Zwei Hände an Laptop
Wie funktioniert der Instagram Hack (Bild: Gajus - stock.adobe.com)

Datensicherheit Instagram Hack - So kriegen Sie Ihr Konto wieder zurück

Was vor zehn Jahren als lustige Foto App begann, ist heute zum essentiellen Bestandteil unseres Lebens geworden: Instagram. Spätestens mit der Übernahme durch Facebook hat sich die App zum Hochladen und Teilen von Schnappschüssen zum wichtigen Kommunikationsmittel entwickelt. Inzwischen hat praktisch jeder einen Account auf der Plattform. Wie wichtig der Dienst geworden ist, zeigen die Folgen des Zusammenbruchs von Instagram, Facebook und WhatsApp Anfang Oktober. Für sechs Stunden konnten Milliarden Menschen nicht miteinander kommunizieren. Eine ebenso große Gefahr stellen gezielte Attacken auf Ihren Account dar. Vielleicht sind Sie selbst Opfer durch einen Instagram Hack geworden. In diesem Fall verschafft sich ein Datendieb Zugriff auf Ihr Konto und bekommt somit Einsicht in Ihre persönlichen Informationen. Was können Sie tun? Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Account wieder bekommen.

So stellen Sie den Instagram Hack fest

Falls Sie sich fragen, ob Sie selbst Opfer durch einen Instagram Hack geworden sind, sich aber nicht sicher sind, gibt es ein paar einfache Wege, dies herauszufinden. Schauen Sie zum einen auf Ihre Timeline. Überprüfen Sie, ob Sie dort Fotos oder Videos finden, die Sie nicht gepostet haben. Werfen Sie zum anderen einen Blick auf Ihre Stories. Sind dort welche vorhanden und falls ja, wurden sie von Ihnen hochgeladen? Sehen Sie sich auch die Videobereiche Reels und IG-TV an und überprüfen, ob Sie dort Inhalte finden, die nicht von Ihnen stammen. Lassen Sie sich darüber hinaus das Aktivitätenprotokoll anzeigen, um zu schauen, ob Sie dort (vermeintlich) von Ihnen gepostete Kommentare finden.

Sehen Sie sich auch Ihre Nachrichten an und gehen die aktuellen Chats durch. Sind Ihnen alle Personen in den DMs bekannt? Wurden alle Messages von Ihnen versendet oder entdecken Sie welche, bei denen Sie sich nicht erinnern können sie abgeschickt zu haben? Werfen Sie zuletzt einen Blick auf Ihre Kontoauszüge. Fallen Ihnen dort Zahlungen auf, die Sie nicht getätigt haben? Instagram erlaubt seit kurzem Einkäufe direkt in der App. Ob Sie Opfer durch einen Instagram Hack geworden sind, zeigt sich unterm Strich also durch fremde Aktivitäten auf Ihrem Konto. Sobald Sie dort etwas Ungewöhnliches entdecken, kann dies ein erstes Alarmsignal sein. Im Schlimmstfall haben Sie durch einen Instagram Hack keinen Zugriff auf Ihren Account oder er existiert gar nicht mehr.

Wie kann ein Instagram Hack passieren?

Ein Instagram Hack kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Prinzipiell lässt sich von zwei Einfallstoren sprechen. Erstens kann Ihr Account selbst gehackt werden. Hier geschieht die Attacke direkt über Ihr Konto. Zweitens kann der Instagram Hack über Ihre E-Mail-Adresse erfolgen. In diesem Fall dient Ihr Mail Konto als Einfallstor. Je nachdem, über welchen Weg sich der Datendieb Zugriff zu Ihrem Account verschafft hat, gibt es einen anderen Lösungsweg. Wir stellen Ihnen im Folgenden diese Lösungswege (und damit auch die verschiedenen Hacker-Methoden) vor, sodass Sie die Kontrolle über Ihr Konto zurückerlangen.

Instagram Hack in der App - Das können Sie tun

Frau im karierten Hemd hält zufrieden ihr Smartphone in der Hand
So kriegen Sie Ihr Instagram Konto zurück (Bild: deagreez - stock.adobe.com)

Ist der Instagram Hack in der App erfolgt, dann konnte der Datendieb Ihre Zugangsdaten bzw. Ihr Passwort ermitteln und sich so in Ihr Konto einloggen. Hier liegt die Vermutung nahe, dass es der Person vor allem um Ihr Privatleben geht - im Gegensatz zu einem professioneller Hacker, der es z.B. auf Ihr Geld abgesehen hat. Die gute Nachricht: Wurde Ihr Konto auf diese Weise gehackt, lässt sich dies leicht feststellen. Sie bekommen nämlich im Anschluss eine Mail mit der Info, dass sich eine Person in Ihren Account eingeloggt hat. Dazu wird auch angegeben, welcher Gerätetyp dazu genutzt wurde, was für ein Betriebssystem, in welcher Region sich das Gerät befindet und wann der Zugriff erfolgt ist.

Loggen Sie sich in diesem Fall selbst ein und ändern Ihr Passwort umgehend. Verwenden Sie ein möglichst komplexes Kennwort. Sollte Ihr Passwort bereits durch den Hacker geändert worden sein, dann stellen Sie es über Ihre Mail-Adresse wieder her. Ihr Konto ist schließlich mit Ihrem Mail Account verbunden. Deaktivieren Sie im Anschluss alle Zugriffe von Drittanbietern auf die App. Diese stellen ein beliebtes Einfallstor für Hacker dar. Sollten Sie Ihr altes Passwort auch in anderen Apps und Diensten verwenden, dann ändern Sie es lieber auch dort. Ein sicheres Passwort ist das A und O des Datenschutzes.

So gehen Sie beim Instagram Hack per Mail vor

Sollte sich Ihr Passwort nicht mehr über Ihre E-Mail-Adresse herstellen lassen, dann ist der Instagram Hack wahrscheinlich über Ihr Mail-Konto erfolgt. In diesem Fall haben sich Hacker Zugriff auf Ihren Gmail oder Outlook Account verschafft. Auf diese Weise ist es ihnen möglich, Ihr Instagram Passwort zu ändern und sogar die hinterlegte E-Mail-Adresse auszutauschen. Glücklicherweise hat Instagram eine Sicherheitsstufe eingebaut, um Ihren Account wiederherzustellen. Sie bekommen nämlich - ähnlich wie beim Einloggen durch fremde Geräte - eine Mail mit der Info, dass Änderungen an Ihrem Instagram Konto vorgenommen wurden. In dieser Mail gibt es die Option “Diese Änderung rückgängig machen”. Wenn Sie darauf klicken, müssen Sie zunächst ein neues Passwort und eine neue E-Mail-Adresse bestimmen. Ist dies geschehen, können Sie Ihr Konto wieder in Ihre Gewalt bringen und dem Eindringling den Zugang zu Ihrem Konto verwehren.

Was können Sie beim Instagram Hack außerdem tun?

Aktivieren Sie darüber hinaus die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Das schafft zusätzlichen Schutz. Legen Sie zudem nicht einfach einen zweiten Account mit Ihren alten Zugangsdaten an. Das ist nicht nur unsicher, Ihr altes Konto geht damit auch für immer verloren. Sollten die oben aufgezeigten Wege nicht funktioniert haben, stehen Ihnen weitere Optionen zur Hilfe zur Verfügung. Wenden Sie sich z.B. an den Instagram Support, der im Impressum zu finden ist. Zudem lässt sich in der App auch eine Fehlermeldung aufgeben. Überdies können Sie auf anderen Sozialen Netzwerken, wie z.B. Twitter, den Instagram Support kontaktieren.