Hand hält iPhone mit eingeschaltetem HomeScreen
Achtung: Diese Risiken birgt ein Jailbreak des iPhone (Bild: mahod84@gmail.com - stock.adobe.com)

Schäden vorbeugen

Achtung: Diese Risiken birgt ein Jailbreak des iPhone

Es ist eine beliebte Maßnahme unter iPhone-Nutzern: Der Jailbreak. Er macht möglich, dass auf dem Handy nicht nur durch Apple verifizierte, sondern jegliche Apps installiert werden können. Doch die Durchführung eines Jailbreaks ist umstritten und sollte gut durchdacht werden.

Das verspricht ein Jailbreak

Durch einen Jailbreak, was auf Deutsch übrigens „Gefängnisausbruch“ bedeutet, werden Nutzungsbeschränkungen des iOS-Geräts geändert. Das iPhone wird sozusagen gehackt. Möglich ist diese Maßnahme meist durch ein Programm, das auf einem Computer installiert wird. Es findet Lücken im Betriebssystem oder der Hardware des iPhone und macht sich diese zunutze. Anleitungen zu einem Jailbreak gibt es zahlreich im Internet. Durch die Durchführung eines Jailbreaks können nicht mehr nur Apps aus Apples App Store, sondern jegliche Anwendungen von anderen Anbietern auf dem Gerät installiert werden.

Risiken eines Jailbreaks

Doch Achtung: So verlockend der Jailbreak auch klingt, er bringt auch einige Nachteile mit sich. Am wichtigsten ist, dass die Garantieleistung bei Apple für ein gejailbreaktes iPhone verfällt. Das Unternehmen wird ein modifiziertes Gerät nicht reparieren. Denn ein Jailbreak ist ein Verstoß gegen die Einverständniserklärung zwischen dir und Apple. Darüber hinaus können durch einen Jailbreak viel schneller Schadsoftware, Viren und Co. auf ein iOS-Gerät gelangen. Die Sicherheit des iPhone ist somit nicht mehr gewährleistet. Auch wird darüber berichtet, dass iPhones durch solch einen Hack schneller und öfter abstürzen, wodurch die Nutzung natürlich eingeschränkt wird.

Was tun im Falle einer Reparatur?

Mann sitz auf Ledersofa und hält seinen Daumen auf den Home Button
(Bild: bramgino - stock.adobe.com)

Was können Sie tun, wenn Sie einen Jailbreak durchgeführt haben und Ihr iPhone kaputt gegangen ist? Keine Panik, ausweglos ist die Situation nicht. Sie können das Handy zwar nicht mehr zu Apple schicken, einige Drittanbieter reparieren es aber trotzdem. Auf Reparatur-Marktplatz finden Sie eine Aufzählung aller Anbieter in deiner Nähe. Hier ist mit Sicherheit ein Anbieter dabei, der sich Ihrem iPhone annimmt.

Rückgängigmachen des Jailbreaks

Außerdem soll es auch möglich sein, einen Jailbreak rückgängig zu machen – und zwar, indem Sie Ihr Handy über iTunes vollständig zurücksetzt. Dabei sollten Sie unbedingt beachten, Ihre Daten vorher gut zu sichern. Denn nach dem Reset sind sie alle weg. Führen Sie diesen Vorgang durch, sollte Apple nicht mehr einsehen können, ob Sie Ihr iPhone gejailbreakt haben.

Wichtiger Hinweis: Ist Ihr versichertes Gerät defekt? Dann empfehlen wir Ihnen, für die Reparatur eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Im Fall einer Selbst-Reparatur könnte Ihr Versicherungsschutz entfallen. So können Sie als Kunde von WERTGARANTIE Ihren Schaden melden.