Frau bedient Smartphone
Altes Smartphone weiter nutzen (Bild: Syda Productions - stock.adobe.com)

Nachhaltigkeit

Altes Smartphone weiter nutzen – praktische Tipps

Für viele muss spätestens alle zwei Jahre wieder ein neues Smartphone her. Doch was geschieht mit dem alten Gerät? Oft werden alte Smartphones in Schubladen oder Kisten verbannt und dann vergessen. Eigentlich viel zu schade, oder? Schließlich hat das ausgediente Modell im Alltag treue Dienste geleistet und war oftmals auch nicht ganz billig. Aus diesem Grund bietet es sich an, mal über Alternativen nachzudenken und euer altes Smartphone anderweitig einzusetzen. Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig: Vom mobilen Tonstudio über einen akzeptablen Ersatz für eine VR-Brille bis hin zum digitalen Bilderrahmen für Zuhause. Es lohnt sich wirklich, das alte Smartphone nicht ungenutzt verstauben zu lassen. Wir haben sechs Tipps für Sie zusammengestellt.

Altes Smartphone weiter nutzen - Festes Navi für’s Auto

Autos ohne eingebautes Navi sind äußerst unpraktisch, aber leider gar nicht so selten. In solchen Fällen wird in der Regel dann das Smartphone zum Navi. Ausgestattet mit praktischen Apps – teilweise komplett kostenfrei – ersetzt Ihr Smartphone ein vollwertiges Navigationssystem. Da erscheint es gar nicht so weit hergeholt, das alte Gerät zum nützlichen Ersatz für Ihr nicht vorhandenes Navi zu machen. So können Sie nämlich Ihr aktuelles Smartphone in der Tasche lassen und werden nicht durch Nachrichten oder Anrufe abgelenkt. Was Sie dafür tun müssen? Besorgen Sie sich eine günstige und vor allem passende Autohalterung für Ihr Smartphone, installieren Sie eine der zahlreichen Navi-Apps und schon bekommt Ihr altes Smartphone eine neue Lebensaufgabe. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass Sie Internet benötigen, also eine SIM Card mit Internet in Ihrem Smartphone haben sollten. Eine kostenlose und gute Navi-App für iOS und Android ist Google Maps. Mehr Navi-Apps bietet unser Artikel Navigieren mit dem Handy: "Dies sind die besten GPS-Apps".

Altes Smartphone als MP3-Player verwenden – so geht`s

Ob beim Radfahren, Joggen oder im Fitnessstudio: Beim Training ist Musik eine tolle Sache. Aber nicht immer möchte man dabei sein teures Smartphone nutzen. Schließlich könnte dies bei außergewöhnlichen Belastungen, wie einem Dauerlauf im Regen, Schaden nehmen. Um nicht auf Musik verzichten zu müssen, bietet es sich an, das Vorgängermodell einfach zum MP3-Player umzufunktionieren. Deinstallieren Sie dazu alle Apps, die Sie nicht mehr benötigen und schon schaffen Sie jede Menge Platz für Ihre Playlist. Bei einigen Geräten können Sie den Speicher sogar mit einer SD-Karte erweitern. Beim iPhone ist dies allerdings nicht möglich. Zum Musik hören empfiehlt sich beispielsweise eine App wie Spotify oder Apple Music, in der ihr Musik hinzufügen und herunterladen müsst, damit ihr sie offline unterwegs hören könnt.

Wie wäre es mit einer günstigen VR-Brille mit Cardboard?

VR-Brillen sind trendy, aber oftmals ziemlich teuer. Mit unseren Tipps geht es auch deutlich günstiger: Dank Google Cardboard können Sie Ihr altes Smartphone weiter nutzen und ganz leicht in eine VR-Brille verwandeln. Dafür benötigen Sie nur einen Aufsatz aus Pappe oder eine VR-Brille, in welche Sie Ihr Smartphone einspannen können. Derartige Brillen gib es bereits für unter 20 Euro. Allerdings gilt es darauf zu achten, dass VR-Brille und Smartphone zusammenpassen. Entscheidend ist hierbei die Displaygröße. Eins muss klar sein: Mit einer OCULUS Rift kann es eine solche VR-Brille natürlich in keiner Weise aufnehmen, aber dennoch ist es ein gelungener Einstieg in die VR-Welt. Es lohnt sich also, das alte Smartphone weiter zu nutzen.

