technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

CES 2018 in Las Vegas: High-Tech für Alle!

09.01.2018

Fotos: CES

Sie ist der Treffpunkt der Welt für Verbrauchertechnologien: die Consumer Electronics Show. Die erste CES fand 1967 in New York City statt. Zu dieser Zeit war der Video-Recorder gerade in aller Munde und ein echtes Highlight. Über 50 Jahre später im Jahr 2018 spricht die Welt von künstlicher Intelligenz und trifft sich immer noch, um Technologien der nächsten Generation zu diskutieren. Wir zeigen, welche Trends dieses Jahr erwartet werden.

 

TV-Revolution startet in 8K

Knapp 3900 Aussteller und 150.000 Besucher aus 150 verschiedenen Ländern werden zur diesjährigen CES erwartet. Wenn vom 09. Bis 12. Januar die CES 2018 die Türen öffnet, können sich die Besucher auf ein echtes TV-Highlight freuen. Im Kampf um die Vorherrschaft auf dem Fernseher-Markt macht LG ernst und setzt Konkurrent Samsung mit einem 8K-OLED-TV unter Zugzwang. Mit einer Bildschirmdiagonale von 88 Zoll (über 2,2 Meter) und insgesamt 33 Millionen Bildpunkten löst das Gerät vier Mal schärfer auf als ein 4K-UHD-Gerät. Damit präsentieren die Südkoreaner in Las Vegas den größten OLED-Fernseher der Welt. Preis: stolze 20.000 Euro pro Stück.

 

Auch die VR-Technologie wird von den Tech-Giganten weiter vorangetrieben. In diesem Jahr könnte Lenovo seinen VR-Markteintritt feiern. Gerüchten zufolge soll das Unternehmen eine VR-Brille namens Mirage Solo präsentieren. Dieses „Standalone-Gerät“ funktioniert ohne Smartphone und kann via WLAN oder Bluetooth mit anderen Gadgets wie Kopfhörern gekoppelt werden. Für haptisches Feedback hat der Hersteller BeBop Sensors das passende VR-Gadget auf der CES in petto. Das US-Unternehmen sorgt mit einem neuen VR-Handschuh namens „Forte Data Glove“ für noch mehr Kontrolle und Erlebnis in der virtuellen Umgebung.  

 

VR ist auch 2018 eins der Hauptthemen im Bereich Consumer Electronics.

 

Künstliche Intelligenz für Wohnzimmer und Auto

Die Sprachassistenten von Amazon (Alexa), Apple (Siri) und Google (Google Assistant) revolutionierten schon 2017 das Smarthome-Segment und dürfen natürlich auch 2018 nicht auf der CES fehlen. Mittlerweile verbauen viele Drittanbieter die Software in ihre eigenen Lautsprecher – so auch Sonos. Mit dem Sonos One kombiniert und bündelt ein Lautsprecher erstmals die Assistenten von Amazon und Google in einem Speaker. Im ersten Quartal 2018 soll hierfür ein passendes Update bereitgestellt werden, um neben Alexa auch Google Anweisungen geben zu können.

 

Was für Lautsprecher funktioniert, klappt heute auch schon in Autos. Auf der CES 2018 stellt Zulieferer Bosch einen Sprachassistenten namens „Casey“ vor. Casey erkennt Wünsche und Bedürfnisse – sogar mit Akzenten und Dialekten aus 30 verschiedenen Ländern der Welt. So kann der Fahrer beispielsweise auch Zieladressen in Frankreich in französischer Sprache kommunizieren.

 

Überhaupt tut sich auf dem Feld der Mobilität wieder einiges. Teslas Vormachtstellung im Markt für Elektrofahrzeuge könnte angesichts steigender Konkurrenz und schwindenden Vorsprungs bei der Reichweite ins Wanken geraten. Während der Hersteller aus dem Silicon Valley mit Lieferproblemen beim Mittelklassefahrzeug Model 3 kämpft, kann die direkte Konkurrenz in Form von Chevrolet Bolt und Nissan Leaf gerade im Heimatmarkt USA punkten. Zudem stellt Kia auf der CES einen neuen Elektro-SUV vor und mit Byton und Fisker geben sich dieses Jahr in Las Vegas gleich zwei neue chinesische Hersteller ein Stelldichein mit eigenen Stromern.

 

Fazit

Die Faszination des Ungewissen ist es, die hunderttausende Besucher jedes Jahr auf die CES treibt. Neben unnützen Gadgets und alltagsuntauglichen Geräten findet man doch eine Menge nützlicher Geräte, die den Alltag erleichtern und uns weit Richtung Zukunft katapultieren. Der Basis-Pass mit Zugang zu den Ausstellungsbühnen sowie zu kostenlosen Konferenzen kostet 300 US-Dollar. Eine Reise nach Las Vegas lohnt sich sicher – nicht nur wegen der CES.