Personalausweis liegt auf Tastatur
Handy Personalausweis nutzen (Bild: Mario Hoesel - stock.adobe.com)

Neuerscheinungen

Der Handy Personalausweis kommt noch dieses Jahr

Der Personalausweis hat in den vergangenen Jahrzehnten verschiedene Ausführungen erlebt. Früher wurde er als kleines Buch ausgestellt, inzwischen kommt er in Form einer kompakten Karte daher. In den Anfängen wurde er im Hochkantformat ausgehändigt, mittlerweile gibt es den Perso im Querformat. Zu Beginn handschriftlich ausgefüllt, wird der aktuelle Ausweis nicht nur maschinell bedruckt, auf einem integrierten Chip sind all diese Infos zudem digital gespeichert – auf Wunsch sogar mit Ihrem Fingerabdruck. Seit vielen Jahren wird über den nächsten logischen Schritt spekuliert: der vollständigen Digitalisierung des Personalausweises. Nun soll es soweit sein: Samsung will noch in diesem Jahr seinen Handy Personalausweis vorstellen. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt, ob die Nutzung des digitalen Persos wirklich unbedenklich ist und was Sie außerdem wissen sollten.

So wurde der Handy Personalausweis entwickelt

Als erstes Unternehmen plant hierzulande Samsung, den Handy Personalausweis auf den Markt zu bringen. Hierbei wird oft von der „e-ID“ gesprochen, also der „elektronischen Identifikation“. Zur Klarstellung: Der Begriff e-ID beschreibt zunächst nur die elektronische Nutzung des Personalausweises und existiert auch unabhängig von der Verwendung fürs Smartphone. Wenn vom Handy Personalausweis die Rede ist, dann handelt es sich aber folglich um eine e-ID. Insgesamt waren verschiedene Unternehmen und Behörden daran beteiligt, den Handy Personalausweis zu entwickeln. Neben dem koreanischen Samsung-Konzern haben sich das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Bundesdruckerei sowie die Deutsche Telekom Security zusammengesetzt, um die technischen Grundlagen für den Handy Personalausweis zu festzulegen.

Handy Personalausweis einfach aufs Smartphone laden

Zurzeit steht noch aus, wann genau der Handy Personalausweis nutzbar sein wird. Die technischen Grundlagen sind zwar gelegt, die Einführung des Persos braucht aber noch grünes Licht. Wird dieses gegeben, geht die Nutzung vom Handy Personalausweis ganz leicht. Alles, was Sie dazu tun müssen, ist ein Samsung Smartphone zu besitzen und Ihren Perso einmalig auf Ihrem Gerät einzurichten. Ist dies geschafft, ist er fortan auf Ihrem Handy hinterlegt und lässt sich in Zukunft bei online Bestellungen und Bezahlvorgängen bzw. beim Anmelden auf Portalen verwenden. Im Zuge dessen überlegt Samsung, auch weitere Dokumente, wie z.B. den Führerschein oder die Versichertenkarte digital auf dem Smartphone nutzbar zu machen. Die Grundvoraussetzungen sind mit dem Handy Personalausweis bereits gelegt. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Führerschein & Co. für Ihr Samsung Gerät digital zur Verfügung stehen.

Ist der Handy Personalausweis wirklich sicher?

Wann immer es um die Verwendung vertraulicher bzw. personenbezogener Daten geht, sorgen sich viele User um den Datenschutz. Besonders wenn nicht nur der Staat, sondern auch internationale Konzerne wie Apple, Amazon oder wie in diesem Fall Samsung Zugriff darauf haben. Die Bundesdruckerei lässt verlauten, dass die Nutzung vom Handy Personalausweis sicher sei und es allen Beteiligten darum gehe, die hohen Sicherheitsstandards einzuhalten. Doch ist dem wirklich so? An dieser Stelle kann Entwarnung gegeben werden: Die e-ID, die auf dem Samsung Smartphone hinterlegbar sein wird, ist durch das Technologieprogramm „Optimos“ des Bundeswirtschaftsministeriums entwickelt worden. Soll heißen: Die technische Struktur, die dem Handy Personalausweis zugrunde liegt, stammt von der Bundesregierung selbst. Um zu gewährleisten, dass es sich beim Smartphone Perso auch wirklich um verifizierte Daten handelt, müssen Sie zur Nutzung zunächst die Personalausweis-App der Bundesdruckerei installieren und im Anschluss Ihren analogen Perso via NFC-Funktion auf Ihr Gerät übertragen.