Digitaler Bilderrahmen leicht gemacht

Mann hält Smartphone vor Gesicht zur Sprachaufnahme
Altes Smartphone weiter nutzen durch Sprachaufnahme (Bild: Andrey Popov - stock.adobe.com)

Haben Sie nicht auch unzählige Bilder auf Ihrem alten Smartphone? Bilder lassen Räume sofort viel wohnlicher erscheinen. Der Clou bei einem digitalen Bilderrahmen: Sie können verschiedene Bilder anzeigen lassen und auf diese Weise mehr Abwechslung in Ihre eigenen vier Wände zaubern. Derartige Bilderrahmen sind für etwa 50 bis 100 Euro erhältlich. Aber es geht auch viel günstiger: Wenn Sie Ihr altes Smartphone weiter nutzen wollen, können Sie es einfach als digitalen Bilderrahmen verwenden. Diesbezüglich gibt es entsprechende Apps für iOS und Android. Gepaart mit einer günstigen Wandhalterung für Ihr altes Smartphone haben Sie einen ansehnlichen Ersatz für einen digitalen Bilderrahmen gebastelt. Sind Sie darüber hinaus noch in der Lage, das Ladekabel zu verstecken, ist die Lösung absolut perfekt. Ausführlichere Infos dazu finden Sie im Artikel "Ausgedientes Smartphone als digitalen Bilderrahmen verwenden".

Mobiles Tonstudio oder Aufnahmegerät – altes Smartphone weiter nutzen und Geld sparen

Verfügt Ihr altes Smartphone noch über ausreichend Power und Sie machen gerne Musik, können Sie das alte Gerät auch als Aufnahmegerät oder mobiles Musikstudio verwenden. Sowohl für iOS als auch für Android sind Aufnahme- und Musikbearbeitungsprogramme erhältlich. GarageBand ist für Apple-Smartphones die App der Wahl. Damit können Sie Songs aufnehmen. Zudem ist es auch möglich, mit speziellen Vorverstärkern oder Adaptern, etwa dem iRig, eoin Mikro oder eine Gitarre anzuschließen. Für Android bietet sich die App Stagelight an. Mit dieser App ist es ebenfalls machbar, Audiotracks in guter Qualität aufzunehmen. Auch Loops oder Spuren können erstellt und bearbeitet werden – eine kreative und vor allem spaßige Art, um Ihr altes Smartphone weiter nutzen zu können.

Aus dem alten Smartphone wird das Notfall-Smartphone

Im Alltag kann es ganz schnell gehen: Ihr schickes, neues Smartphone ist beim Spielen auf den Boden gefallen. Hier wird guter Rat schnell sehr teuer. Bis das neue Smartphone repariert oder ausgetauscht wurde, müssen Sie jedoch nicht mit leeren Händen dastehen – verwenden Sie für diese Zeit einfach Ihr altes Smartphone. Dank Synchronisierung oder der Speicherung von Kontakten und Inhalten müssen Sie nicht mal viel einrichten. Wollen Sie auf wichtige Apps nicht verzichten müssen, können Sie auch ein aktuelles Backup auf dem Notfall-Smartphone einspielen.

Fazit von clickrepair: Das alte Smartphone weiter nutzen

Wie unsere Tipps gezeigt haben, kann es sich durchaus lohnen und gleichzeitig Spaß machen, das alte Smartphone weiter zu nutzen. Dies sind nur einige Beispiele, wie Sie Ihr altes Smartphone weiterverwenden könnten. Zu guter Letzt wissen Sie selber am besten, wo der kleine digitale Begleiter am meisten Nutzen bringt. Zum einen tun Sie so etwas Gutes für die Umwelt, zum anderen schaffen Sie sich einen echten Nutzwert. Die Möglichkeiten sind dabei zahlreich – wir hoffen, es war auch eine neue Aufgabe für Ihr altes Smartphone mit dabei.