Weißes iPhone wird in der Hand gehalten
4 Tipps für eine längere iPhone 8 Plus Akkulaufzeit (Bild: franz12 - stock.adobe.com)

Nachhaltigkeit

4 Tipps für eine längere iPhone 8 Plus Akkulaufzeit

Es ist manchmal gar nicht so einfach, mit allen Smartphone Releases Schritt zu halten. Jedes Jahr bringen Apple, Sony & Co. neue Geräte auf den Markt. Bei denjenigen von Ihnen, die sich nicht regelmäßig damit auseinandersetzen, kann sich schnell Überforderung einstellen. Viele User entscheiden sich ohnehin dafür ein Gerät nicht nur ein, sondern mehrere Jahre zu behalten. Apple hat kürzlich die inzwischen elfte Generation seines iPhones vorgestellt. Dabei sind viele der älteren iPhone Versionen auch heute noch gute und leistungsstarke Geräte – vorausgesetzt Sie gehen sorgsam damit um. Eine Komponente, die im Laufe der Zeit leidet, ist der Akku. Glücklicherweise können Sie etwas dagegen tun. Oft sind es nur ein paar Kleinigkeiten, die Sie bei der Pflege beachten müssen. Im Folgenden geben wir Ihnen vier einfache Tipps an die Hand, mit denen Sie Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit verlängern könnt.

Ortungsdienste deaktivieren

Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit zu verlängern gelingt auf vielen unterschiedlichen Wegen. Eine einfache und doch effiziente Methode ist die Deaktivierung von Ortungsdiensten. Dieses auf GPS basierende Feature sorgt dafür, dass Ihr iPhone bzw. die Apps, die Sie damit nutzen immer genau Bescheid wissen, wo Sie sich im Augenblick befinden. Das kann in vielen Fällen durchaus praktisch sein. Vor allem beim Verwenden von Apps wie Karten oder Google Maps ist ein eingeschalteter Ordnungsdienst unerlässlich. Andernfalls hat Ihr iOS Gerät keinerlei Informationen darüber, wo Sie gerade sind und kann Ihnen nicht den Weg weisen. Es gibt jedoch auch andere Applikationen, die auf Ihre Ortungsdienste zugreifen, obwohl Sie GPS dafür nicht zwingend benötigen. WhatsApp und Instagram brauchen beispielsweise nicht Ihren genauen Standort, um funktionieren zu können. Solange Sie Ihrem Gegenüber nicht gerade Ihre genaue Position schicken und beim Posten eines Bildes Ihre Location nennen wollen, können Sie die Ortungsdienste für diese Apps ruhigen Gewissens deaktivieren. Unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste lässt sich für jede Anwendung einzeln bestimmen, ob sie auf Ihren Standort zugreifen darf oder nicht. Je mehr Sie davon deaktivieren, desto mehr iPhone 8 Plus Akkulaufzeit gewinnen Sie dazu.

Display nach unten legen und iPhone 8 Plus Akkulaufzeit sparen

iPhone 8 Plus Akkulaufzeit bekommen Sie außerdem dazu, wenn Sie Ihr iOS Gerät mit dem Display nach unten legen. Auf diese Weise signalisieren Sie Ihrem Handy, dass Sie die Displayfunktionen im Augenblick nicht benötigen. Ein Sensor im iPhone erkennt dessen augenblickliche Position und sorgt dafür, dass das Display Ihres Handys schwarz bleibt. Eintreffende Messages, Emails oder Benachrichtigungen werden somit nicht auf dem Bildschirm angezeigt. Dadurch benötigt Ihr Smartphone weniger Energie und Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit wird verlängert. Wenden Sie diesen Tipp an, sollten Sie jedoch dafür sorgen, dass Sie auf Ihrem Display eine Schutzfolie angebracht haben oder eine entsprechende iPhone Handyhülle verwenden, die dafür sorgt, dass der Bildschirm nicht die Oberfläche berührt, auf der Ihr Gerät gerade liegt. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Bildschirmglas zerkratzt.

