Das Faltrad von Brompton
Das Faltrad von Brompton – bequem unterwegs (Bild: © Brompton)

Ratgeber Rad & E-Bike Mit dem Brompton Faltrad flexibel unterwegs

Ein Faltrad ist ideal für Touren, die streckenweise mit Bahn, Bus, Auto oder Straßenbahn zurückgelegt werden. Wer sich für Falträder interessiert, kommt am kultigen Brompton aus Großbritannien nicht vorbei: Mit wenigen Handgriffen schrumpft das in London handgefertigte Rad auf die Größe eines Handgepäckstücks! Ideal für den Kofferraum im Auto, das Boot oder als Aufgabegepäck im Flugzeug. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln zu Stoßzeiten und im Zug ist das Faltrad der perfekte Begleiter für Pendlerinnen und Pendler und reist gefaltet kostenlos als Handgepäck mit. Lesen Sie hier alles über die Vorteile eines Brompton Faltrades und warum Sie es lieben werden.

Inhalt

Unterschied Faltrad vs. Klapprad

Faltrad zusammengeklappt
In wenigen Sekunden lässt sich ein Brompton Faltrad auf die Größe der 16-Zoll-Räder zusammenfalten (Bild: © Brompton)

Der Begriff Klapprad wird meistens für Fahrräder verwendet, die sich mit einem einzigen Gelenk am Rahmen zusammenklappen lassen. Falträder dagegen gehen in der Regel noch einen Schritt weiter, allen voran das kleine Wunderwerk aus der traditionsreichen Londoner Fahrradmanufaktur Brompton: In wenigen Sekunden lässt sich ein Brompton Faltrad auf die Größe der 16-Zoll-Räder zusammenfalten und besticht dann mit einem kompakten Maß von 585 mm Länge, 565 mm Höhe und 270 mm Breite.

Senioren Paar mit Fahrradhelm küsst sich

Radverliebt? Wer sein Bike liebt, schützt es.

Ob Unfall, Diebstahl oder Verschleiß – mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz sind Sie geschützt!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Was ist das beste Klapprad? Was das beste Faltrad?

Das Faltrad von Brompton in weiß
Das Faltrad von Brompton in weiß – A Line (Bild: © Brompton)

Ob Klapprad oder Faltrad, mittlerweile gibt es einige Hersteller, die sich der kompakten Räder angenommen haben. Die Unterschiede reichen von der Auswahl der Materialien über die Klapp- und Faltmechanismen bis hin zur Preisgestaltung. Dieser Blogbeitrag befasst sich mit dem Klassiker unter den Falträdern: Brompton aus Großbritannien, die Kultmarke für Klapprad-Fans. Erfinder Andrew Ritchie bastelte 1975 in seiner Londoner Wohnung an einem Klapprad mit dreiteiligem Faltsystem, das er in den nächsten zehn Jahren kontinuierlich verbesserte. Das Brompton war geboren!

Warum Brompton?

Das Klapprad aus Großbritannien blickt auf eine lange Tradition zurück und verfügt weltweit über eine große Community. Brompton bietet für jeden etwas: Da gibt es Modelle für die City, die in der Ausstattung besonders einfach und damit preiswert gehalten sind (A-Line). Daneben wartet die klassische C-Line mit umfangreicheren Features für längere Fahrten auf, während die P-Linie mit Komponenten aus besonders leichten Materialien und die ultraleichte T-Serie aus Titan brilliert. In den jeweiligen Kategorien finden sich wiederum verschiedene Modelle. Zudem gibt es das Brompton auch als E-Bike und in weiteren Sonder-Editionen. Verwirrt? Eine gute Beratung beim Brompton-Fachhändler klärt Ihre Bedarfe und führt Sie schnell zum Brompton Faltrad Ihrer Träume.

Was kostet ein Brompton Faltrad?

Brompton C Line
Brompton C Line in Matcha Green (Bild: © Brompton)

Je nach Modell und Ausstattung gibt es ein Brompton Faltrad bereits ab 995 Euro in der einfachsten Version (A Line). Der Klassiker, die C Line, geht bei aktuell 1.500 Euro los. Das Brompton electric startet bei 3.495 Euro. Spezialausführungen, Sondermodelle und die extra leichten Ausführungen der klassischen wie der elektrischen Version kosten deutlich mehr. Für Zubehör wie Brompton-Taschen, ein gutes Schloss und abnehmbare Beleuchtung wird man schnell einige weitere hundert Euro los.

Welches Brompton ist das richtige für mich?

