Kettenschaltung in Nahaufnahme
Kettenschaltung vs. Enviolo Schaltung (Bild: René Bittner - stock.adobe.com)

Technik News Enviolo Schaltung vs. Kettenschaltung: E-Bike Schaltungen im Test

E-Bikes bieten einen großen Vorteil: Elektrobetriebenes Fahren. Das kann ein echter Segen sein - besonders für ältere bzw. eingeschränkte Fahrer. Doch auch der klassische Ausflug ins Grüne, über kleine Hügel und unwegsames Gelände gelingt mit einem E-Bike überaus geschmeidig. Ganz zu schweigen vom täglichen Großstadtverkehr. Kurzum: E-Bikes stellen eine Entlastung beim Radfahren dar. Apropos Entlastung: Der Hersteller Enviolo bietet eine Schaltung an, die komplett automatisch funktioniert. Auf diese Weise müssen Sie die Gänge nie wieder per Hand wechseln, sondern überlassen Ihrem E-Bike die Arbeit. Alles von alleine also - klingt erstmal gut. Doch ist automatisch auch tatsächlich besser? Wir haben den Test gemacht. Wie gut ist die Enviolo Schaltung im Vergleich zur Kettenschaltung? Welche Vorzüge bietet das automatische Schalten, was kann die klassische Kette besser? Wir sagen es Ihnen.

Enviolo Schaltung: Die Fakten

Die Enviolo Schaltung macht die Arbeit für Sie

Für gewöhnlich haben E-Bikes eine Kettenschaltung, die Ihre aktive Mitwirkung erfordern. Zwar sind Pedelecs & Co. elektrobetrieben und unterstützen Sie beim Fahren, insbesondere wenn es mal bergauf geht und beschwerlich wird. Einen Großteil der Arbeit nehmen Ihnen E-Bikes also ab. Das bedeutet jedoch nicht: “Die ganze Arbeit”. Und so sind Sie es weiterhin, der oder die fürs Schalten in den nächsten Gang sorgt. “Ein bisschen Selbstbestimmung” könnte man sagen. Die Enviolo Schaltung geht bzw. fährt nun einen eigenen Weg. Mit ihr entfällt das manuelle Schalten und sie übernimmt die ganze Arbeit. Klingt praktisch - oder? Wir haben den Test gemacht.

E-Bike-Modelle mit Enviolo Schaltung oder ohne?

Für diejenigen unter Ihnen, die sich wundern, ob es sich beim Hersteller Enviolo um eine Manufaktur von Fahrrädern oder Gangschaltungen handelt, lautet die Antwort: Gangschaltungen. Sie kaufen also kein Enviolo Fahrrad, sondern ein E-Bike mit einer Enviolo Schaltung. E-Bike und Schaltung sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Das bedeutet, dass ein und dasselbe E-Bike mit einer Kettenschaltung oder mit einer Enviolo Schaltung genutzt werden kann. Informieren Sie sich vor dem Kauf eines E-Bikes also darüber, mit welcher Gangschaltung es angeboten wird bzw. mit welcher Schaltung Sie Ihr Rad nutzen möchten.

Die Eigenschaften der Enviolo Schaltung

Noch nicht lange auf dem Markt, hat die Enviolo Schaltung bereits einigen Staub aufgewirbelt. Natürlich nur metaphorisch, die Schaltung muss nämlich wenig gesäubert bzw. gewartet werden. Was Sie sonst noch wissen müssen, verraten wir im Folgenden.

Die wichtigsten Fakten zur Enviolo Schaltung

Der große Vorteil der Enviolo Schaltung ist, dass sie zunächst relativ wenig anfällig für schlechtes Wetter ist. Egal wie widrig die Witterungsbedingungen bei der Fahrt sind, der Enviolo Schaltung macht dies nichts aus. Schmierung ist stets ausreichend vorhanden und Wasser, Schmutz sowie andere Störeinflüsse bleiben draußen. Das ist natürlich ein großes Plus, was die Wartung angeht. Insbesondere E-Biker, die keine Zeit und Lust haben, sich regelmäßig mit der Pflege und Instandsetzung ihres Rads auseinanderzusetzen, dürften von der Enviolo Schaltung begeistert sein. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Die Lebensdauer der Schaltung ist dadurch deutlich höher.

