Smartbike ebii von Acer
Das Smartbike ebii von Acer (Bild: © Acer)

Ratgeber Rad & E-Bike Das Smartbike ebii vom Notebook Spezialist Acer

Acer – einer der weltweit größten Anbieter von IT-Produkten präsentiert im März 2023 das Acer Smartbike ebii – ein E-Bike mit Powerbank und künstlicher Intelligenz (KI). Bislang umfasste das Produktangebot des Hersteller der bekannten Acer Laptops außer diesen unter anderem Desktops, Server, Monitore, Peripheriegeräte, Digitalgeräte und Zubehör, LCD-Fernseher sowie e-Business-Lösungen für Handel, öffentliche Einrichtungen, Bildungswesen und Privatanwender.

Was genau sich hinter dem Smartbike ebii mit KI versteckt, welche Innovationen es enthält und wie alltagstauglich es sich gestaltet, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Acer und seine smarten Produkte

Acer Smartbike ebii
Acer Smartbike ebii (Bild: © Acer)

Im März war es soweit. Das taiwanische Computerunternehmen Acer aus Taipei stellte sein Smartbike ebii vor. Acer gehört in seiner Branche zu den Big-Playern und hat sich in den letzten Jahren zum weltweit drittgrößten ITK-Anbieter entwickelt. In so manchem deutschen Haushalt ist daher ein Acer Laptop zu finden.

Das Unternehmen überrascht seit neustem gerne mit außergewöhnlichen Ideen. So stellte es zum Beispiel im Januar diesen Jahres den Fahrradschreibtisch „Bike Desk eKinekt BD 3“ vor.

Der Clou: Der Bike-Desk ermöglicht es Ihnen, während der Arbeit am Acer Laptop zu pedalieren und sich somit fit zu halten und wandelt außerdem die kinetische Energie in elektrische um. Käuflich erwerben kann man diesen innovativen Schreibtisch laut Aussagen des Unternehmens wahrscheinlich ab Juni 2023 für einen Preis von 999 Euro.

Mit dem Smartbike ebii inklusive künstlicher Intelligenz sorgt der ITK-Gigant kürzlich wieder für Aufsehen. Auch wenn es aus manchen Ecken heißt: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“, gibt es bereits jetzt Interessenten, die auf die Markteinführung des Smartbikes ebii von Acer gespannt sind.

Übrigens: Neben Acer gibt es auch andere Hersteller von Laptop und Smartphone, die ihr Angebot um E-Scooter und E-Bike erweitert haben, wie beispielsweise Xiaomi mit seinem HIMO EBIKE, dem Segway Ninebot oder dem elektronischen Ninebot Einrad.

Was ist ein Smartbike?

Hier scheiden sich die Geister. Wo noch vor gar nicht langer Zeit bei dem Begriff Smart Bike die meisten eher an eine Art Hometrainer dachten – also an ein Fahrrad für das Indoor Training – sieht das heute etwas anders aus.

Mittlerweile taucht der Begriff Smartbike immer häufiger in Verbindung mit einem E-Bike auf, das mit diversen smarten Lösungen ausgestattet ist. Dazu gehören beispielsweise neben dem modernen Display und der smarten Steuerung des Motors auch die Konnektivität per Smartphone App für die Bedienung von Antrieb, Beleuchtung und Diebstahlschutz.

In unserem Beitrag: „Smart E-Bike: eine neue Dimension des Fahrradfahrens?“ haben wir einiges zu diesem Thema für Sie zusammengetragen.

Für noch mehr Verwirrung sorgt das Smart E-Bike der gleichnamigen Automarke Smart, das schon vor einigen Jahren auf den Markt kam. Eventuell ist es Ihnen noch gar nicht begegnet, da Smart sich mit dem Smartbike nicht an die typische Fahrradladen-Kundschaft wendet, sondern lieber auf andere Vertriebskanäle setzt. Im Smart Autohaus können Sie allerdings auf das E-Bike von Smart stoßen.

Was kostet ein smartes E-Bike?

Abgesehen von dem Smartbike des Autoherstellers und dem Fahrrad für das Indoor Training, mit denen wir uns hier nicht weiter beschäftigen, fallen die Preise für ein smartes E-Bike je nach Ausstattung recht unterschiedlich aus.

Die Preise tendieren zwischen 400,00 Euro für ein smartes Klapprad von Xiaomi (Hersteller aus China) bis hin zu mehreren Tausend Euro für smarte E-Bikes wie dem intelligenten Elektro-Stadtrad von Urtopia oder den E-Bikes von Cowboy und Vanmoof.

Diese Smartbikes sind vollgepackt mit innovativen und teilweise einzigartigen Technologien und begeistern mit intuitiven Antriebssystemen und intelligenten E-Shift Schaltkonzepten.

Sie sorgen nicht nur für ein verbessertes Fahrerlebnis, sondern liefern ähnlich wie kleine Hochleistungscomputer mithilfe von Sensoren und Mikrochips umfangreiche Daten.

E-Bike ebii KI: Unterstützung mit künstlicher Intelligenz

Auch beim Acer Smartbike ebii, dessen Zweck laut Hersteller es ist, den Weg durch die Stadt zu vereinfachen, sorgt die KI für die perfekte Fahrunterstützung in der urbanen Umgebung. Auf den ersten Blick könnte man das Acer Smartbike ebii mit einem Faltrad verwechseln, doch dem ist nicht so.

Konzipiert für das moderne städtische Leben hat Acer das ebii Smartbike mit einer entsprechend angepassten Form ausgestattet, die anmutet, als sei das E-Bike aus einem Guss geformt.

