Hand hält iPhone mit geöffnetem Entertainment Ordner
Ausrangierte Smartphones: So wird das alte Handy zur Fernbedienung (Bild: CDPiC - stock.adobe.com)

Recyclen

Ausrangierte Smartphones: So wird das alte Handy zur Fernbedienung

Ist das alte Smartphone oder das ausrangierte Tablet wirklich ein Fall für den Kleinanzeigenmarkt oder gar die Entsorgung? Oder gibt es Alternativen – ein zweites Leben für alte Technik? Wer schon immer von einer teuren Universalfernbedienung geträumt hat, für den liegt womöglich mit dem alten Telefon bereits die passende Hardware in der Schublade. Das Ergebnis ist oft sogar besser als alles, was fertig im Elektrohandel auf Kunden wartet. Wir zeigen, wie es geht.

Von den großen TV-Herstellern gibt es fertige Lösungen

Um das Smartphone als Fernbedienung nutzen zu können, wird eine sogenannte Remote-App benötigt. Diese stehen im App Store bzw. im Google Play Store zur Verfügung. Speziell für Smartphones von Samsung gibt es die kostenlose App „My Tifi“. Smart-TVs des gleichen Herstellers können damit problemlos bedient werden, einzige Voraussetzung: Der Fernseher darf nicht älter als Baujahr 2009 sein. Die Verbindung zwischen Fernseher und Smartphone oder Tablet erfolgt bei dieser und den anderen Lösungen über das heimische WLAN-Netzwerk.
Wer über einen Fernseher der Marke Sony verfügt, sollte die App „TV Sideview“ ausprobieren. Die Sony-Lösung zeigt sogar das aktuelle Programm auf dem Display des Smartphones oder Tablets an – welche andere Fernbedienung kann das?
Auch für Fernseher der Marke LG gibt es mit der App „LG TV Remote“ eine fertige Lösung, die speziell auf die Modelle dieser Marke ausgerichtet ist.

Eine Lösung für alle TV-Modelle

Flexibler ist die Bedienung jedoch mit der „Smart Remote“ App. Diese App ist herstellerunabhängig einsetzbar und kann für so gut wie jedes neuere Fernsehgerät genutzt werden. Bevor die alte Fernbedienung in der Schublade verschwindet, sollte die universelle App ausgiebig mit dem eigenen Fernseher getestet werden. Ohne die offizielle Unterstützung des Herstellers besteht die Gefahr, dass nicht alle Funktionen unterstützt werden. Wenn möglich, sind daher die speziell abgestimmten Apps vorzuziehen. Ist der DVD- oder BluRay-Player dann vom gleichen Hersteller, wird die aus dem Smartphone entstandene Fernbedienung auch universell, so kann der Heimkino-Abend wirklich mit nur einem Handgerät gesteuert werden.

Weitere Vorteile bei der Nutzung eines Smartphones als Fernbedienung

Mann benutzt Fernbedienung, whährend er auf's Handy guckt
(Bild: Phovoir - stock.adobe.com)

Das umgewandelte Smartphone haucht nicht nur (vermeintlich) alter Technik neues Leben ein, es bietet auch ein hochauflösendes Display und die Möglichkeit dort andere – für die TV-Nutzung geeignete – Apps abzulegen. Wie wäre es mit einer Programmzeitschrift-App? Oder ein paar Links im Browser auf Seiten zu den jeweiligen Lieblingsserien? Zusammen mit anderen Apps für die Heimautomation kann das alte Smartphone oder Tablet zusätzlich die Heizung steuern. Und, ganz wichtig: Mit den entsprechenden Apps oder über den Browser kann auch gleich die Pizza an die Haustür geordert werden. Da lohnt oft auch eine Reparatur des Smartphones, bevor es verlegt oder entsorgt wird!

Alternative zur Fernbedienung?

Universalfernbedienung haben Sie schon? Wie Sie aus Ihrem Altgerät eine Webcam machen, erfahren Sie im Artikel: Ein zweites Leben als Webcam.