Smartphone liegt auf einem Tisch
LG V30 Akkulaufzeit verlängern (Bild: Daniel Krasoń - stock.adobe.com)

Schäden vorbeugen

Fünf Tipps, die Ihre LG V30 Akkulaufzeit verlängern

Mit dem V30 brachte der koreanische Hersteller LG 2017 ein leistungsstarkes High-End-Smartphone auf den Markt, das den Vergleich mit den Flaggschiffen anderer Hersteller nicht scheuen muss. LG hebt bei seinem V30 besonders die neuen Multimedia-Features hervor, doch der kleine digitale Begleiter kann auch hinsichtlich seines Akkus punkten. Bei einem Test der Webseite PhoneArena schnitt die LG V30 Akkulaufzeit sogar besser ab als die des iPhone 8 und Galaxy S8. Allerdings gibt sich auch der beste Akku in einigen Situationen geschlagen. Deswegen zeigen wir Ihnen einige Kniffe, mit denen Sie Ihre LG V30 Akkulaufzeit sogar noch verbessern können.

Das LG V30

Nach einer einjährigen Pause und einem bereits sehr lang angekündigtem V30 veröffentlichte LG das neuste Modell seiner V-Serie 2017 auch in Europa. Das Warten hat sich dabei gelohnt. Das V30 besticht durch verbesserte Kameras, Wireless Charging und Quad-DAC-Audio. Doch auch in Sachen Akku hat das neue Flaggschiff einiges zu bieten.
Die LG V30 Akkulaufzeit ist durch einen leistungsstarken Akku mit 3.300 mAh nicht zu verachten. Insgesamt beträgt die LG V30 Akkulaufzeit fast 13 Stunden und ist damit höher als die der meisten anderen Hersteller und Modelle. Zusätzlich benötigt das LG V30 auch noch weniger Energie als die meisten seiner Konkurrenten. Natürlich unterstützt das V30 auch Quick Charge 3.0 und Wireless Charging (Qi). Die Ladezeit für eine volle Ladung beträgt mit dem Netzteil circa 110 Minuten, wobei die 50-Prozent-Marke nach nur etwas mehr als einer halben Stunde erreicht wird. Kabellos braucht das Gerät etwas mehr Zeit.

Doch auch der beste Akku kann in manchen Situationen einfach schlapp machen. Damit Ihnen die LG V30 Akkulaufzeit nicht im Stich lässt, wenn Sie gerade unterwegs sind, zeigen wir Ihnen nun einige Tricks, die die Laufzeit verlängern können.

1. Always-on-Display beim LG V30

Bekanntermaßen ist das Display ein sehr ausschlaggebender Faktor, wenn es um die Kapazitäten Ihres Handyakkus geht. Deswegen ist der erste Tipp, um kostbare LG V30 Akkulaufzeit zu sparen, die Abschaltung des Always-On-Displays. Zwar informiert Sie das Always-On-Display auch bei gesperrtem Smartphone über Uhrzeit, Datum, Akkustand etc., aber wer braucht denn wirklich ein Handydisplay, das pausenlos angeschaltet ist?
Um das Always-On-Display konfigurieren zu können, gehen Sie auf Einstellungen > Anzeige > Always-On-Display. Hier können Sie nicht nur das Design und die Helligkeit Ihres Always-On-Displays festlegen, sondern auch diese Funktion täglich zu einer bestimmten Zeit abschalten, beispielsweise wenn Sie eh gerade schlafen. Tippen Sie dafür auf Tägliche Auszeit und legen Sie eine Start- und Endzeit fest. Zu dieser Zeit wird das Always-On-Display deaktiviert. Noch besser für Ihre LG V30 Akkulaufzeit ist es, wenn Sie die Funktion komplett ausschalten.