Brompton Electric C Line mit Tasche
Brompton Electric C Line mit Tasche (Bild: © Brompton)

Generell gilt: Je umfangreicher die Ausstattung und je preiswerter das Material, desto schwerer wird Ihr Brompton. Zwischen knapp neun Kilogramm für das ultraleichte Titan-Modell, rund elf Kilogramm für die klassische C-Linie und knapp 17 Kilo für das Brompton electric bewegt sich das Gewicht. Und das spielt bei einem Faltrad neben den Maßen die Hauptrolle! Schließlich werden Sie es oft genug Treppen oder Stufen hochtragen, in den Kofferraum heben und vielleicht sogar jeden Tag mit in Ihre Wohnung nehmen. Einem geringen Gewicht entgegen steht die Ausstattung: Wenn Sie Ihr Brompton nicht nur für sehr kurze Strecken in der City nutzen, werden Sie beispielsweise eine Gangschaltung mit sechs statt nur zwei Gängen zu schätzen wissen. Dann hat vielleicht auch ein Gepäckträger Sinn und die optionale, fest installierte Beleuchtung bringt ebenfalls ein paar Gramm mehr auf die Waage. Hier sollte man sich genau überlegen, was man braucht – und was nicht.

Brompton electric – das E-Bike von Brompton

Alle Vorteile des Brompton Folding Bikes gibt es auch mit elektrischer Trittunterstützung. In der klassischen Version (Electric C Line) und der ultraleichten, extra hochwertigen Electric P Line finden Sie ganz sicher Ihr Brompton E-Bike. Der Akku hat eine Reichweite von 70 Kilometer und sorgt für eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h bei superschneller Ladezeit von rund vier Stunden. Wer bereits binnen zwei Stunden einen vollen Akku braucht, verwendet einfach das Brompton Schnellladegerät. Gute Idee: Der Akku befindet sich in einer kleinen Tasche, die mit einem Klick am Frontträgerblock befestigt wird. Das Brompton electric C-Line startet preislich bei 3.495 Euro, die leichtere, elektrische P Line bei 4.195 Euro.

Was kostet ein Brompton Fahrrad im ICE?

Mobil unterwegs mit den Bikes von Brompton
Gefaltet reist das Brompton Faltrad kostenlos im ICE (Bild: © Brompton)

Wer öfter mit Fahrrad und Bahn unterwegs ist, weiß, dass Fahrrad-Tickets ganz schön ins Geld gehen können. Ein ICE-Ticket für ein normales Fahrrad, das kein Faltrad ist, kostet aktuell 9 Euro pro Fahrt. Hinzu kommt die oft umständliche Reservierung vorab. Die Plätze für Fahrräder in den Zügen sind begrenzt, oft schnell belegt und wenn man einen Zug verpasst, muss man erneut reservieren. Ganz anders mit dem Brompton: Gefaltet reist Ihr Fahrrad in Zügen des Nah- und Fernverkehrs in Deutschland jederzeit kostenlos mit! Je nach Platzangebot können Sie es zwischen Ihre Füße klemmen oder in den Gepäckbereichen der Wagen komfortabel abstellen. Tipp: In IC und ICE können Sie es im Gepäckbereich oft sogar anschließen.

Mit dem Brompton im Flugzeug

Wer mit dem eigenen Boot oder seinem Sportflugzeug unterwegs ist, findet auch hier ausreichend Platz für sein gefaltetes Brompton. Am Ziel angekommen, können Sie herrliche Radtouren unternehmen oder Ihre Vorräte im Supermarkt auffüllen. Wer per Linien- oder Charterflug in den Urlaub fliegt, sollte sich vorab über die geltenden Gepäckbestimmungen informieren und am besten vorher konkret nachfragen, ob und wie das Brompton mitreisen kann. Von der Mitnahme als Handgepäck wird unter Bromptonauten eher abgeraten. Einige Brompton-Fans haben gute Erfahrungen damit gemacht, ihr Faltrad in speziellen Taschen als Gepäck aufzugeben. Wieder andere gehen lieber kein Risiko ein und verzichten bei Flugreisen auf ihr liebstes Fortbewegungsmittel.

