iPhone 11 Pro Max Kamera
Ist Ihre iPhone-Kamera unscharf? Fünf hilfreiche Tipps (Bild: Halfpoint - stock.adobe.com)

Selbst reparieren Ist Ihre iPhone-Kamera unscharf? Fünf hilfreiche Tipps

Eines der wohl meist beachteten Features auf jedem Smartphone ist die Kamera. Auch den größten Technikmuffeln ist es wichtig, dass ihr Handy schöne Fotos macht. Aus diesem Grund legen Gerätehersteller viel Wert auf ein gutes Kameraobjektiv. Neben Samsung Handys sind besonders iPhones für qualitativ hochwertige Fotos bekannt. Mit jeder iPhone-Generation verbessert sich auch die eingebaute Kamera. Je besser die Kamera, desto kostspieliger das Gerät. Qualität hat schließlich ihren Preis. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Kamera nicht tut, was sie soll. So kommt es vor, dass die Fotos, die Sie mit Ihrem iOS-Gerät machen, unscharf sind. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Glücklicherweise lässt sich das Problem in den meisten Fällen schnell beheben. Ist Ihre iPhone-Kamera unscharf? Wir verraten Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie sie wieder zu alter Form bringen.

1. iPhone-Kamera unscharf: Linse muss gereinigt werden

Sie machen Fotos und stellen dabei fest, dass Ihre iPhone-Kamera unscharf ist? Die häufigste Ursache dafür ist oberflächlicher Schmutz auf der Linse. Sobald ein Gerät in Gebrauch ist, wird es allen möglichen Verunreinigungen ausgesetzt. Vor allem Fingerabdrücke und Fettflecken finden sich innerhalb kürzester Zeit auf der Linse Ihrer Kamera wieder. Das muss nicht immer gleich zu einer unscharfen iPhone-Kamera führen, wenn die Verschmutzung aber stark genug ist, schlägt sich das irgendwann auch auf die Qualität der Fotos nieder. Sorgt dafür, dass Sie das äußere Kameraglas regelmäßig reinigen, idealerweise mit einem Mikrofasertuch. Wenn Ihre iPhone-Kamera unscharf ist, lässt sich das Problem auf diese Weise meistens schnell wieder lösen.

2. iPhone-Kamera fokussiert nicht: Falsch gesetzter Fokus

Eine häufige Ursache für eine unscharfe iPhone-Kamera ist ein falsch gesetzter Fokus. Obwohl viele von Ihnen nicht unbedingt darauf achten, fokussiert Ihr iPhone jedes Mal auf einen bestimmten Punkt, wenn Sie Fotos machen. Bei klassischen Spiegelreflexkameras lässt sich der Fokus manuell bestimmen, indem vorne am Objektiv justiert wird. Ihr iPhone nimmt Ihnen diese Arbeit ab und fokussiert automatisch auf den Punkt im Bildausschnitt, der wahrscheinlich im Zentrum Ihres Fotos stehen soll. Manchmal liegt Ihr Gerät jedoch falsch und stellt z.B. anstelle der Person, die Sie fotografieren wollen, den Baum im Hintergrund scharf. In der Folge erscheint Ihr iPhone-Kamera unscharf, in Wahrheit ist jedoch nur der Fokus falsch gesetzt. Um dies zu korrigieren, tippen Sie einfach mit dem Finger auf die Person bzw. das Objekt, das scharf gestellt werden soll. Dadurch wird der Fokus neu justiert und lässt die richtigen Stellen im Bild scharf erscheinen. Wenn das Neusetzen des Fokus keine Wirkung zeigt, kann es auch daran liegen, dass Sie mit Ihrer Kamera zu nah am Objekt sind, das Sie fotografieren wollen. In der Regel benötigt Ihr iPhone einen gewissen Mindestabstand von ca. 10 Zentimetern, andernfalls kann die Kamera nicht richtig fokussieren und das Bild wird unscharf. Achten Sie zudem darauf, dass Sie nicht zu stark wackeln und eine möglichst ruhige Hand haben, wenn Sie ein Foto machen. Bei zu viel Bewegung fällt es Ihrer iPhone-Kamera nämlich schwer zu fokussieren.