2. LG V30 Bildschirmhelligkeit

Wie bereits erwähnt, stellt das Display den größten Stromfresser dar. Und hierbei gilt natürlich: Je heller der Bildschirm, desto höher ist auch der Stromverbrauch und damit die Auswirkung auf Ihre LG V30 Akkulaufzeit. Die einfachste Möglichkeit hier Akku sparen zu können, liegt in der Abschaltung der automatischen Helligkeitsregelung. Sie sorgt dafür, dass sich die Helligkeit Ihres Bildschirmes je nach Umgebung anpasst. Wenn Sie also einen dunklen Raum betreten, lässt dies Ihr Display dunkler werden. Betreten Sie einen hellen Raum, wird die Helligkeit hochgeregelt. So praktisch diese Funktion auch sein mag, so ist es für Ihre LG V30 Akkulaufzeit doch sinnvoller, die Helligkeit generell herunterzuregeln und nur bei Bedarf hochzuregeln. Um die automatische Helligkeitsregelung abzuschalten, wischen Sie vom oberen Rand nach unten und entfernen das Häkchen bei Autom., schon passt sich die Bildschirmhelligkeit nicht mehr automatisch an.

3. Energiesparmodus beim LG V30 einstellen

Smartphone läd an Powerbank
(Bild: Daniel Krasoń - stock.adobe.com)

Der wohl simpelste der hier vorgestellten Tipps zur Verbesserung der LG V30 Akkulaufzeit ist wohl der folgende: Natürlich besitzt Ihr LG Mobiltelefon einen eingebauten Energiesparmodus. Wobei das nicht ganz richtig ist, denn Sie können sogar aus drei verschiedenen Akkusparmodi wählen, welcher zu Ihnen und Ihrer Nutzung am besten passt. So empfiehlt es sich zum Beispiel bei nur noch sehr geringer Energie den stärksten Akkusparmodus auszuwählen. Um einen der drei Modi für eine verbesserte LG V30 Akkulaufzeit auszuwählen, tippen Sie auf Einstellungen > Allgemein > Akku & Energiesparen und suchen in der Liste nach Akkusparmodus. So sorgt der Modus Erweitert für eine doppelt so lange Akkulaufzeit, während der stärkste Modus, Maximal, nochmal ein Drittel obendrauf packt. Wenn Sie sehen möchten, was genau die einzelnen Modi abschalten, um Energie zu sparten, tippen Sie auf den entsprechenden Modus und wählen Modus bearbeiten aus.
Zum Beispiel werden bei dem Modus "Erweitert“ die maximale Display-Helligkeit reduziert, das Always-On-Display und Vibrationen deaktiviert und Hintergrunddaten und - Aktualisierungen eingeschränkt. Diese Einschränkungen können aber manuell und einzeln deaktiviert werden. Der Modus "Maximal" sollte nur genutzt werden, wenn Sie wirklich kaum noch Energie übrig haben, da er wirklich alle nicht zwingend nötigen Features deaktiviert, so auch Standort, Bluetooth und Wi-Fi.

4. WLAN

Neben dem Bildschirm sind aber noch weitere Funktionen des V30 wahre Energiefresser, die Sie für eine längere Akkulaufzeit anders nutzen sollten. Der nächste der hier vorgestellten Tipps für eine bessere LG V30 Akkulaufzeit befasst sich daher mit Ihrem WLAN. Auch Eingeschaltetes WLAN verbraucht wertvolle Energie. Wenn Sie Ihr WLAN also gerade nicht zwingend benötigen, weil Sie zum Beispiel im Kino sind, sollten Sie es Ihrem Akku zuliebe ausschalten. Das können Sie ganz leicht in Ihren Einstellungen unter Netzwerke.

5. Ungenutzte LG V30 Apps

Wenn Sie Ihre LG V30 Akkulaufzeit verbessern möchten, sollten Sie einen Blick auf Ihren Prozessor werfen beziehungsweise diesen entlasten, da er viel Akku verbraucht. Sie denken, dass Sie keinen Einfluss auf Ihren Prozessor haben? Das Gegenteil ist der Fall und Sie können sogar leicht dafür sorgen, dass dieser möglichst wenig zu tun hat. (Ungenutzte) Anwendungen belasten Ihren Prozessor und rauben Ihnen so sehr viel Energie. Besonders Messenger wie WhatsApp und Social Media-Apps wie Facebook und Instagram verbrauchen durch Hintergrundaktualisierungen viel Energie, und das auch, wenn Sie diese Apps nicht einmal aktiv gestartet haben. Wenn Sie eine App nicht mehr nutzén, deinstallieren Sie diese. Wenn Sie eine App nur zeitweise benötigen und sie deswegen aber nicht komplett löschen möchten, haben Sie auch die Möglichkeit diese zu stoppen und später, bei Bedarf, wieder zu aktivieren.