Smartphone vor einer Solarzelle
Das Smartphone hilft beim nachhaltigen Alltag (Bild: sementsova321 - stock.adobe.com)

Nachhaltigkeit

Die besten Apps rund um das Thema Nachhaltigkeit

Sie möchten nebenbei etwas Gutes für die Umwelt tun oder Ihr Bewusstsein für Nachhaltigkeit wecken? Mit den richtigen Apps geht das ganz einfach! Es ist vergleichsweise leicht, einen grüneren Lebensstil nebenbei zu leben und etwas für das Gewissen und für die bessere Gesundheit zu tun. Aber das ist Gewohnheitssache. Mit dem Smartphone als Begleiter ist dies noch einfacher und funktioniert problemlos. Als Allergiker oder mit einer bestimmten Ernährungsform kann Ihnen der Alltag auch besonders erleichtert werden. Apps helfen Ihnen rund um die Bereiche Ernährung, lokales Einkaufen, Second Hand, Restaurants, Mobilität und einige mehr. Wir haben Ihnen die besten Apps zusammengestellt, um Smartphone-Nutzung und Nachhaltigkeit zu verknüpfen.

Ratgeber und Helfer für Ernährung

Der Trend geht immer mehr in Richtung bewusste Ernährung. Neben den vielen unterschiedlichen Ernährungsformen gibt es auch ganz einfach einen Fokus auf biologisch wertvolle Produkte aus lokalem Anbau oder natürlichem Anbau. Auf solche Lebensmittel spezialisierte Supermärkte sprießen überall aus dem Boden. Sie sind auch daran interessiert, Ihre Ernährung anders zu gestalten, haben aber den Überblick verloren oder suchen den Einstieg? Es gibt sowohl für Android als auch für iOS diverse Apps. "Such dich grün" zeigt Bioläden, Cafés und Märkte in deiner Umgebung an inklusive Bewertungen. Die App "Codecheck" lässt uns Barcodes im Supermarkt scannen und bietet Hintergrundinformationen, bevor Sie unwissend ein Produkt kaufen. Wissen Sie immer, welches Gemüse oder Obst gerade Saison hat? Im Supermarkt sehen Sie das ganze Jahr lang ähnliche Bestände. Dabei ist die Erntezeit stark beschränkt im Zeitraum. Ermöglicht wird dies durch den Import dieser Lebensmittel, die zum Teil halb reif geerntet werden und tausende Kilometer hinter sich haben. Gut, dass Sie mit der App "Erntefrisch" immer mobil auf dem Smartphone überprüfen können, was gerade Saison hat. Der "WWF- oder Greenpeace Fischratgeber" sagt Ihnen, welchen Fisch Sie bedenkenlos genießen können und um welchen Sie eher einen großen Bogen machen sollten. Darüber hinaus gibt es noch ein weiteres breites Angebot an Apps wie "Giftfrei einkaufen", der "aid"-App um E-Nummern und Zusatzstoffe zu erkennen und "ToxFox" zur Überprüfung von Hormonen in Kosmetika. Sie suchen nach guten Rezepten? "Eat Smarter" bietet 500 vegetarische Rezepte. Ein weiterer heißer Tipp ist die "Regio-App". Sie können Orte oder Produktgruppen suchen und dadurch Hofläden, direkte Vermarkter oder regionale Gastronomen finden.

Grüner shoppen und nachhaltig reisen

Smartphone nachhaltig nutzen dank Apps
Nachhaltiger leben dank Apps (Bild: Laymanzoom - stock.adobe.com)

Seit es Smartphones gibt, ist die weltweite Vernetzung immer besser geworden. Wieso nicht von den vielfältigen Möglichkeiten profitieren? Auch beim Shoppen unterstützt Sie Ihr Smartphone. "Fair Fashion" sagt Ihnen, welche Marken gut abschneiden in der Öko-Bilanz und welche nicht. Second Hand gehört zu den ökologischsten Formen des Shoppings. "Kleiderkreisel" ist für Second Hand Mode eine tolle Wahl, "Shpock" und "Stuffle" als mobile Flohmärkte. Ihr gebrauchtes Smartphone können Sie hier auch verkaufen. Die Stores halten für Reisende eine Vielzahl an Apps bereit. Neben den Gefahren auf Reisen können Smartphones eben auch viele Funktionen erfüllen, die Ihnen so einiges an Arbeit abnehmen und viel erleichtern. Das geht natürlich auch umweltbewusster! Allgemein rund um das Thema nachhaltiges Reisen informiert uns die auf Englisch gehaltene App "EcoTraveller". Es ist an sich immer besser, statt mit dem Auto mit dem Zug zu verreisen. Im Zug, häufig mit Steckdose und Internet, kann man auch bequem Spiele-Apps nutzen oder sich über das Ziel informieren. Tickets kaufen, Bahnverbindung prüfen und den digitalen Fahrschein nutzen geht mit der "DB Navigator App". Wer ein Elektroauto hat, findet mit "PlugSurfing" in ganz Europa die nächste Elektrotankstelle und kann über die App sogar bezahlen. Vegane Restaurants finden Sie mit "Vanilla Bean". Unser Fortkommen im Alltag ist ein weiterer wichtiger Punkt. Besonders in Großstädten kann man die Wege zur Schule, Uni oder Arbeit mit dem Fahrrad leicht bewältigen. Sie haben keins? Mit "Call a Bike" finden Sie das nächste Leihfahrrad. Sie fahren lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Die "Öffi"-App und der "Abfahrtsmonitor" zeigt Ihnen alle Verbindungen an. Last but not least: "Bla Bla Car" ist Car Sharing auf höchstem Niveau. Mitfahrgelegenheiten suchen oder anbieten und etwas Geld dazu verdienen geht ganz einfach.

Weitere spannende Apps

Wie Sie sehen, ist Ihr Smartphone ein toller Helfer für fast nebenbei geschehendes nachhaltiges Leben. Es gibt noch viele weitere Apps, die Ihnen das ermöglichen, und das für diverse Nischen. Sind Sie fest entschlossen, noch mehr zu tun? Mit der App "EcoChallenge" werden Sie wöchentlich vor neue Aufgaben gestellt, um sich zu verbessern. Nicht nur für Umweltschützer, sondern auch für Sparfüchse: Die "EnergieCheck"-App, die in Grafiken den Heizöl-, Wasser- und Stromverbrauch dokumentiert. Kinder haben besondere Freude an "Lisa taucht ab", da sie hier durch liebevolle Animationen lernen, wieso Umweltschutz eine tolle Sache ist. "Co2-Footprint" ermöglicht den Überblick über den persönlichen „Ausstoß“ durch Mobilität, Ernährung und Energie. Wenn Sie einige dieser Apps nutzen, dürften Sie hier schon mal ein Gewinner sein!

Mehr zum Thema