ELECTROM LEV
Highspeed E-Bike der Extraklasse (Bild: ELECTROM LEV)

Neuerscheinungen Das Electrom LEV: Highspeed E-Bike der Extraklasse

Mehr als 60 km/h, zwei Motoren und eine innovative Steuerung: Das alles bietet das Electrom LEV. Das Highspeed E-Bike der Extraklasse wurde erst kürzlich von einem kanadischen Unternehmen präsentiert und schlägt schon jetzt große Wellen. Hinter dem neuartigen E-Bike steckt der Erfinder Fabrizio Cross, der ganze vier Jahre lang an dem Gefährt getüftelt hat. Das Ergebnis ist ein Liegerad, welches sich ab einer Geschwindigkeit von mehr als 15 Kilometer pro Stunde automatisch in ein E-Motorrad verwandelt. Das kapselförmige Highspeed E-Bike bietet ein nie dagewesenes Design, zwei Motoren und viele weitere Extras. Wie sich das Electrom LEV genau gestaltet, wie viel es kostet und welche Hybrid-Technologie in dem Highspeed E-Bike steckt, erfahren Sie hier.

Electrom LEV: Aerodynamisches Design für mehr Leistung

ELECTROM LEV
Aerodynamisches Design (Bild: ELECTROM LEV)

Wer das Electrom LEV betrachtet, würde das futuristische Gefährt auf den ersten Blick kaum als E-Bike identifizieren. Es verfügt über eine stromlinienförmige Verkleidung und erinnert an Science-Fiction-Filme aus vergangenen Zeiten. Dabei gilt das Motto: Mehr ist mehr. Denn auf filigrane und minimalistische Trends wird hier bewusst verzichtet. Das E-Liegerad verfügt über einen stabilen Alurahmen, der sich dank Carbon-Mantel nicht nur sportlich präsentiert, sondern auch ebenso praktisch ist. Dank der aerodynamischen Bauform kann das Highspeed E-Bike nicht nur Maximalgeschwindigkeiten erzielen, sondern soll mit nur einer Akkuladung bis zu 200 Kilometer Fahrtstrecke hinter sich legen können. Sollten Sie sich dazu entscheiden die Akkuleistung mit zwei weiteren Batterien zu erweitern, können Sie mit einer Fahrtstrecke von 400 Kilometern rechnen.

Die besonders lange sowie flache Windschutzscheibe bietet zusätzliche Bodenhaftung und sorgt dafür, dass das Highspeed E-Bike auch bei schnellen Geschwindigkeiten nicht abhebt. Wie üblich bei einem Liegerad, kann über zwei Lenkstangen an beiden Seiten des Fahrersitzes gelenkt und gebremst werden. Darüber hinaus bietet das Electrom LEV einen geräumigen Kofferraum mit Stauraum für bis zu 120 Liter und gut sichtbare LEDs für eine perfekte Sicht im Dunkeln. Damit eine Fahrt auch bei starkem Wind möglich ist, wird bei dem E-Liegerad gänzlich auf Seitenwände verzichtet. In Orange, Blau und Gelb zieht das Zweirad bei Messen alle Blicke auf sich und ist schon jetzt das perfekte E-Bike für Raritäten-Sammler und Motorrad-Liebhaber.

BikeManager App

Mein Bike. Meine BikeManager App. Tour gemacht. Schaden gehabt. Vom Pick-up-Service heimgebracht.

Innovatives Antriebssystem mit zwei Elektromotoren

ELECTROM LEV
Innovatives Antriebssystem (Bild: ELECTROM LEV)

Das Electrom LEV besitzt gleich zwei Elektromotoren. Einer befindet sich in der Hinterradnabe, der andere in der Vorderradnabe. Somit funktioniert das innovative Antriebssystem besonders praktisch: Bei den beiden Motoren handelt es sich um einen Nine Continents 212 mit einer Leistung bis zu 3.000 Watt und einen Bafang G311 mit einer Leistung bis zu 600 Watt. Der stärkere Motor sitzt am Hinterrad und sorgt somit für den Hauptantrieb bei hohen Geschwindigkeiten. Der Frontantrieb eignet sich dagegen perfekt bei geringen Geschwindigkeiten und hilft Fahrern dabei, möglichst schnell von der Stelle zu kommen. Außerdem wird die Tretkraft über zwei getrennte Antriebsketten übertragen. Somit wird der Fahrer ideal unterstützt und kann sich auf jede Menge elektrische Power freuen.