Die Enviolo Schaltung ist allerdings etwas schwerer als die Kettenschaltung. Das wirkt sich natürlich auf das Gesamtgewicht des E-Bikes aus. Um genau zu sein: Über ein Kilogramm. Wenn Sie also nach einem vergleichsweise leichten E-Bike suchen, sollten Sie sich genau überlegen, ob die Enviolo Schaltung die Richtige für Sie ist.

Pluspunkt: Dafür schaltet die Enviolo Schaltung weitaus geschmeidiger als die Kettenschaltung. Das Wechseln der Gänge gelingt gleitend und stufenlos. Das macht das Fahrerlebnis deutlich angenehmer. Diese Geschmeidigkeit macht sich (leider) auch dann bemerkbar, wenn Sie abrupt das Tempo wechseln wollen. Wenn es mal dynamisch hergeht, können ungeduldige Fahrer schnell an ihre Grenzen kommen. Die Enviolo Schaltung ist vor allem für einen ruhigen und behutsamen Fahrstil geeignet. Das ist nicht besser oder schlechter als bei einer Kettenschaltung - nur anders. Fragen Sie sich vor dem Kauf also: Welcher Fahrtyp sind Sie?

Was spricht für die Enviolo Schaltung?

Die Enviolo Schaltung mit Schaltautomatik ist vor allem für den entspannten bzw. genüsslichen Fahrertyp. Die Schaltung sorgt dafür, dass das Radfahren intuitiv geschieht, ohne sich um Schaltung oder Gangwahl Gedanken machen zu müssen. Dafür wiegt die Schaltung ein gutes Kilo mehr als die Kettenschaltung.

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour gemacht. Schaden gehabt. Vom Pick-up-Service heimgebracht.

Das können Sie von einer Kettenschaltung erwarten

Fahrradschaltung
Fahrradschaltung (Bild: Vadim Guzhva - stock.adobe.com)

Eine Kettenschaltung bringt ein paar Vorteile gegenüber der Enviolo Schaltung, kommt jedoch gleichzeitig auch mit einigen Herausforderungen um die Ecke. Wir verraten Ihnen, was Sie zur Kettenschaltung wissen müssen.

Die wichtigsten Fakten zur Kettenschaltung

Eine perfekt eingestellte Kettenschaltung klingt beim Schalten nicht nur gut, sie macht beim Fahren auch richtig Spaß. Das Zusammenspiel zwischen Schalthebel, Schaltwerk, Ritzel und Kette ermöglicht, wenn richtig eingestellt, ein hervorragendes Fahrerlebnis. Die Betonung liegt auf “richtig eingestellt”. So eine Kettenschaltung benötigt nämlich viel Pflege und Sorgfalt. Dazu gehört das ständige Säubern, Schmieren und behutsame Nachjustieren der Kette. Wenn Sie sich nicht regelmäßig darum kümmern, funktioniert die Kette irgendwann nicht mehr ordnungsgemäß und der Fahrspaß verfliegt!

Eine gut geschmierte Kette schaltet mühelos zwischen den Gängen hin und her. Nichtsdestotrotz geschieht das Schalten mit einer Kettenschaltung nicht ganz flüssig - zumindest nicht so wie bei einer automatischen Schaltung. Wenn Sie es beim Fahren also ganz geschmeidig wünschen, ist eine Kettenschaltung vielleicht zu ruckelig für Sie. Positiv hervorzuheben ist jedoch die Flexibilität, die Sie durch die Kettenschaltung erhalten. Schnelle Tempowechsel, etwa bei einer spontan umschaltenden Ampel sind hier weitaus einfacher zu managen als mit der Enviolo Schaltung. Wenn Sie sich viel Spielraum beim Fahren wünschen, empfiehlt sich daher eher die klassische Kettenschaltung.

Fazit

Die Kettenschaltung beim E-Bike ist vor allem für aktive und dynamische Fahrer geeignet. Bei dieser Schaltung ergänzen sich Motor- und eigene Kraft optimal, sowohl die Fahrleistungen als auch die Akkureichweite lassen sich maximal ausnutzen. Dafür muss die Kettenschaltung weitaus öfter und intensiver gewartet werden. Sie sollten sich daher nur für sie entscheiden, wenn Sie auch in der Lage sind, sich regelmäßig darum zu kümmern.