3. iPhone-Kamera unscharf: Handyhülle ist im Weg

Foto mit dem Handy schießen

Wenn Sie feststellen, dass Ihre iPhone-Kamera unscharf ist, kann es dafür, neben einem falsch gesetzten Fokus, auch einen ganz einfachen Grund geben: Ihre Handyhülle. Es gibt inzwischen eine Fülle an unterschiedlichen Smartphone Cases. Je nach Hersteller und iPhone Modell fallen diese in Form und Material verschieden aus. Dieses große Spektrum ist einerseits natürlich praktisch. Auf diese Weise können Sie passgenau für Ihre Zwecke die richtige Handyhülle auswählen. Egal ob Hardcases, Softcases, Flipcases oder Taschen - die meisten Handyhüllen sind so beschaffen, dass sie eine kleine Aussparung für die Kamera besitzen. Dadurch ist Ihr Smartphone geschützt und trotzdem jederzeit einsatzbereit für Fotos. Andererseits sorgt dieses bunte Spektrum an Smartphone Cases dafür, dass die Kameraaussparungen nicht immer optimal auf Ihr Gerät zugeschnitten sind. Unter Umständen kommt es dazu, dass ein Teil der Hülle Ihre iPhone-Kamera verdeckt. Fotos, die unter diesen Bedingungen gemacht werden, können dadurch an Schärfe verlieren. Im Nachhinein kann so der Eindruck entstehen, dass Ihre iPhone-Kamera unscharf ist. Um diesen Fehler zu beheben, überprüfen Sie Ihr Smartphone Case dahingehend, ob es genügend Platz für Ihre Kamera lässt. Im Idealfall lässt sich eine schief sitzende Hülle einfach wieder zurechtrücken. Wenn nicht, empfiehlt es sich, nach einem anderen Case zu schauen, das eine ausreichend große Aussparung für Ihre Kamera besitzt.

4. iPhone-Bilder unscharf: Verunreinigtes Objektiv

Wenn Ihre iPhone-Kamera unscharf ist, kann dies eventuell auch am Schmutz oder Staub liegen, der sich im Inneren der Kamera angesammelt hat. Besonders ältere Geräte bzw. iPhones, die Sie schon seit längerem verwenden, können im Laufe der Zeit durch Umwelteinflüsse verunreinigt werden. Wenn Sie Ihr iOS-Gerät beispielsweise oft in der Hosentasche tragen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich Flusen sowie kleine Staubpartikel darin breit machen. Für Verunreinigungen dieser Art ist zwar vor allem die Kopfhörerbuchse bzw. der Lightning-Anschluss anfällig, doch auch die Kamera sammelt mit zunehmender Zeit kleinste Teilchen von Schmutz an. Obwohl es sich dabei nur um kleinste Partikel handelt, lassen diese sich in der Regel mit bloßem Auge erkennen. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Kamera verunreinigt ist, dann sollten Sie einen Apple Store oder eine Reparaturwerkstatt aufsuchen. Im Bestfall können die Mitarbeiter Ihr Gerät gleich vor Ort reinigen bzw. innerhalb von ein paar Stunden. Auf diese Weise lässt sich das Problem relativ zügig lösen und die Zeiten, in denen Ihre iPhone-Kamera unscharf ist, gehören der Vergangenheit an.

5. iPhone-Kamera unscharf: Ein Defekt liegt vor

Haben Sie alle hier vorgestellten Tipps berücksichtigt und Sie stellen immer noch fest, dass Ihre iPhone Kamera unscharf ist, dann liegt womöglich ein Defekt Ihrer Kamera vor. In den meisten Fällen sind die Ursachen für eine unscharfe Kamera weniger schwerwiegend, es kann aber durchaus sein, dass es einen technischen Defekt Ihrer Kamera gibt. Um sicherzugehen, dass kein größerer Schaden vorliegt oder im Falle eines tatsächlichen Schadens reagieren zu können, empfiehlt sich einen Kostenvoranschlag zu einer Handy Reparatur einzuholen. Beim WERTGARANTIE Reparatur-Marktplatz können Sie aus 1.000 Partnern die für Sie richtige Werkstatt heraussuchen. Schicken Sie Ihr Smartphone kostenlos ein oder geben es bei Ihnen vor Ort ab. Erhalten Sie Ihr Gerät im Falle einer Versands in wenigen Tagen repariert zurück.