktische Unterbringungsmöglichkeiten für Fahrräder und E-Bikes. Darunter fanden sich moderne Bike-Boxen, mobile Stauräume und mehr.

Ebenso gefragt war die VeloTransport. Sie stellte einen Teil der Fahrradmesse dar und präsentiert alles rund um Cargobikes. Dort konnten sich Fans von Lastenfahrrädern über die neuesten Erfindungen zum Thema Cargobike austauschen.