Zwei Personen halten ein Smartphone vor neutralem Hintergrund
Was ist beim Handy Gebrauchtkauf zu beachten? (Bild: mdbildes - stock.adobe.com)

Nachhaltigkeit

Gebrauchtes Handy kaufen: Was muss ich beachten?

Klar, Smartphone-Hersteller bringen pausenlos Modelle auf den Markt, die diese oder jene neue Funktion dazugewonnen haben. Doch es muss nicht immer die neueste Technik sein. Gebrauchte Smartphones haben eigentlich auch immer eine sehr gute Ausstattung und funktionieren hervorragend. Es sprechen viele Gründe für ein gebrauchtes Handy. Nicht zuletzt sparen Sie bei Second Hand Modellen eine Menge Geld und schont die Umwelt. Der Nachhaltigkeitsfaktor ist tatsächlich sehr groß, da bei der Produktion eines Smartphones wertvolle Rohstoffe verbraucht werden und viel Arbeitsaufwand dahinter steckt. Dazu kommt, dass Smartphones schlecht recycelt werden können. Wenn Sie recherchieren, finden Sie jede Menge Modelle, die schon einmal in Gebrauch waren, und genießen fast nur Vorteile. Wir erklären, welche Tipps und Regeln beim Gebrauchtkauf zu beachten sind.

Kommt ein Smartphone Gebrauchtkauf für mich infrage?

Bevor Sie sich für ein gebrauchtes Handy entscheiden, sollten Sie sich Gedanken über die jeweiligen Vor- und Nachteile machen, die ein Second Hand Handy mit sich bringt und sorgfältig abwägen, ob ein Kauf für Sie infrage kommt. Vorteile beim Neukauf sind die Garantie und das Wissen, dass absolut alles in Ordnung ist. Selbst wenn nicht, nimmt es der Hersteller im Regelfall zurück, solange es nicht Ihre Schuld ist, dass das Smartphone nicht mehr funktioniert. Sie können aber tatsächlich Ihr Smartphone bei WERTGARANTIE auch dann versichern lassen, wenn Sie es gebraucht kaufen. So haben Sie das Problem, dass es im Falle eines Schadens sehr teuer wird, vermieden, und bekommen Kosten erstattet. Es gibt also für alles Wege. Wenn Sie angetan davon sind, mit einem Second Hand Smartphone sowohl Umwelt als auch Geldbeutel zu schonen, ist der Gebrauchtkauf eine tolle Option.

Nachhaltigkeit bei der Smartphone-Produktion

Leider ist die Produktion eines Smartphones eine Belastung für die Umwelt. Unter großem Aufwand hergestellte kleinste Smartphone-Teile benötigen für die Herstellung seltene Metalle, Rohstoffe und jede Menge Wasser. Bis sie bei uns in Deutschland angekommen sind, legen sie weite Strecken zurück, teilweise werden auch verschiedene Produktionsschritte in unterschiedlichen Ländern durchgeführt. Indem Sie einem Smartphone ein zweites Leben schenken und nur ein Teil ausgetauscht wird, schonen Sie definitiv die Natur sehr stark. Wenn Sie mehr zu Nachhaltigkeit bei Smartphones wissen wollen, sind Sie im Bereich Nachhaltigkeit der WERTGARANTIE perfekt aufgehoben. Klicken Sie sich gerne einmal durch.