Auf welchen Smartphones ist der Perso nutzbar?

Person schaut lächelnd auf Smartphone Display mit Fingerabdruck-Hologramm darüber
Digitaler Perso auf dem Smartphone (Bild: sitthiphong - stock.adobe.com)

Sind Sie Samsung User und wollen den neuen Handy Personalausweis nutzen, dann benötigen Sie dafür ein Galaxy S20 – zumindest, wenn Sie zu den ersten Nutzern des elektronischen Ausweises fürs Smartphone gehören wollen. In Zukunft soll die Technologie auch für weitere Samsung Modelle zugänglich werden. Zunächst sind die Modelle der S20 Generation, sprich das Samsung Galaxy S20, das S20+ und das S20 Ultra 5G die einzigen Samsung Geräte, mit denen der Handy Personalausweis verwendet werden kann. Hauptgrund dafür ist, dass die genannten Modelle die nötigen Sicherheitsanforderungen für den elektronischen Personalausweis erfüllen. Zudem stellt Samsung das Software Development Kit für das Secure Element (eSE) Drittanbietern zur Verfügung, die künftig ebenfalls die e-ID verwenden können. Klingt etwas kompliziert: Im Prinzip bedeutet das lediglich, dass in Zukunft auch andere App Anbieter Ihre e-ID verifizieren können – etwa, wenn Sie sich darüber in der App anmelden wollen.

Können Sie den Handy Personalausweis weltweit nutzen?

Bei der Prüfung der Sicherheitsarchitektur der S20 Modelle wurde den Geräten die Sicherheitsstufe „substantial“ verliehen. Die Einordnung wurde gemäß der E-IDAS-Verordnung (über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste) der Europäischen Union durchgeführt. Soll heißen: Sie können den Handy Personalausweis zukünftig in der ganzen EU nutzen. Die Verordnung ist dafür zuständig, für Website-Zertifikate, Einschreiben, Zeitstempel, Siegel und elektronische Signaturen einheitliche Regelungen zu finden, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, sich an einer EU-Landesgrenze nicht mehr ausweisen zu können. Stattdessen lässt sich der Handy Personalausweis uneingeschränkt innerhalb der EU nutzen. Inwieweit sich dies auch auf die Verwendung im nicht EU-Ausland bezieht, ist aktuell noch nicht klar. Es gilt aber als wahrscheinlich, dass Sie den Smartphone Perso auf kurz oder lang weltweit nutzen können.

Auch Apple arbeitet an einem Handy Personalausweis

Dass Samsung hierzulande der erste Hersteller ist, der einen Handy Personalausweis anbietet, scheint zunächst verwunderlich. Bereits vor zwei Jahren wurde bekannt, dass sich Apple die Patentrechte gesichert hat, um künftig Persos auf dem iPhone speichern und nutzen zu können. Dass es mit der Entwicklung dauert, hat jedoch nicht nur mit Apple zu tun, sondern auch damit, dass die e-ID für Persos in den letzten Jahren nur bedingt verwendbar war. So hing es oft davon ab, wie gut die Infrastruktur an Ihrem Wohnort war. In eher ländlichen Gegenden war die e-ID lange Zeit nur eingeschränkt nutzbar. Dies hat sich im Laufe der Zeit jedoch geändert und immer mehr Regionen stellen den Perso inzwischen mit e-ID aus. Das hat auch Samsung erkannt und stellt nun sogar noch vor Apple den Handy Personalausweis vor.