Hintergrundaktualisierungen ausschalten

Was außerdem zu einer längeren iPhone 8 Plus Akkulaufzeit führt, ist ein Deaktivieren der einzelnen Hintergrundaktualisierungen. Mit diesen updaten sich Ihre Apps automatisch, ohne dass Sie dies extra für jede App veranlassen müssen. Das ist einerseits natürlich sinnvoll. Auf diese Weise bleiben all Ihre Applikationen auf dem neuesten Stand, verfügen über alle aktuellen Funktionen und sind gegen mögliche Sicherheitsbedrohungen gewappnet. Andererseits muss nicht jede App alle paar Wochen aktualisiert werden. Oft handelt es sich bei den Updates um kaum feststellbare Änderungen im Funktionskatalog einer Anwendung. Zudem ist das Updaten einer App durch Sie selbst nicht sonderlich kompliziert. Im App Store können Sie sich eine Übersicht sämtlicher Applikationen auf Ihrem iPhone anzeigen lassen und diese per Fingergeste aktualisieren. Unter Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung können Sie festlegen, welche Anwendungen sich in Zukunft nicht mehr selbst updaten sollen. Je mehr Sie davon ausschalten, desto positiver wirkt sich dies auf Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit aus.

Energieverbrauch Ihrer Apps kontrollieren

Frau hält schwarzes iPhone in den Händen
(Bild: armada1985 - stock.adobe.com)

Eine äußerst sinnvolle Methode, um kostbare iPhone 8 Plus Akkulaufzeit zu sparen, ist das Kontrollieren des Energieverbrauchs, den Ihre Applikationen verursachen. Jede Anwendung auf Ihrem iPhone nimmt Ihre Batterie unterschiedlich stark in Anspruch. Unter Einstellungen > Batterie können Sie nachsehen, welche Apps viel und welche Anwendungen wenig Energie verbrauchen. Entdecken Sie z.B., dass eine bestimmte Applikation Ihren Akku besonders stark belastet, obwohl Sie diese eigentlich nur selten benutzen, können Sie darüber nachdenken die App von Ihrem iPhone zu löschen. Alternativ lassen sich auch einige Aktivitäten der Applikation einschränken. In jedem Fall verlängern Sie damit Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit.

Ein sorgsamer Umgang schont Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit gleich doppelt

Dass Sie mit der Batterie Ihres Smartphones bedacht umgehen und sie nicht übermäßig strapazieren, versteht sich von selbst. Ihr Gerät andauernd zwischendurch aufladen zu müssen, ist schließlich nicht nur lästig, es ist außerdem nicht immer eine Steckdose bzw. eine Handy-Ladestation in der Nähe. Vor allem unterwegs kann das mitunter zu einem echten Problem werden. In der Regel halten Smartphone Akkus zwölf Stunden - mal mehr, mal weniger. Um mit Ihrem iPhone durch den Tag zu kommen, ist es äußerst sinnvoll auf einen ausgeglichenen Energiehaushalt zu achten, Ihr Gerät nach Möglichkeit zu schonen und damit Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit zu verlängern. Ein sorgsamer Umgang begünstigt jedoch nicht nur die jeweils tägliche Nutzung Ihres iOS Geräts, sondern wirkt sich zudem grundsätzlich auf dessen Lebensdauer aus. Als Faustformel gilt: Je seltener Sie Ihr Handy zum Laden an die Steckdose bzw. an die Charging Station anschließen, desto besser. Ihr iPhone hat – wie jedes andere Smartphone auch – eine bestimmte Anzahl an Ladezyklen zur Verfügung. Ist diese Zahl erreicht, sinkt die Lebenszeit Ihrer Batterie stetig. Bei der Summe an Ladezyklen handelt es sich um kein festes Kontingent, sondern eher um einen Richtwert, der angibt wie belastbar Ihre Handybatterie durchschnittlich ist. Je weniger Sie Ihr Gerät aufladen, desto mehr schonen Sie dessen Akku. Unterm Strich hilft ein energieeffizienter Umgang Ihrer Batterie also nicht nur punktuell, sondern auch auf lange Sicht - und verlängert Ihre iPhone 8 Plus Akkulaufzeit damit im doppelten Sinne. Wenn Sie mehr über einen nachhaltigen Umgang mit Ihrem Smartphone nachlesen wollen, dann klicken Sie hier.