technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

Die besten Apps fürs iPad Pro: eine Übersicht

23.04.2019

iPad Pro Apps
Finden Sie hier die besten Apps fürs iPad Pro.

 

Ende 2015 stellte Apple zum ersten Mal das iPad Pro vor. Seitdem ist einige Zeit vergangen und mittlerweile ist schon die dritte Generation der Tablet-Reihe auf dem Markt. Das iPad Pro lässt sich nicht nur spielend einfach mit dem Smart Keyboard mithilfe von kleinen, magnetischen Kontakten verbinden und so zum Computer umwandeln, auch die technischen Daten des Gerätes überzeugen. Kennzeichnend für das iPad Pro ist außerdem der sogenannte Apple Pencil. Mit diesem Stift, der mit dem iPad Pro gekoppelt werden kann, lässt sich in Apps, wie beispielsweise Notes, schreiben, markieren und sogar zeichnen. Doch welche Apps eignen sich nun am besten, um diese Features und die Technik des iPad Pros besonders auszureizen? Im Folgenden geben wir einen Überblick über die besten Apps fürs iPad Pro.

 

iPad Pro Apps für Notizen

Eine Notiz-App, die schon in das iPad Pro integriert ist, ist Notes. Es gibt allerdings eine Zahl weiterer kostenloser Apps, die für das Notizen machen mit dem Apple Pencil konzipiert sind und deutlich mehr Möglichkeiten als Notes bieten. Eine solche App ist beispielsweise „Good Notes“. Diese eignet sich besonders gut für Handschrift und Skizzen. Hier können Sie Ihre Handschrift in Druckbuchstaben verwandeln lassen, verschiedene Papiervorlagen wählen (liniert, kariert, blanco) und vieles mehr. Wenn Sie auf den Apple Pencil verzichten und eher tippen möchten, dann greifen Sie am besten auf die Microsoft App „One Note“ zurück.

 

Top iPad Pro Apps zum Modellieren

Wenn Sie 3D-Modelle designen wollen, sind Sie beim iPad Pro auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Mit der App „uMake“, die in der Vergangenheit bereits zur „iPad Pro App of the Year“ gewählt wurde, lassen sich Modelle nicht nur wie auf dem Papier zeichnen, sondern im Anschluss auch modellieren und kolorieren. Auch mit „AutoCad 360“ lassen sich 2D-Objekte wie Baupläne oder Grundrisse oder auch 3D Objekte entwerfen. Von beiden Apps gibt es kostenfreie Versionen, mit denen sich aber natürlich nicht alle Features nutzen lassen. Die kostenpflichtige Version von uMake liegt bei 15 Euro monatlich, während AutoCAD 360 mit fünf Euro im Monat etwas günstiger ist.

 

Zeichnen wie ein Profi auf dem iPad Pro

Auch für Zeichenbegeisterte gibt es auf dem iPad Pro zahlreiche Möglichkeiten. Zum Pflichtprogramm schlechthin zählt hier vermutlich Adobe Photoshop Sketch. Die App ist kostenlos im Applestore erhältlich. Mit dieser App haben Sie immer ihr komplettes Zeichen-Equipment dabei: Neben unterschiedlichen Pinseln und Bleistiften lassen sich zahlreiche weitere Zeichenwerkzeuge auswählen und auf mehreren Ebenen zeichnen. Auch ein Bild-Import und der Export in eine PSD-Datei ohne Verlust dieser Ebenen sind möglich.

 

Die besten Spiele fürs iPad Pro

Auch für leidenschaftliche Zocker gibt es gute Apps fürs iPad Pro. „Vainglory“ ist ein sehr bekanntes Mobile-MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) und ähnelt in gewisser Weise League of Legends. Vainglory eignet sich besonders für das iPad Pro, da die tolle Graphik des Spiels besonders auf diesem zur Geltung kommt. Auch der Apple Pencil kommt hierbei zum Einsatz, indem die Figur mit dem Stift gesteuert wird. Ein Spiel, welches in einem ganz anderen Genre beheimatet, aber auch sehr empfehlenswert ist, ist „Shadowmatic“. Bei diesem Puzzlespiel dreht der Spieler abstrakte Objekte im Scheinwerferlicht, um mit deren Schatten Figuren zu erzeugen, die zur Umgebung passen. Das Besondere an Shadowmatic ist die visuell ansprechende Präsentation der Objekte, die in ansprechenden, dekorierten Räumen umherfliegen.

 

Fazit zu den besten Apps für das iPad Pro

Abschließend lässt sich sagen, dass die Apps fürs iPad Pro unglaublich spannend und innovativ sind und vor allen Dingen Benutzer ansprechen, die im kreativen Bereich tätig sind oder sich für diesen interessieren. Neben den von uns vorgestellten Apps, die Sie sich definitiv einmal anschauen sollten, existieren jedoch noch viele weitere unbekannte Apps, auf die es sich auch lohnt, einen Blick zu werfen. Da sich nach dem Winter auch nun endlich die ersten Sonnenstrahlen blicken lassen, möchten wir Ihnen in unserem Ratgeber außerdem einige Apps empfehlen, die sich für die kommende, warme Jahreszeit lohnen. Mehr dazu erfahren Sie im Artikel App-Tipps für die warme Jahreszeit.