Samsung Galaxy S20 auf Geschenkbox liegend
Die Samsung Galaxy S20 Modelle (Bild: H_Ko - stock.adobe.com)

Neuerscheinungen

Alle Fakten zu den Samsung Galaxy S20 Modellen

Wenn es um die Namen von Smartphones geht, dann scheint es ein ungeschriebenes Gesetz zu geben. Wann immer ein Produkt über mehrere Generationen existiert und bereits zahlreiche Folgeversionen mit sich gebracht hat, wird die fortlaufende Nummerierung irgendwann unterbrochen. Dies war bei Apple der Fall, das nach dem iPhone 8 keine neunte Version herausgebracht hat, sondern stattdessen das iPhone X. Vom Betriebssystem Windows gibt es keine 9er Version, stattdessen wurde nach Windows 8 einfach Windows 10 veröffentlicht. Der südkoreanische Software Konzern Samsung geht noch einen Schritt weiter: Zwar gab es von seinem Flaggschiff, dem Samsung Galaxy S, vor zwei Jahren eine neunte Generation. Anstatt jedoch in diesem Monat erwartungsgemäß das Galaxy S11 vorzustellen, überspringt Samsung gleich zehn Ziffern und bringt das Samsung Galaxy S20 in drei Ausführungen heraus. Das steckt dahinter.

Das Samsung Galaxy S20 kommt in drei unterschiedlichen Modellen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die neue Generation eines Smartphones in mehreren Ausführungen auf den Markt kommt. Das aktuelle iPhone existiert beispielsweise in der normalen 11er Version und darüber hinaus in der 11 Pro sowie der 11 Pro Max Variante. Auch das Samsung Galaxy S10 kam in drei Ausführungen, dem S10, dem S10+ sowie dem S10 5G (die Galaxy Note 10 Modelle nicht mitgezählt). Auf diese Weise sollen verschiedene Bedürfnisse der User bzw. unterschiedliche Käuferschichten abgedeckt werden. Auch beim Release der S20 Modelle kommt diese Strategie zur Anwendung: Mitte Februar dieses Jahres werden drei neue Modelle vorgestellt: Das Samsung Galaxy S20, das S20+ und das S20 Ultra. Im Folgenden verraten wir Ihnen, was hinter den einzelnen Ausführungen steckt. Eine gute Nachricht vorweg: Alle Geräte verfügen über den Mobilfunkstandard 5G.

Das hat das Samsung Galaxy S20 zu bieten

Beim Samsung Galaxy S20 handelt es sich erwartungsgemäß um die Standard Variante von Samsungs neuem Repertoire. Das soll jedoch keinesfalls darüber hinwegtäuschen, dass es sich hierbei um ein Oberklasse Smartphone handelt. Das Display ist mit 6,72 Zoll zwar das kleinste der drei Modelle, es ist dennoch größer als der Bildschirm des S10 mit 6,7 Zoll. Mit einem Seitenverhältnis von 20:9 ist das Display zudem noch ein Stück schmaler. Zum Vergleich: Das S10 hat einen 19:9 Bildschirm. Das S20 ist mit 12 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Das ist ein großer Sprung von vormals 8 GB im Galaxy S10. Für all Ihre Fotos, Videos und weiteren Dokumente haben Sie (genau wie beim Vorgänger) 128 GB internen Speicher zur Verfügung, den Sie per MicroSD Karte aufstocken können. Der Akku des Samsung Galaxy S20 hat eine Kapazität von 4000 mAh und ist damit 600 mAh größer als der seines Vorgängers. Die Hauptkamera besteht aus drei Objektiven mit einmal 64 MP und zweimal 12 MP. Mit dem S20 können Sie erstmals 8K Videos aufnehmen. Die Frontkamera hat 10 MP und erlaubt es, 4K Videos zu erstellen.

Das steckt im neuen Samsung Galaxy S20+

Großes Samsung-Logo an Firmengebäude
Samsung Galaxy S20 Ausführungen (Bild: Andrei - stock.adobe.com)

Wie bei der Galaxy S Reihe üblich, gibt es zur klassischen Ausführung auch eine Plus Variante, bei Samsung „+“ geschrieben. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine überdimensionierte Ausführung des klassischen Modells, das nicht unbedingt eine bessere, sondern vor allem größere Hardware besitzt. So haben Plus- oder Max Varianten oft ein längeres bzw. breiteres Display und mehr Akku - bei ansonsten ähnlicher Ausstattung. Beim S20+ fallen die Dimensionen jedoch kleiner aus, als bei einer Plus Variante zu erwarten ist: Das Gerät besitzt ein 6,7 Zoll großes Display (also 0,2 Zoll kleiner als beim S20) bei gleichem Seitenverhältnis von 20:9. Der Arbeitsspeicher des S20+ hat 12 GB – genauso wie beim S20. Auch der interne Speicher ist mit 128 GB ausgestattet und per MicroSD Karte erweiterbar. Um wie viel steht aktuell noch nicht fest. Der Vorgänger, das Galaxy S10+, konnte um bis zu 1 TB aufgestockt werden. Es ist somit davon auszugehen, dass sich auch die Plus Variante des Samsung Galaxy S20 in diesen Dimensionen bewegt. Der markante Unterschied zwischen dieser und der klassischen S20 Ausführung ist der Akku. Beim S20+ stehen Ihnen 4500 mAh zur Verfügung, also 500 mAh mehr als beim S20. Ein weiterer Unterschied macht sich in der Technologie der Kamera bemerkbar. Beim 20+ gibt es, zusätzlich zur Grundausstattung des S20, einen sogenannten ToF Sensor. ToF steht für „Time of flight“ und ermöglicht – einfach ausgedrückt – Fotos mit Tiefeninformationen zu versehen. Damit besitzen Bilder neben zwei-, auch dreidimensionale Informationen und können als Vorlage für 3D Grafiken und Animationen genutzt werden.

Alle Infos zum Samsung Galaxy S20 Ultra

Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich beim Samsung Galaxy S20 Ultra um das technisch am besten ausgestattete Modell der drei Ausführungen: Das S20 Ultra verfügt über ein 6,9 Zoll großes Display mit einem Seitenverhältnis von ebenfalls 20:9 und ist damit das größte aller drei Modelle. Auch das bereits überdimensionierte Galaxy S10 5G ist mit 6,7 Zoll ein ganzes Stück kleiner als das S20 Ultra. Ein weiterer Unterschied macht sich beim Arbeitsspeicher bemerkbar. Dieser besitzt 16 GB und macht das S20 Ultra damit zum bisher leistungsstärksten Samsung Phone. Beim internen Speicher grenzt sich das Gerät vom S20 und S20+ ebenfalls ab: Die Ultra Variante ist auf Wunsch mit 512 GB Grundausstattung zu haben und zudem ebenfalls per MicroSD Karte erweiterbar. Der Akku des S20 Ultra besitzt eine Kapazität von 5000 mAh und macht es damit zur S20 Variante mit der längsten Batterielaufzeit. Deutlich hebt sich auch die Kamera des Geräts ab. Diese besitzt – neben einem ToF Sensor – ein 108 MP Objektiv sowie ein 48 MP bzw. ein 12 MP Objektiv mit denen 8K Videos erstellt werden können. (Wenn Sie mehr über die 108 MP Kamera wissen wollen, können Sie sich im folgenden Artikel "Alle wichtigen Fakten zum neuen Samsung Galaxy S11" informieren.) Die Frontkamera ist mit sage und schreibe 40 MP viermal so groß wie beim S20+ und S20 und bietet ebenfalls die Möglichkeit, Videos in 4K zu erstellen.