technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

Ceranfeld reinigen: Einfache Hausmittel und Tipps

25.09.2019

ceranfeld reinigen
Ceranfeld reinigen: Diese einfachen Hausmittel helfen. (Foto: adobe.stock.com)

 

Cerankochfelder erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit. Und das nicht zu Unrecht, denn Glaskeramik-Herde, wie sie auch genannt werden, punkten mit guter Energieeffizienz und schicker Optik. Um den schönen Glanz bei Ihrem Kochfeld zu erhalten, sollte dieses regelmäßig gereinigt werden. Denn allzu oft bleiben unliebsame Überreste wie Fett oder eingebrannte Speisen zurück. Neben fertigen Reinigungsmitteln gibt es auch eine Reihe gut geeigneter Hausmittel: nicht immer muss sofort zur Chemiekeule gegriffen werden. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern häufig auch den Geldbeutel. Mit unseren praktischen Tipps wird Ihr Ceranfeld im Nu und mit einfachen Mitteln wieder sauber.

 

Generelle Tipps beim Reinigen

Es empfiehlt sich, das Kochfeld täglich mit einem feuchten Lappen zu reinigen. Das mag zwar etwas banal klingen, wirkt aber einer längerfristigen Ansammlung von Schmutz entgegen. Am besten sollten Sie direkt nach dem Kochen über die Platten wischen, denn diese lassen sich leichter säubern, wenn sie noch warm sind. Häufig wird starken Verschmutzungen auch mit Scheuermilch begegnet. Von dem Gebrauch dieses Mittels ist hier allerdings abzuraten, da das Ceranfeld sonst möglicherweise beschädigt wird. Schonender sind stattdessen unsere sechs Haushaltsmittel.

 

Ceranfeld reinigen mit Zitronensaft

Um Ihr Ceranfeld mit Zitronensaft zu reinigen, können Sie entweder den Saft direkt auf die Platten träufeln oder diesen auf einem Tuch verteilen und anschließend das Kochfeld damit abwischen. In jedem Fall sollten Sie den Zitronensaft bis zu zehn Minuten lang einwirken lassen. Danach sollten Sie noch einmal mit Wasser über das Kochfeld wischen, um mögliche Rückstände zu entfernen. Zitronensaft eignet sich bei eher leichten Verschmutzungen.

 

Ceranfeld reinigen mit Backpulver

Vermutlich haben Sie dieses Hausmittel bereits bei sich im Schrank: Backpulver. Damit können Sie ganz einfach Ihr Ceranfeld reinigen. Geeignet ist Backpulver bei Verschmutzungen mittleren Grades. Mischen Sie dazu das Backpulver mit etwas Wasser. Es sollte in etwa so viel sein, dass eine cremige Paste entsteht. Tragen Sie die Paste auf Ihr Ceranfeld auf und lassen es einwirken. Nach einigen Minuten können Sie nun das Kochfeld abwischen. Am besten nutzen Sie hier ein mit Wasser befeuchtetes Tuch. Vergessen Sie nicht, die Platten am Ende wieder trocken zu wischen, um einer Kalkbildung entgegenzuwirken.

 

Natron gegen Schmutz

Natron ist nicht nur ein Backtriebmittel, sondern auch ein hilfreiches Hausmittel zum Putzen. Auch um ein Ceranfeld zu reinigen, ist es geeignet. Genau wie bei der Backpulver-Methode, muss hier zuerst eine Paste hergestellt werden. Mischen Sie dazu ungefähr zwei Esslöffel Natron mit drei Teelöffeln Wasser. Tragen Sie anschließend die entstandene Paste auf das Kochfeld auf und lassen Sie diese einwirken. Wischen Sie die Platten nach einigen Minuten mit einem feuchten Lappen wieder sauber.

 

Mit Ceranfeldschaber Ceranfeld reinigen

Besonders bei starken Verschmutzungen auf dem Glaskeramik-Feld ist der Ceranfeldschaber geeignet. Dieses spezielle Werkzeug ist für Cerankochfelder konzipiert und verfügt über eine scharfe Klinge. Um Ihr Kochfeld nicht zu beschädigen, sollten Sie mit dem Ceranfeldschaber behutsam umgehen. Außerdem sollten hartnäckige Verkrustungen vorher eingeweicht werden.

 

Kratzer im Ceranfeld mit Zahnpasta loswerden

Nicht nur Verschmutzungen, sondern auch Kratzer können Ceranfelder verunstalten. Um die Optik von zerkratzten Ceranfeldern wieder aufzubessern, eignet sich Zahnpasta. Geben Sie dazu etwas Zahnpasta auf ein Tuch und fahren Sie damit mehrmals über die Kratzer. Wischen Sie anschließend mit einem sauberen Tuch nach. Durch die Zahnpasta wird der Rand um den Kratzer abgefeilt, sodass dieser kaum noch zu sehen ist.

 

Ceranfeld pflegen mit Vaseline

Damit das Kochfeld immer schön glänzt, gibt es ein weiteres Hausmittel: Vaseline. Tragen Sie dazu eine Messerspitze davon auf Ihre Kochplatten auf und verreiben Sie die Vaseline gut. Lassen Sie die Salbe etwas einwirken und polieren Sie das Ceranfeld anschließend mit einem trockenen Tuch. Durch die Vaseline werden die Platten imprägniert und vor neuen Verschmutzungen bewahrt. Nicht nur Kochfelder, sondern auch Backöfen können über die Zeit hinweg leicht verschmutzen. Mit einfachen Hausmitteln kann diesen Verunreinigungen begegnet werden.