technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

Grillideen für den Gasgrill

06.07.2020

Grillideen
Grillideen und Tipps für den Gasgrill ©Jelena - stock.adobe.com

 

Grillen ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen angenehm sind, wird allerorts der Grill angeworfen und gemeinsam die besten Grillideen verwirklicht. Ob Gemüse oder Fisch – grillen ist einfach immer ein Highlight. Man genießt das gemeinsame Kochen in Gesellschaft und in der freien Natur. Grillen vermittelt ein Gefühl der Ursprünglichkeit und der Einfachheit, das vielen in der modernen Arbeits- und Lebenswelt fehlt. Es verwundert nicht, dass Forscher das Grillen von Speisen über offenem Feuer als erste Kulturleistung des Menschen beschreiben. Besonders der Gasgrill gewinnt immer mehr Fürsprecher. Damit Sie für das Grillen mit dem Gasgrill perfekt vorbereitet sind haben wir einige Grillideen und Handhabungstipps für den Gasgrill zusammengestellt. So kann nichts mehr schiefgehen.

 

Rezeptideen für den Gasgrill. Was kann man grillen?

Das Beste gleich zu Anfang: Sie können so ziemlich alles auf dem Gasgrill zubereiten. Den Grillideen sind also keine Grenzen gesetzt – davon können Sie sich unter anderem in der App SteakMate überzeugen. Folgendes können Sie problemlos mit dem Gasgrill zubereiten:

 

  • Alle Arten von Fleisch (Rind, Schwein, Lamm, Geflügel)
  • Fisch und Schalentiere
  • Gemüse
  • Pizza
  • Nachspeisen

 

Fleisch grillen: Besondere Grillideen

 

Grillideen
Grillideen und Tipps für den Gasgrill ©Halfpoint - stock.adobe.com

 

Das Grillen von Fleisch ist der Standard. Man kann hier nicht viel falsch machen und das Ergebnis schmeckt immer – solange man das Fleisch nicht verbrennen lässt.

Als besondere Grillidee empfehlen wir das Smoken mit dem Gasgrill. Mithilfe spezieller Boxen, in die Holz eingelegt werden, bekommen die Fleischspeisen ein leckeres Raucharoma und werden durch die lange Zubereitungszeit sehr zart.

 

Fisch grillen: Forelle, lokal und gut

 

Grillideen
Fisch grillen - Tipps für den Gasgrill ©Firma V - stock.adobe.com

 

Fisch ist eine leckere und gesunde Alternative zu Fleisch. Prinzipiell kann man jeden Fisch grillen. Magere Fischarten sollten allerdings nicht direkt auf den Rost, sondern in Gusseiserne Töpfe oder Pfännchen, um nicht auszutrocknen.

 

Fisch gelingt am besten bei Temperaturen zwischen 160 und 180 Grad Celsius und bei indirekter Hitze. Der Einsatz eines Thermometers lohnt sich also.

Rezeptidee gegrillte Forelle: Die ausgenommene Forelle mit fein geschnittener Möhre, Spargel und Zitrone füllen und eine kleine Portion Butter hinzufügen. Die Forelle zusammenbinden, mit etwas Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ab auf den Grill und den Fisch grillen, bis die Gräten weiß erscheinen.

 

Gemüse grillen: Mehr als nur Beilage

 

Grillideen
Gemüse grillen - Tipps für den Gasgrill ©Vasyl - stock.adobe.com

 

Gemüse hat sich von der reinen Sättigungsbeilage zum Hauptdarsteller entwickelt. Da immer mehr Menschen auf Fleisch verzichten, finden auch Grillideen, bei denen es um Gemüse grillen geht, immer mehr Anhänger. Es ist gesund und einfach zuzubereiten.

Rezeptidee gegrillte Avocadohälften: Eine reife Avocado in zwei Teile schneiden und den Kern entnehmen. Auf die Innenseiten der zwei Hälften Olivenöl und den Saft einer frisch gepressten Zitrone geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und das ganze mindestens eine Stunde marinieren lassen. Vor dem Gemüse grillen Flüssigkeit ablaufen lassen und einige Minuten auf beiden Seiten grillen.

 

Pizza grillen auf dem Gasgrill: Wie in Italien

Für viele überraschend: Auf Pizza kann man auf dem Gasgrill zubereiten. Idealerweise nutzt man hierfür einen Pizzastein. Dieser nimmt viel Wärme auf und gibt diese gleichmäßig an den Pizzateig ab. Man erhält dadurch eine Pizza wie aus dem original Steinofen. Der Pizzastein sollte indirekter Hitze ausgesetzt sein. Direkte Hitze unter dem Stein lässt den Teig darauf verbrennen.

Rezeptidee Mini Pizzen: Den Pizzateig entweder selbst zubereiten oder einen Fertigteig zum Ausrollen verwenden. Den Teig in kleine Portionen aufteilen und auf die gewünschte Größe der Pizza ausrollen. Dünn mit Tomatensauce bestreichen und anschließend mit den Lieblingszutaten belegen. Ab auf den Grill und bei möglichst hoher Temperatur heizen, ohne den Pizzastein direkter Hitze auszusetzen. So brauchen die Pizzen idealerweise nur einige Minuten.

 

Tipps für die Handhabung des Gasgrills

 

Grillideen
Tipps für den Gasgrill   ©Arina Photography - stock.adobe.com

 

Auch ein Gasgrill ist nicht vor Verschmutzung gefeit. Man sollte nach jedem Grillen die Kontaktflächen des Rostes und die Brennerabdeckungen mit einer Drahtbürste oder ähnlichem grob reinigen, sobald der Grill ausgekühlt ist.

Außerdem kann man von Zeit zu Zeit den Gasgrill ausbrennen. Dabei macht man sich die große Hitze der Gasverbrennung zu Nutze, um Essensrückstände auf dem Grill vollständig zu beseitigen.

Dafür ist es notwendig, den Grill bei geschlossener Abdeckung auf maximaler Stärke brennen zu lassen. Die Hitze zersetzt Rückstände  auf dem Grill. Ob des klappt erkennen Sie daran, dass anfangs Rauch zu sehen ist. Sobald kein Rauch und Qualm mehr aufsteigen, sind alle Rückstände beseitigt und der Grill ist wieder sauber.

Das Ausbrennen des Gasgrills empfiehlt sich ein bis zwei Mal pro Grillsaison. Für kleine Reinigungsdurchläufe können Sie sich ganz einfach mit warmem Wasser, Waschmittel und Schwamm behelfen. Damit lassen sich leichtere Verschmutzungen entfernen, bevor sie sich zu tief einbrennen.