Grundsätzlich handelt es sich bei dem Highspeed E-Bike um eine Kombination aus E-Bike und Motorrad, denn sobald eine Geschwindigkeit von 15 km/h erreicht wird, wird die Tretkraft des Fahrers nicht mehr auf das Hinterrad übertragen, sondern fließt direkt in einen integrierten Generator, der dadurch Strom erzeugt. Ab diesem Moment wird das Gefährt automatisch durch den hinteren Motor betrieben und dazu Strom aus dem Akku genutzt. Besonders praktisch: Durch die Tretkraft des Fahrers wird der Akku konstant vom Generator aufgeladen. Somit kann sich das Electrom LEV vom Pedelec zum Motorrad mit Gashebel wandeln.

Drei Fahrtstufen für Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h

ELECTROM LEV
Besonderheit: Der Sparmodus (Bild: ELECTROM LEV)

Während Sie das Electrom LEV zunächst wie ein herkömmliches E-Bike verwenden können, zeigen sich nach und nach die technischen Raffinessen. Denn ab einer Geschwindigkeit von 15 km/h wird Ihr Antrieb entkoppelt und das Gefährt über Handgriff betrieben. Jegliche Tretkraft wird nun nicht mehr auf die Reifen übertragen, sondern genutzt, um stetig den Akku aufzuladen. In diesem Fall spricht man vom sogenannten „Cruising Speed“.

Ab einer Geschwindigkeit von 28 km/h wartet eine weitere Besonderheit: Der Sparmodus. Das bedeutet, dass der Heckantrieb sein ideales Leistungsspektrum erreicht, während sich der vordere Motor komplett abschaltet. Wenn Sie jetzt weiterhin am Gasgriff ziehen, kann eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreicht werden. Laut Hersteller sind unter Idealbedingungen sogar Geschwindigkeiten von bis zu 65 km/h möglich.

Dank der enormen Akkukapazität von 2,8 kWh kann somit eine Strecke von bis zu 200 Kilometern erreicht werden – und das mit nur einer Akkuladung. Im Vergleich dazu bieten herkömmliche E-Bikes einen Akku mit einer Kapazität von ca. 500 Wh. Die Leistung einer solchen Akkukapazität ist also mehr als fünf Mal höher.

Das Electrom LEV: Vertrieb und Verkaufspreis

ELECTROM LEV
Vorerst nur auf dem nordamerikanischen Markt (Bild: ELECTROM LEV)

Derzeit ist das Electrom LEV vorerst nur auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich. Dies liegt daran, dass die EU aktuell nur E-Bikes mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und einer Motorleistung von 250 Watt zulässt. Deswegen ist das E-Bike derzeit eher eine Option für Sammler und Tüftler. Electrom rät, dass man das E-Bike als L1e-B Moped anmelden kann, um auf den europäischen Straßen fahren zu können. Wer das Highspeed E-Bike auch ohne Zulassung besitzen möchte, hat die Möglichkeit, dieses online zu bestellen. Derzeit ist das Electrom LEV aber nur als Bausatz erhältlich. Der Verkaufspreis liegt bei 8.600 Euro. Der komplette Preis des Electrom LEV beträgt ca. 1056 Euro. Dazu kommt jedoch noch die Zuzahlung von Steuern. Kunden außerhalb von Kanada z. B. in Europa, müssen darüber hinaus noch mit Lieferkosten in höhe von 1500 Dollar sowie Zollkosten rechnen.