Person hält Smartphone in der Hand, dahinter ist ein Barcode, Coffee To Go und eine braune Tüte
Luca App-Alternativen im Überblick (Bild: Vittaya_25 - stock.adobe.com)

Datensicherheit

Das sind die besten Luca App Alternativen für Sie

Corona hat eine Menge verändert. Nicht nur in der unmittelbaren Konsequenz für Gesundheitssystem und Politik. Auch in puncto Technik ist vieles in Bewegung gekommen. Zoom-Konferenzen und Microsoft Teams Calls zählen inzwischen selbstverständlich zum Alltag, Smartphone-Anwendungen wie die Corona Warn App und die Luca App wurden millionenfach heruntergeladen und im Alltag genutzt. Besonders die Luca App hat sich als beliebte Ergänzung zur offiziellen App der Bundesregierung durchgesetzt. Mit ihr (mit der Corona Warn App inzwischen auch) lässt sich unkompliziert in Restaurants, Bars oder Museen einchecken. Manche User haben aber Bedenken wegen des Datenschutzes. Sie vertrauen lieber auf das altmodische Ausfüllen mit Zettel und Stift. Dabei gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Luca App Alternativen, die viel Wert auf die Sicherheit Ihrer Daten legen. Wir stellen Ihnen die besten Applikationen vor.

“Notify Me”: Die Warn App als Luca App Alternative

Wenn von Luca App Alternativen die Rede ist, dann sind damit in erster Linie Applikationen gemeint, mit denen Sie sich in der Gastronomie, im Kulturbetrieb oder in Behörden schnell und einfach einchecken können - und idealerweise auch möglichst sicher. Die Anwendung Notify Me (zu Deutsch: “Benachrichtige mich”) fällt hier streng genommen etwas aus dem Rahmen. Die Applikation dient in erster Linie nämlich nicht dazu, Sie irgendwo einzuchecken, sondern Sie zu benachrichtigen, wenn Sie einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt waren. Nichtsdestotrotz können Sie sich damit natürlich auch registrieren. Insofern ähnelt die Anwendung in Ihren Funktionen der Corona Warn App. Notify Me ist ein Open Source Projekt und arbeitet dezentral. Beim Einchecken wird lediglich eine verschlüsselte ID auf Ihrem Gerät gespeichert - sonst nichts. Benachrichtigt werden Sie im Falle einer Risikobegegnung durch den anonymen Abgleich der IDs anderer Nutzer.

Luca App Alternativen mit Klasse: Das ist “Hello Q”

Hello Q ist für die User, die Luca App Alternativen speziell für Kulturveranstaltungen suchen. Der Entwickler Florian Ziemann aus München ist nicht nur Software Developer, sondern auch Hobby-Musiker und hat seine App speziell für Besucher von Konzerten, Theater und Kinos konzipiert. Im Gegensatz zu den meisten anderen Luca App Alternativen geschieht das Einchecken hier nicht durch Scannen eines vorhandenen QR-Codes. Stattdessen erstellen Sie mit der App einen eigenen Code. Dieser wird wiederum vom Gastgeber einer Veranstaltung eingescannt. Die Liste mit den Informationen aller Besucher wird dezentral codiert und an die Gesundheitsämter übertragen. Das macht die App besonders sicher. Ein super spannendes Zusatzfeature: Nutzer von Hello Q können mit anderen Usern der App kommunizieren. Die Anwendung enthält nämlich eine integrierte Chatfunktion.