Brompton falten – so geht’s

Person faltet das Brompton Faltrad
Das Brompton Faltrad – schnell, mobil und komfortable (Bild: © Brompton)

Das Brompton lässt sich superschnell zusammenfalten. Begonnen wird dabei mit dem Einklappen des Hinterrades, das geht ganz einfach über einen kleinen Hebel. In dieser Position steht das Faltrad von selbst, so dass kein zusätzlicher Ständer benötigt wird. Nun wird die Schraubverbindung am Rahmen gelöst, die Lenkstange über die rechte Seite geführt und das Vorderrad an einem Haken im Bereich des Hinterrades eingehängt. Dieser Schritt benötigt anfangs etwas Übung. Nach ein paar Probedurchläufen hat man den Dreh schnell raus. In dieser Position kann das Brompton auch als Trolley benutzt werden. Ideal mit einer Brompton-Einkaufstasche zum Beispiel, die mit einem Klick am Frontträgerblock befestigt wird. So macht Shoppen auf dem Markt oder in einem größeren Supermarkt noch mehr Spaß. Doch zu den Taschen später mehr. Jetzt wird das Faltrad erst einmal weiter zusammengeklappt. Dazu lösen Sie einfach die Schraubverbindung am Lenkergelenk und lassen los. Der Lenker fällt zur rechten Seite und rastet im Bereich der Räder geschmeidig in eine Halterung ein. Nun noch den Sattel herunterschieben und das linke Pedal hochklappen und zack, das Brompton ist auf komfortable Handgepäckgröße geschrumpft.

Welche Brompton Tasche passt zu mir?

Brompton Tasche
Die Tasche des Brompton Faltrades ist durch einen Klick an der Lenkerstange befestigt und kann einfach gelöst werden (Bild: © Brompton)

Ein echter Clou bei Brompton ist die umfangreiche Taschenkollektion für den Frontträgerblock. Mit einem Klick wird die Tasche an der Lenkerstange befestigt. Dort sitzt sie stabil und beeinträchtigt das Lenken nicht, wie sonst bei Lenkertaschen üblich. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen – von der Laptoptasche über Einkaufstaschen bis hin zu Rucksack und Reisetasche. Regelmäßig kommen neue Modelle auf den Markt, die eine Radtour mit dem Brompton Faltrad noch schöner machen.

Wo bekomme ich mein Brompton?

Die Marke Brompton wird über Brompton Stores („Brompton Junctions“) sowie ausgewiesene Fachhändler vertrieben, die Sie bei der Wahl des passenden Faltrades, zu sinnvollen Ausführungen und Zubehör sowie zur voraussichtlichen Lieferzeit beraten können. Die ist, wie bei vielen Herstellern, zurzeit oft mit Wartezeiten verbunden. Sie können Ihr Folding Bike auch direkt über die Website des Herstellers konfigurieren und bestellen. Auch hier lohnt es sich, die Wartezeiten abzufragen. Die Brompton Junctions und Brompton Fachhändler haben aber immer einige Modelle vor Ort, die gleich mitgenommen werden können.

Einmal Brompton, immer Brompton?

Das Kultfaltrad erfreut sich weltweiter Beliebtheit, die internationalen Brompton-Communities wachsen. Es gibt Brompton-Events wie gemeinsame Touren, die Brompton World Championships und Meisterschaften im schnellen Zusammenfalten. Der Weltrekord im „Fastest Fold“ liegt bei rund 4 Sekunden. Im Alltag schafft man es in weniger als 20 Sekunden locker, sein Brompton zusammenzuklappen. Viele Radfahrer, die sich ein Brompton zuerst als Zweitrad angeschafft haben, fahren nach einiger Zeit nur noch mit dem trendigen Faltrad. Das liegt vermutlich am wirklich gut durchdachten Konzept, genialen Gangschaltungen mit phantastischer Übersetzung und der kompromisslosen Taschenlösung. Man muss es einfach selbst ausprobieren, um den Kult um die Marke Brompton zu verstehen.

Welche Fahrradversicherung für mein Brompton?

Faltrad im Büro
Das Brompton Faltrad kann aufgrund seiner Faltbarkeit super ins Büro mitgenommen werden (Bild: © Brompton)

Ein Brompton ist ein hochwertiges Fahrrad, das nicht nur beim Besitzer, sondern auch bei Fahrraddieben beliebt ist. Die meisten Bromptonauten schließen ihr Fahrrad nur ungern irgendwo an, sondern nehmen es möglichst immer mit – ins Café, zu Freunden, ins Büro … Sollte das einmal nicht möglich sein, muss es sicher angeschlossen werden. Andernfalls ist es schnell weggetragen. Tipp: Die WERTGARANTIE Fahrradversicherung für Ihr Brompton Folding Bike oder Ihr Brompton electric bietet umfassenden Schutz schon für einen geringen monatlichen Beitrag..