Mann fährt in Auto und bedient Navi
Keine Lust auf Google Maps und Co.? (Bild: industrieblick - stock.adobe.com)

Neuerscheinungen Aktuelle Navis - diese Navi-Funktionen haben es in sich

Wer nach einem Navigationssystem fürs Auto sucht, hat heutzutage eine grandiose Auswahl. Trotzdem greifen immer mehr Nutzer einfach zum Smartphone und verwenden Karten-Apps wie Google Maps. Dem wollen viele Hersteller jetzt entgegenwirken und bieten deshalb immer wieder neue Navigationsgeräte mit deutlich vielseitigeren Navi-Funktionen an. Der Vorteil: Die meisten nachgerüsteten Navigationssysteme können einiges mehr als ein Navi vom Autohersteller oder eine herkömmliche Karten-App. Staumeldungen, Sprachsteuerung, voll umfangreiche Offline-Nutzung und vieles mehr sind nur einige der Optionen neuer Navigationsgeräte von TomTom, Garmin und anderen Herstellern. Wir zeigen Ihnen, warum es sich lohnt ein Navi zu nutzen und welche Navi-Funktionen neuen Navigationsgeräte mit sich bringen.

Neue Navigationsgeräte: besser als Karten-Apps?

Siri, Alexa oder Google Now auf dem Navi nutzen

Wer denkt, dass er mit einem Navigationsgerät auf den Komfort eines Sprachassistenten verzichten muss, irrt sich. Denn fast jedes neue Navigationsgerät von einem namhaften Hersteller gestattet eine Anbindung zu Siri, Alexa oder Google Now. Um eine Verbindung herzustellen, wird lediglich Bluetooth benötigt und schon können Sie die hilfreiche Navi-Funktion nutzen. Wer auch offline eine Sprachsteuerung nutzen möchte, muss dafür auf das System des jeweiligen Anbieters zurückgreifen.

Das Beste daran: Die beliebte Navi-Funktion erlauben selbst günstige Geräte. Somit können Sie Wunschziele via Sprachbefehl eingeben, Adressen über Sprachsteuerung suchen und einiges mehr. Unser Tipp: Legen Sie, falls möglich, ein Aktivierungswort fest. Damit funktioniert die Steuerung meist schneller und gezielter.

Sich den ständigen Blick aufs Smartphone sparen

Der weitere Vorteil eines Navigationssystems: Sie sparen sich den ständigen Blick aufs Smartphone. Denn ehrlich gesagt kommt dieses im Alltag sowieso bei fast jeder Tätigkeit zum Einsatz. Der Blick aufs Smartphone beim Autofahren ist nicht nur lästig, sondern kann auch gefährlich werden. Nicht selten kann der Empfang einer WhatsApp Nachricht oder die Benachrichtigung über eine neue E-Mail im Postfach den Fokus auf sich ziehen und den Fahrer dadurch ablenken. Ein Navigationsgerät hat dagegen einen festen Platz im Auto und zeigt lediglich die gewünschte Route an. Im Idealfall können Sie einfach auch direkt den Audio-Anweisungen Ihres Navis folgen und sind somit durchgängig aufs Autofahren konzentriert.

POIs nutzen und ungestört telefonieren

Navigationssysteme und Smartphones ergänzen sich heutzutage optimal. Denn dank praktischen Navi-Funktionen können Sie beide Geräte schnell miteinander verbinden und somit von einer Freisprecheinrichtung und vielem mehr profitieren. Hierzu genügt lediglich eine Bluetooth-Verbindung und schon können Sie Anrufe problemlos während der Fahrt entgegen nehmen, Gespräche führen und auflegen. Darüber hinaus verfügen neue Navigationsgeräte über weitere Navi-Funktionen, die das Vorlesen von Benachrichtigungen möglich machen. Das heißt: Sie können den Inhalt von E-Mails und WhatsApp Nachricht checken, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Ebenso praktisch sind POIs. Bei den sogenannten „Points of Interest“ handelt es sich um Informationen über nahegelegene Parkplätze, Hotels oder Raststätten. Mittlerweile werden die Empfehlungen sogar mit aktuellen Inhalten von TripAdvisor und anderen nützlichen Webseiten gefüllt. Das Beste daran: Sie können die Navi-Funktion auch offline nutzen, indem Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Navigationsgerät und einem Smartphone herstellen.

Mehr Spaß auf unbekannten Strecken erleben

Navi-Gerät wird in zwei Händen gehalten
Neue Navi-Funktionen (Bild: Jörg Lantelme - stock.adobe.com)

In den meisten Fällen werden Navigationsgeräte dafür genutzt, um die schnellstmögliche Route von A nach B anzuzeigen. Doch was ist, wenn Sie keine Eile haben und sich lediglich die Gegend ansehen möchten? Für solche Fälle hat TomTom eine neue Navi-Funktion erschaffen, die sogenannte MyDrive-Anwendung. Diese eignet sich vor allem im Urlaub optimal und gestaltet Ihre Art des Reisens, spannender, spaßiger und deutlich ereignisreicher.

Mit MyDrive erhalten Sie eine Route weit abseits von regulären Bundesstraßen und Autobahnen. Dabei bietet die neue Navi-Funktion aufregende Schotterfahrten durch abgelegene Gegenden, die Überfahrt von prachtvollen Straßen entlang am Meer und Seen und ermöglicht somit exzellentes Fahrvergnügen mit Ausblick. Gerade in größeren Urlaubsorten haben Sie mit MyDrive die Gelegenheit, auch kleine, ältere Straßen fernab von Touristen und Trubel zu erleben und ein authentisches, oftmals verborgenes Stadtbild zu genießen.

Auch offline problemlos ans Ziel kommen

Obwohl auch Karten-Apps auf dem Smartphone eine Offline-Verwendung bieten, ist diese deutlich komplizierter als die eines neuen Navigationsgeräts. Denn bei Google Maps und Co. müssen Sie alle Routen und Karten bereits vor der Anwendung erst einmal vollständig herunterladen. Dies kann eine gute Option bei einer geplanten Fahrt sein, ist für spontane Fahrten aber keine Option. Bei einem Navigationssystem erhalten Sie dagegen vollumfängliche Karten für ganz Europa. Diese werden regelmäßig aktualisiert und sind komplett kostenfrei nutzbar. Zusätzlich dazu kann es gerade in ländlichen Gebieten häufig einmal zu Netzproblemen kommen und auch hier ist eine offline Navi-Funktion unbezahlbar.

Die neuesten Infos über Staus und Blitzer erhalten

Nicht nur Karten-Apps liefern aktuelle Informationen bezüglich Staus und Blitzern, auch Navis bieten solche Informationen. Deshalb enthalten neue Navigationsgeräte SIM-Karten oder Navteq Traffic. Damit können Sie ganz ohne Smartphone auf Informationen bezüglich Radarfallen, Baustellen und andere verlässliche Verkehrsdaten zugreifen. Obwohl solche Navis ihren Preis haben, lohnt sich die Investition allemal. Denn die vorhandenen Daten fließen automatisch in die Planung der Route mit ein und sorgen dafür, dass Sie Staus oder Straßensperrungen einfach umgehen können. Besonders praktisch: Die smarten Gadgets übernehmen all das komplett selbstständig und Sie müssen dabei nicht einen Finger krümmen.