Mit “E-Guest” bekommen Betriebe ihre eigene App

Smartphone mit Luca-Symbol auf Display schaut halb aus grauer Hosentasche hervor
Gute Corona Apps (Bild: namaw - stock.adobe.com)

Einige Luca App Alternativen sind für ein kulturaffines Publikum konzipiert, andere Luca App Alternativen legen ihren Fokus wiederum auf die Veranstalter bzw. Gastronomen, die Kunden und Gäste erfassen müssen. E-Guest gehört ganz klar zur zweiten Kategorie. Die App ist in erster Linie für Betriebe gedacht, die Besucherdaten festhalten müssen. Dies tut die Applikation DSGVO-konform, das heißt: Auf Servern, die in Deutschland stehen. Die gespeicherten Informationen werden pseudonymisiert und verschlüsselt. Eine praktische Zusatzfunktion: Gastronome haben die Möglichkeit, ihre Menükarte in der App online zu stellen. Darüber hinaus lässt sich ein extra Reservierungssystem nutzen. Das bedeutet, dass die App natürlich auch für User gedacht ist. Daneben stehen noch eine ganze Reihe weiterer Features zur Auswahl. Unterm Strich ist E-Guest eine super praktische App zur Registrierung - sowohl für Gäste als auch für Gastronomen.

“Gast-Bremen” vertraut auf den Gateway “Iris”

Unter den hier vorgestellten Luca App Alternativen lässt sich Gast-Bremen als ein echtes Pilotprojekt bezeichnen. In der Hansestadt wird nämlich gerade mit einer eigenen App versucht, das Registrieren in Einrichtungen der Stadt zu erleichtern. Mit Gast-Bremen können Sie sich bei verschiedenen Einkaufszentren, Friseuren, Eventlocations sowie in Restaurant, Bars und Cafés einchecken. Gast-Bremen gibt’s sowohl als App als auch als Browser und könnte in Zukunft auch von anderen Städten übernommen werden. Zudem soll die Anwendung im Hinblick auf digitale Impfpässe, Schnelltest-Bestätigungen, einen Newsbereich sowie einem Gastronomieführer erweitert werden. Eine weitere Besonderheit der App: Sie vertraut auf die Gateway-Lösung Iris. Hierbei handelt es sich um eine besonders sichere Schnittstelle zur Datenübermittlung an die Gesundheitsämter. Mehr zu Iris erfahren Sie im letzten Abschnitt dieses Textes.

“Corona-Warn-App” - der Klassiker unter den Alternativen

Wie eingangs erwähnt, bietet auch die Corona-Warn-App inzwischen die Option, sich damit einzuchecken. Insofern muss auch sie erwähnt werden, wenn über Luca App Alternativen gesprochen wird. In erster Linie ist die Corona-Warn-App, gemäß ihres Namens, zum Warnen da. Im Falle von Risikobegegnungen werden Sie von der App informiert. Neben dem Einspeisen von Testergebnissen und einem Kontakttagebuch lässt sich seit Version 2.0, die im April dieses Jahres herauskam, auch eine Check In-Funktion nutzen. Per QR-Code des Gastgebers können Sie sich via App ganz einfach registrieren. Die Besuche werden im Anschluss im Kontakttagebuch eingetragen. Trotz anfänglicher Bedenken von Datenschützern und besorgten Usern gilt die Corona-Warn-App inzwischen als äußerst sicher. Sie arbeitet mit Pseudonymen und sammelt keine personenbezogenen Daten.

Luca App Alternativen könnten bald die Iris Schnittstelle nutzen

Wie im Zusammenhang mit der Gast-Bremen-App erwähnt, gibt es seit einiger Zeit die sogenannte Iris-Schnittstelle. Hierbei handelt sich um ein Gateway der Startup-Initiative „Wir für Digitalisierung“, der die Kontaktverfolgung ermöglicht. Der Vorteil dieser Schnittstelle ist, dass sie prinzipiell von einer Vielzahl an Apps und Luca App Alternativen verwendet werden kann. Auf diese Weise - und das ist der eigentliche Clou - könnten die Behörden in Zukunft nur diese Schnittstelle nutzen und müssten nicht mehr wie momenten Daten von vielen verschiedenen Apps bzw. Luca App Alternativen abfragen. Unterm Strich würde mit einer einheitlichen Nutzung von Iris die Datenerfassung deutlich schneller und einfacher gehen. Mit dem Gateway werden die Daten dezentral auf den Smartphones verschlüsselt und dann erst an die Behörden weitergeleitet. Das ist bei Luca nicht der Fall - Iris ist damit viel sicherer beim Datenschutz.