Der robuste Rahmen aus Aluminiumlegierung und die eher minimalistische Erscheinung ergeben ein geringes Gesamtgewicht von nur 16 Kilogramm. Damit lässt sich das smarte ebii Bike in der Stadt überall mit hinnehmen. Belastbar ist das futuristisch erscheinende Smartbike laut Aussagen von Acer bis zu 120 Kilogramm (inklusive E-Bike) und kann von Personen mit einer Körpergröße zwischen 145 bis 185 Zentimetern und einem Gewicht bis max. 104 Kilogramm gefahren werden.

Gewöhnungsbedürftig ist der Anblick der einarmigen Vorderradgabel, die mit einem einseitigen Nabenmotor ausgestattet ist. Der Nabenmotor mit seinen 250 Watt und 40 Newtonmetern Drehmoment lässt im ersten Moment nicht gerade auf Hightech schließen.

Allerdings versteckt sich in dem Smartbike ein intelligenter Steuerkasten – die ebbi-Box. Diese enthält den Akku samt Technik inklusive künstlicher Intelligenz. Die KI ist dafür verantwortlich, dass sich das Smartbike dem Fahrstil und den Vorlieben der Fahrer anpasst.

Typisch für ein Pedelec unterstützt das ebii Smartbike bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern / Stunde und wäre somit in Deutschland für den Straßenverkehr zugelassen.

Laut Hersteller schafft das Acer Smartbike mit einer Akku-Ladung ganze 110 Kilometer Fahrstrecke. Für ein smartes Stadt-Bike ist diese Reichweite vollkommen ausreichend. Der 460 Wh Lithium-Ionen-Akku, für den Acer das Netzteil mitliefert, lässt sich innerhalb von 2,5 Stunden komplett laden und kann außerdem entnommen und als USB-Powerbank verwendet werden. Damit können Sie unterwegs ganz einfach Smartphone, Laptop oder andere Geräte aufladen.

Der Akku des ebii Bikes ist neben dem Lade- und Entladeschutz mit einer optimalen Zellenanordnung ausgestattet und durch seine sichere Bauweise vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Auf die Gangschaltung oder Unterstützungsstufen hat Acer verzichtet. Für die perfekte Unterstützung sorgt die künstliche Intelligenz von Ebii – der ebiiAssist, die laut Herstellerangaben ständig dazu lernt, um das Fahren des Smartbikes so individuell wie möglich zu gestalten.

Der Riemenantrieb und die minimalistische Erscheinung lassen auf einen geringen Pflegeaufwand beim Acer Smartbike schließen. Hinzu kommen pannensichere 20 Zoll Laufräder mit einem schaumstoffartigen Innenleben – der sogenannten Air-Form.

Hydraulische 160 Millimeter Scheibenbremsen am Smartbike ebii sollen gewährleisten, dass Fahrer auch bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen eine effiziente Kontrolle über das E-Bike haben.

Ein Highlight beim Smartbike ebii ist der Kollisionsschutz, bei dem Sensoren und Heckradar auf entgegenkommende Fahrzeuge oder im Weg stehende Objekte reagieren. Getoppt wird das Ganze mit der 360 Grad Umgebungsbeleuchtung, die nach Angaben des Laptop Spezialisten Acer anderen Verkehrsteilnehmern anzeigt, wohin die Reise als Nächstes gehen soll.

So viel Technik und Innovation verlangt nach einem entsprechenden Versicherungsschutz. Informieren Sie sich bei der Gelegenheit gerne über unsere modernen Versicherungsangebote für E-Bike, Fahrrad oder Smartphone.

Senioren Paar mit Fahrradhelm küsst sich

Radverliebt? Wer sein Bike liebt, schützt es.

Ob Unfall, Diebstahl oder Verschleiß – mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz sind Sie geschützt!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Intelligente Funktionen der ebiiGo App

das Smartbike ebii
Acer Smartbike ebii (Bild: © Acer)

Die Verbindung mit dem Handy über die mobile App ebiiGo versorgt die Fahrer des Acer Smartbikes über LTE/BLE (Long Term Evolution und Bluetooth Low Energie) mit allen notwendigen Informationen. Sie haben die Wahl zwischen

  • Boost Modus
  • Smart Modus
  • Eco Modus

und können Ihre Fahrwege einfach per App planen. Das sorgt laut App-Entwickler für ein maßgeschneidertes Fahrerlebnis.

Zusätzlich dazu lässt sich das smarte Elektrofahrrad über ebiiGO-App ver- und entriegeln und per Radsuchfunktion über die GPS Standorterfassung aufspüren. Eine Diebstahlwarnung ist ebenfalls integriert. Entfernt man sich von seinem Smartbike ebii sorgt die kabellose Bluetooth Verbindung für die Verriegelung. Entriegelt wird, sobald man sich mit dem Smartphone dem E-Bike wieder nähert.

Selbstverständlich werden Akkulaufzeit und Geschwindigkeit angezeigt. Außerdem macht die App Sie auf entgegenkommende Fahrzeuge aufmerksam. Neben der Anzeige von Echtzeitdaten speichert die ebiiGo App von Acer alle Informationen und Ihre Fahrgewohnheiten und verarbeitet diese für eine zukünftige Optimierung. Damit soll das Fahrerlebnis ständig angepasst und verbessert werden.

Fazit zum Smartbike

Das Acer Smartbike ebii mit KI ist darauf ausgerichtet, den Umgang mit dem Elektrofahrrad in der Stadt durch Pannensicherheit, Komfort und Verriegelungssystem einfacher zu gestalten. Das macht neugierig. Im Test beweisen konnte sich das E-Bike noch nicht.

Leider hält der Laptop Spezialist auch mit dem Preis hinterm Berg und der Verkaufsstart für Deutschland ist ebenfalls noch nicht bekannt. Wenn es soweit ist, wird es sicher einige Interessenten geben, die sich für das Acer Smartbike ebii begeistern können.