Zwei Personen sitzen neben Bambus-E-Bikes
Bambus E-Bikes für ein reines Gewissen (Bild: my Boo GmbH)

Neuerscheinungen Ökologisch und modern: Die neuen MyBoo E-Bikes

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind zu diesen Zeiten ist so wichtig wie nie. Somit achten die meisten Personen auch bei ihren Kaufentscheidungen auf eine größtmögliche Umweltverträglichkeit. Das führt dazu, dass Kundinnen und Kunden auf Verpackungen aus Kunststoff verzichten, zu Produkten greifen, die fair und ökologisch verträglich produziert wurden, und auf eine unnötige Müllproduktion verzichten. Der Kieler E-Bike Hersteller MyBoo hat sich das zu Nutzen gemacht und bietet ausschließlich nachhaltig produzierte E-Bikes an. Der Clou: Die E-Bikes werden aus Bambus gefertigt und unterstützen Menschen in Ghana, die die Räder vor Ort fertigen. Das Beste daran: MyBoo E-Bikes sind nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch modern und technisch innovativ. Wir zeigen Ihnen, wie die Bikes hergestellt werden und wie Sie mit einem Kauf die Umwelt unterstützen können.

MyBoo: Bambus E-Bikes für ein reines Gewissen

Die Kieler Fahrrad-Manufaktur sorgt dafür, dass Kunden und Kundinnen bei jedem Kauf ein absolut reines Gewissen haben können. Denn mit ihren MyBoo E-Bikes hat das Unternehmen, die wohl umweltfreundlichsten E-Bikes überhaupt entwickelt: Der Rahmen aller MyBoo E-Bikes wird nämlich nicht aus Metall, sondern ausschließlich aus Bambus gefertigt. Der Vorteil: Die Graspflanze wächst in nur drei Jahren auf eine Höhe von bis zu 20 Metern. In dieser Zeit können Bambuspflanzen jede Menge CO2 binden und somit aktiv zum Umweltschutz beitragen.

Trotz alledem muss kein Käufer und keine Käuferin auf modernste Technik verzichten. Gerade in den neuen Modellen steckt so einiges an Innovation und Technik. Und auch die Stabilität kann sich sehen lassen, denn ein Bambus Rahmen hat so ziemlich dieselben Eigenschaften wie ein Rahmen aus Aluminium. Somit stehen die MyBoo E-Bikes ihrer Konkurrenz in nichts nach. Zusätzlich dazu überzeugen alle MyBoo E-Bikes mit einer einzigartigen Optik. Denn MyBoo setzt auf einen natürlichen Look, der die individuelle Anordnung der Bambusstreben in neuem Glanz erscheinen lässt und jedes Bike zu einem Unikat macht.

Nachhaltige und faire MyBoo Produktion in Ghana

Ein weiterer Pluspunkt für die nachhaltigen E-Bikes ist die Tatsache, dass diese fair in Ghana produziert werden. Die Mitarbeiter in Ghana ernten den Bambus und verarbeiten diesen anschließend weiter. Das Partnerunternehmen vor Ort sorgt dafür, dass lokale Mitarbeiter fair bezahlt werden, sozialversichert sind, und ihre Arbeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld verrichten können. Laut MyBoo benötigt die Herstellung eines Bikes ganze 80 Stunden Arbeitszeit. Anschließend werden die Rahmen und alle zugehörige Komponenten dann in Kiel zu einem finalen Bike zusammengeschraubt.

Und auch hier achtet das Unternehmen auf einen besonders ökologischen Transport. Deshalb werden alle Rahmen sowie Zubehör via Schiff nach Deutschland transportiert. Der Transport dauert laut MyBoo genau zehn Tage weniger als ein Transport von Taiwan und anderen Fahrradhersteller Produktionsstätten. Dies bedeutet zehn Tage weniger CO2-Ausstoß. Darüber hinaus unterstützt jeder Kauf eines MyBoo E-Bikes die Finanzierung einer Schule in Ghana, die bereits mehr als 300 Kinder besuchen. Für die Zukunft sind weitere Schulen und Einrichtungen geplant, die eine gute Bildung einheimischer Kinder garantieren.

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour gemacht. Schaden gehabt. Vom Pick-up-Service heimgebracht.

MyBoo E-Bikes: Diese Vorteile haben die Bambus E-Räder

Zwei Personen fahren auf Bambus-E-Bikes
Ökologisch und modern: Fahrräder aus Bambus (Bild: my Boo GmbH)

Neben der ökologisch und ökonomisch wertvollen Arbeit, die MyBoo leistet, sind es vor allem die E-Bikes selbst, die immer mehr Käuferinnen und Käufer für sich gewinnen. Denn ein Bambus E-Bike vereint viele Vorteile: Es ist so stabil wie Stahl, komfortabel wie Carbon und gleichzeitig so leicht wie ein Alu-Bike. Darüber hinaus sind alle MyBoo E-Bikes dauerhaft witterungsbeständig, bieten einen kratzfesten Lack und sind dauerhaft UV-fest. Alle Bikes sind nach ISO-Norm getestet und gewähren eine 5-Jahres-Garantie auf den Rahmen, ab Registrierung der Rahmennummer.

Auch die Ausstattung der MyBoo E-Bikes kann sich sehen lassen: Die Modelle der neuesten Generation bieten alle einen integrierten GPS-Sender und können mit der „my Boo Track & Protect“ App verbunden werden. Somit können die smarten E-Bikes jederzeit getrackt werden. Dank einer Sturzerkennung können sie im Falle eines Unfalls sogar eigenständig einen Notfallkontakt informieren und im Zweifelsfall Leben retten.

MyBoo E-Bikes 2022: Diese Modelle können Sie wählen

Auch die Auswahl kann sich sehen lassen. Grundsätzlich bietet MyBoo E-Bikes in so ziemlich jeder Bike-Kategorie. Der Bike-Hersteller ermöglicht Interessenten und Interessentinnen ein Sortiment, das von simplen City-Cruisern, über Hardtail-Mountainbikes bis hin zu hybriden SUV-E-Bikes reicht. Mit den neuen MyBoo E-Bike Modellen 2022 haben Kunden und Kundinnen die Wahl aus folgenden Kategorien und E-Bike-Modellen:

  • E-Mountainbikes und E-Trekkingrädern wie dem my Volta EP8 ab 5.899 Euro und dem my Volta E5000 ab nur 4.099 Euro,
  • E-City-Bikes wie dem my Pra ab nur 1.999 Euro und dem my Yonzo ab 4.699 Euro, das sich optimal für Reisen eignet,
  • E-Rennräder und Fitnessbikes wie beispielsweise dem my Todzie zu einem unschlagbaren Preis ab 2.299 Euro und dem my Densu Cross ab 3.199 Euro.

Wie Sie sehen, bietet MyBoo also das richtige Rad für jede Gelegenheit und setzt dabei auf ein Angebot in den verschiedensten Preisklassen. Somit erhalten Sie bereits ab ungefähr 2.000 Euro ein extrem leistungsfähiges sowie nachhaltig und faires E-Bike und können mit Modellen in etwas höheren Preisklassen von einer exzellenten Ausstattung mit gelungenen Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren.