technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

iPad Pro Akkulaufzeit erhöhen: Einfache Tipps

10.04.2019

iPad Pro Akku sparen
iPad Pro: Akkulaufzeit mit simplen Tipps verlängern.

 

Das iPad Pro zählt zu den beliebtesten High End Tablets, die derzeit auf dem Markt sind. Die Geräte überzeugen mit hochauflösenden Displays und schickem, schlichtem Design. Was die Akkulaufzeit betrifft, befinden sich einige Modelle, wie beispielsweise das iPad Pro 11, jedoch lediglich im Mittelfeld. Zusätzlich führen neue iOS-Versionen häufig dazu, dass sich der Stromverbrauch der Geräte erhöht. Das kann vor allen Dingen ärgerlich sein, wenn das iPad für einen langen Zeitraum gebraucht wird, jedoch nicht immer eine Stromquelle vorhanden ist. Also was tun, wenn sich der Akku des iPad Pros schon nach kurzer Zeit verabschiedet? Es gibt einfache Tipps und Tricks, um diesen Fall zu vermeiden. Erfahren Sie, wie Sie mit ein paar einfachen Kniffen beim iPad Pro Akku sparen können.

 

Displayhelligkeit des iPad Pros regulieren

Eine der einfachsten Methoden, um die Akkulaufzeit des iPad Pros zu erhöhen, ist es die Helligkeit zu verringern. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie regulieren die Helligkeit manuell oder Sie aktivieren die Funktion „Auto-Helligkeit“. Um die Helligkeit manuell zu regulieren, müssen Sie einmal vom unteren Bildschirmrand nach oben wischen und die Helligkeit dann mit einem Schieberegler einstellen. Der zweite Weg ist, unter dem Schieberegler die Funktion „Auto-Helligkeit“ zu aktivieren.

 

iPad Pro Akkulaufzeit mittels Stromsparmodus erhöhen

Der Stromsparmodus wird genau dann aktiviert, wenn das Sparen von Akku am wichtigsten ist: Wenn die Batterie nur noch eine geringe Ladung aufweist. Um den Stromsparmodus zu aktivieren, gehen Sie auf „Einstellungen“ zu „Batterie“. Sie können ihn auch als Button im Kontrollzentrum hinzufügen. Das funktioniert folgendermaßen: Gehen Sie auf „Einstellungen“, anschließend auf „Kontrollzentrum“ und dann auf „Steuerelemente anpassen“. Wählen Sie dort „Stromsparmodus“ und dieser wird zum Kontrollzentrum hinzugefügt. Wird der Stromsparmodus aktiviert, so erscheint die Batterie in gelb. Laden Sie das iPad Pro auf über 80% auf, so wird der Stromsparmodus praktischerweise automatisch deaktiviert. Sie sollten jedoch beachten, dass in diesem Modus verschiedene Funktionen wie beispielsweise Hintergrundaktualisierungen für Apps und Automatische Updates ausgeschaltet, beziehungsweise eingeschränkt werden.

 

iPad Pro Akku sparen mit automatischer Displaysperre

Ein weiterer Stromfresser kann ein Display sein, das permanent aktiv ist. Verwenden Sie ihr iPad Pro im Moment nicht, sollten Sie also die automatische Displaysperre einrichten. Unter „Einstellungen“ und „Allgemein“ bei „Automatische Sperre“ können Sie einstellen, nach welcher Dauer sich das Display bei Nichtbenutzung abschaltet.

 

Im Flugmodus iPad Pro Akkulaufzeit verlängern

Wenn Sie bei der Nutzung Ihres iPads kein Internet benötigen, können Sie es in den Flugmodus versetzen. Schauen Sie beispielsweise einen vorab heruntergeladenen Film oder lesen Sie ein eBook, benötigen Sie keine Verbindung zum Internet. Im Flugmodus sucht das iPad Pro nicht zwischendurch nach einer WLAN- oder mobilen Verbindung und kann so Akkulaufzeit sparen. Zudem werden im Flugmodus keine Push-Nachrichten übermittelt.

 

Ortungsdienste deaktivieren

Häufig verlangen Apps den Zugriff auf den Standort und schwächen mit der Standortermittlung Ihren Akku. Sollte die Standortermittlung bei einigen Apps für Sie keinen Nutzen bringen, so können Sie den Zugriff der Apps auf den Standort auch nachträglich verweigern. Wählen Sie hierzu „Einstellungen“, dann „Datenschutz“ und schließlich „Ortungsdienste“. Hier sehen Sie alle Apps, die einen Zugriff auf Ihren Standort haben und können diese bei Bedarf deaktivieren.

 

WLAN statt mobilem Datennetzwerk

Selbst wenn Sie ein hohes Datenvolumen in Ihrem Vertrag inbegriffen haben und Sie sich bezüglich des Verbrauchs dieses Datenvolumens keine Gedanken machen müssen, lohnt sich der Wechsel von mobilen Daten auf WLAN, um Akku zu sparen. Der Grund dafür: durch eine schwankende Verbindungsqualität kann das iPad Pro viel Energie benötigen. Wenn Sie die Akkulaufzeit des iPad Pros durch den Wechsel auf WLAN erhöhen wollen, ist es außerdem wichtig, dass die WLAN-Verbindung stabil ist.

 

Sind Sie kein iPad Pro Besitzer, möchten sich aber gerne ein gebrauchtes Gerät zulegen? Informieren Sie sich in unserem Ratgeber darüber, was Sie beim Kauf von gebrauchten iPads beachten sollten.