tv und fernseher lexikon der wertgarantie

WERTGARANTIE
Unser TV-Lexikon.

4K Fernseher – Was ist 4K?

4K Fernseher – Die Vor- und Nachteile von Ultra HD
4K Fernseher – Die Vor- und Nachteile von Ultra HD

 

4K Fernseher haben ihren Namen von ihrer Auflösung, die etwa 4.000 Pixel in der Breite beträgt. Meist sind es 3.840 x 2.160 Pixel. Diese Auflösung ist auch als Ultra High Definition (UHD) bekannt. Sie ist der direkte Nachfolger des Full HDTVs und hat mit über acht Millionen Pixeln viermal so viele wie ihr Vorgänger. Wie dieser haben Fernseher mit UHD Auflösung ein Seitenverhältnis von 16:9. Der Begriff 4K stammt ursprünglich aus dem Kinobereich, wo mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln gearbeitet wird. Daher ist auch der Begriff 4K2K gebräuchlich. Das Seitenverhältnis von 4K liegt also ursprünglich bei 17:9, wobei für das Kinoformat 21:9 dann einige Pixel weggeschnitten werden. 4K und Ultra HD werden heute jedoch weitgehend synonym verwendet.

 

UHD Auflösung liefert gestochen scharfe Bilder

Die Vervierfachung der Auflösung von Full HD zu UHD stellt eine wesentliche Verbesserung für die Bildqualität dar. Durch die höhere Anzahl an Pixeln können Fernsehbilder noch detaillierter dargestellt werden und die Bilder gewinnen deutlich an Schärfe. Sie wirken dadurch noch realistischer. Außerdem sind die einzelnen Pixel bei der gleichen Bildschirmgröße wesentlich kleiner. Bei einem HD Fernseher mit 55 Zoll ist ein Pixel etwa einen Millimeter breit, bei einem 4K Fernseher nur noch die Hälfte. Dadurch ist das Fernsehbild auch bei einem kleineren Abstand zwischen Zuschauer und Bildschirm noch klar und deutlich. Die einzelnen Pixel sind nicht zu erkennen. Große 4K Fernseher eignen sich daher eher auch für kleine Wohnzimmer. Der Abstand kann bis auf zwei Meter verkleinert werden, was den Zuschauer intensiver ins Geschehen eintauchen lässt. Nachteile eines 4K Fernsehers: Er verbraucht mehr Strom und bei einem großen Sitzabstand ist der Unterschied zu Full HD kaum zu sehen.

 

4K Auflösung bisher selten im TV Programm

Natürlich hängt das Bild, das 4K Fernseher anzeigen, auch vom Programm ab, das sie empfangen. Die meisten TV-Sender übertragen heute in Full-HD-Qualität. 4K Fernseher können mit diesem Signal nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Die Geräte rechnen das Bild aber auf ihre Auflösung hoch. Sie zeigen damit nicht mehr Details, trotzdem ist das Bild auf ihnen besser auf als HDTV-Geräten. Es wirkt sauberer und klarer. Vereinzelt werden jedoch von einigen Sendern schon Produktionen in Ultra HD ausgestrahlt. Auch Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime bieten zunehmend Serien und Spielfilme mit der passenden Auflösung für 4K Fernseher an.