Lexikon

Fahrrad

Kettenblatt

Das Kettenblatt ist das vorderste Zahnrad, das sich mit dem Tretlager verbindet. Es ist für die Funktion des Fahrradantriebs unverzichtbar. Am äußeren Rand ist das Kettenblatt mit Zähnen versehen, auf denen die Fahrradkette aufliegt. Durch Pedalieren wird die Kette bewegt, somit auch das Kettenblatt und das hintere Ritzel, wodurch das Hinterrad angetrieben wird. Fahrräder haben ein bis maximal drei Kettenblätter in unterschiedlichen Größen. Singlespeeds oder Räder mit Nabenschaltung haben meist nur ein Kettenblatt, Mountainbikes, Trekkingräder oder Rennräder zwei bis drei. Wie viele Blätter verbaut sind, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck des Rads und dem System der Gangschaltung ab. Die richtige Wahl und die Anzahl der Kettenblätter richtet sich nach der vorhandenen Gangschaltung, dem Durchmesser des Lochkreises und der gewünschten Übersetzung.

Kettenblätter verschleißen in der Regel nicht so schnell wie die Kette, aber durch die Reibung werden die Zähne nach und nach stumpfer. Dadurch entsteht die Gefahr, dass die Kette während des Tretens abrutscht und es zu Verletzungen kommt. Fahrradkettenblätter sollten also immer sauber gehalten, regelmäßig geprüft und bei Anzeichen von deutlichem Verschleiß, z. B. abgerundeten Zähnen, ausgetauscht werden.

Kettenblätter für das Rennrad

Welche Übersetzung genau für das Rennrad die richtige ist, hängt davon ab, welche Strecken gefahren werden. Rennräder werden in der Regel auf asphaltierten Straßen und häufig ohne Steigung genutzt. Populär sind Rennrad-Kettenblätter, die zwischen 30 und 53 Zähne besitzen. Fahrradkettenblätter aus Carbon sind besonders leicht und daher gut für den Rennradsport geeignet.

Kettenblätter für das Mountainbike

Im Gegensatz zum Rennrad benötigt ein Mountainbike sehr viele Gänge und ist primär im Gelände und auf hügeligen Strecken unterwegs. Auch die Übersetzung von Kettenblatt zu Kassette ist hier eine andere. Im Falle einer Kettenschaltung kommen mehrere Fahrradkettenblätter zum Einsatz, in der Regel drei Stück mit jeweils 22, 32 und 44 Zähnen.