Privat oder beim Händler: Second Hand Handy kaufen

Second Hand Smartphones von Händlern sind meistens etwas teurer als Privatverkäufe. Ein Vorteil, den der Kauf beim Händler mit sich bringt, ist dass Sie nicht nur eine Rechnung über Ihren Kauf erhalten, sondern auch eine Gewährleistung und gegebenenfalls sogar noch eine Garantie. Außerdem können Sie das Gerät beim Händler in Ruhe vorab betrachten. Diese Möglichkeit fällt beim Privatkauf im Internet zumeist weg. Zwar lässt sich bei einem Privatkauf mehr Geld sparen, jedoch haben Sie hier höchstens eine Gewährleistung oder Garantie, wenn das Handy relativ neu ist und Sie den Kaufvertrag mitbekommen. Ansonsten fallen jegliche Ansprüche weg. Bei einem Second Hand Handy sollten Sie sich nicht allein auf die Zustandsbeschreibung verlassen, da hier schnell geschummelt werden kann. Deshalb ist es wichtig, gerade bei privaten Verkäufen auf scharfe Bilder des Smartphones zu bestehen, um das Gerät im Detail zu sehen. Wenn Sie eine persönliche Übergabe vereinbaren können, schauen Sie sich das Smartphone genau an. Mehr dazu steht im Abschnitt “Handyzustand überprüfen”. An dieser Stelle möchten wir ebenso darauf hinweisen, dass Sie mit Betrügern im Netz beim Handykauf aufpassen sollten. Manche verlangen Geld ohne gegenseitige Sicherheit, dass dafür auch das Smartphone versendet wird. Achten Sie unter anderem darauf, dass der Verkauf seriös wirkt und Sie ein gutes Gefühl haben.

Preise vergleichen beim Handykauf

Mann freut sich mit Smartphone in einer Hand
Ist das gebrauchte Smartphone qualitativ in Ordnung? (Bild: deagreez - stock.adobe.com)

Preise von Handys verändern sich ständig. Wenn ein Hersteller ein neues Modell veröffentlicht, verringert sich in der Regel der Preis des Vorgängermodells nicht unwesentlich. Normalerweise verliert aber auch das neue Modell in den ersten Monaten nach seiner Veröffentlichung deutlich an Wert, bevor der Preis dann für einige Zeit fest bestehen bleibt. Deswegen sollten Sie, wenn Sie ein relativ neues Smartphone erwerben wollen, den Neupreis mit dem Preis des gebrauchten Modells vergleichen.

Defektes Smartphone kaufen? Vielleicht keine schlechte Idee!

Ja, Sie haben sich hier nicht verlesen. Auf diversen Online Plattformen verkaufen Privatpersonen ihre Smartphones mit einem Defekt, beispielsweise einem Riss im Display. Das Display können Sie beispielsweise auf dem Handy-Reparatur-Marktplatz von Wertgarantie für wenig Geld reparieren lassen und kommen dabei sogar auf noch weniger Kosten, da Menschen dann meistens doch nicht den Umweg über eine Reparaturwerkstatt machen möchten, um das Smartphone weiterzuverkaufen. Dann geben sie ihre Smartphones für weit weniger Geld weg. Schauen Sie sich doch einfach einmal an, wie viel das jeweilige Handy mit Reparatur kosten würde. Eine Warnung möchten wir Ihnen aber noch auf den Weg geben. Bei Defekten, die nicht am Display liegen, könnte es sich um irreparable Schäden handeln und Sie kaufen ein nicht mehr zu rettendes Smartphone völlig umsonst. Manchmal hat es beispielsweise einen Defekt direkt an der Platine oder ein Wasserschaden hat für Rost im Inneren gesorgt.

Handyzustand überprüfen

Bevor Sie ein gebrauchtes, aber hoffentlich intaktes Handy endgültig kaufen, ist es wichtig, das Smartphone selbst oder wenigstens die Bilder davon genau in Augenschein zu nehmen. Falls Sie das Gerät vor dem Kauf betrachten können, sollten Sie es umfangreich testen. Zunächst ist das Display auf Kratzer und Staubflecken zu überprüfen. Danach sollten Sie testen, ob alle Bereiche des Bildschirms touch-empfindlich, also berührungsempfindlich sind. Auch das Innere des Smartphones sollten Sie, wenn möglich, z.B. auf Wasserschäden überprüfen. Des Weiteren ist die Überprüfung der Anschlüsse unerlässlich, um beispielsweise zu schauen, ob der Akku richtig lädt oder Kopfhörer funktionieren. Wenn alles funktioniert, kann dem Kauf nichts mehr im Wege stehen!

Wichtiger Hinweis: Ist Ihr versichertes Gerät defekt? Dann empfehlen wir Ihnen, für die Reparatur eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Im Fall einer Selbst-Reparatur könnte Ihr Versicherungsschutz entfallen. So können Sie als Kunde von WERTGARANTIE Ihren Schaden melden.