smart home lexikon der wertgarantie

WERTGARANTIE goes Smart Home.
Unser Smart Home-Lexikon.

innogy - Smart Home-Systeme

13.04.2017

Durch das Smart Home-System von innogy sollen mehr Komfort und größere Sicherheit für Gebäude sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich garantiert werden. Hierfür werden die Geräte eines Haushaltes miteinander zur Kommunikation vernetzt, welche dann vom Nutzer gesteuert werden kann. Durch ein umfassendes Produktportfolio und die Steuerung über eine Smartphone-App wird es jetzt für jedermann ermöglicht, alle Bereiche des Wohnens zu optimieren und zu vereinfachen.

 

Das Unternehmen innogy

Als Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE richtet innogy seinen Fokus besonders auf erneuerbare Energien und ist heute vorwiegend im Energievertrieb und für Verteilnetze tätig. Im Moment beziehen circa 16 Millionen Stromkunden und 7 Millionen Gaskunden aus 11 europäischen Ländern Energie von innogy. Auch beschäftigt sich das Unternehmen mit Themen wie Elektromobilität, Windkraftanlagen und Lösungen für Smart Homes. Mit dem Einsatz für erneuerbare Energien soll die Energiewende gefördert und vorangetrieben werden. Auch betreibt innogy ein weitverzweigtes Verteilnetz über 5 Länder, dessen Leistungsfähigkeit europaweit als besonders stabil gilt.

 

innogy-Smart Home: Definition

Smart Home-Systeme dienen dazu, Haushalte oder Gebäude intelligenter und komfortabler zu machen, indem die Geräte eines Haushaltes so miteinander verknüpft werden, dass sie miteinander kommunizieren können. Diese Kommunikation befähigt den Nutzer, sämtliche Geräte per Fernzugriff in dem jeweiligen Gebäude zu kontrollieren und zu steuern. Kundenfreundliche Bedienbarkeit steht hierbei im Vordergrund, was innogy mit der Bereitstellung der innogy-Smartphone-App ermöglicht, über die alle Geräte des Smart Homes steuerbar sind. Smart Home-Systeme von inngoy werden sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke eingesetzt, beispielsweise in Wohnungen, Häusern oder Büroanlagen.

 

innogy-Smart Home: Funktion

Beim Smart Home-System von innogy können beliebig viele Geräte eines Haushalts miteinander verbunden werden. Die innogy-Smart Home-Zentrale wird dabei mit dem Internet und dann mit allen innogy-Smart Home-Geräten im Haus verbunden. Durch die dadurch mögliche Kommunikation zwischen den Geräten kann der Kunde verschiedene Funktionen steuern, abgestimmt auf seine Bedürfnisse. Hierbei werden sowohl der Komfort als auch die Sicherheit im Gebäude erhöht. Durch Fenstersensoren, Bewegungsmelder oder Rauchmelder wird beispielsweise überprüft, ob ein Fenster im Haus geöffnet wird, sich jemand im Raum aufhält oder eine Rauchentwicklung stattfindet. Außerdem ist es möglich, komfortsteigernde Funktionen einzustellen, wie beispielsweise automatische Heizungskontrolle oder Lichteinstellungen. Auch die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit oder die Überprüfung des Wasserverbrauchs sind mittlerweile möglich. Der Nutzer kann alle Vorgänge im jeweiligen Gebäude überprüfen und je nach Situation anpassen oder darauf reagieren.

 

innogy Smart Home App: Steuerung über das Smartphone

Für die Steuerung des innogy-Smart Home-Systems hat innogy eine App entwickelt, mit der die vernetzen Geräte über ein Smartphone gesteuert werden. Hierbei werden in der App alle relevanten Daten über das jeweilige Gebäude erfasst und gespeichert. Sobald alle verwendeten innogy-Smart Home-Produkte in der App angemeldet sind, sind diese von überall her steuerbar. Somit wird dem Kunden ermöglicht, seine Geräte auch aus der Ferne zu bedienen und Nachrichten zu empfangen, sobald die Geräte im Gebäude etwas registrieren. innogy hat sogenannte Szenarien entwickelt, die individuell einstellbar sind. Es kann aber auch auf voreingestellte Szenarien zurückgegriffen werden. Ein Kunde kann beispielsweise die Einstellung vornehmen, von der App informiert zu werden, falls im Badezimmer die Luftfeuchtigkeit einen kritischen Wert erreicht oder ein Fenster geöffnet wird. Dabei stellt die App auch Tricks oder Hinweise für eine verbesserte Nutzung zur Verfügung und informiert den Nutzer durch Status-Meldungen oder Push-Benachrichtigungen über den Zustand des Gebäudes.

 

innogy-Smart Home: Produkte

innogy ermöglicht es, durch die Steuerung per Anwendung eine vollständige Kontrolle über ein Gebäude zu erhalten, auch wenn sich die entsprechende Person in diesem Moment nicht dort aufhält. Smart Home-Systeme sind mittlerweile für fast alle Wohnsituationen einsetzbar. Das Produktportfolio von innogy ermöglicht hierbei diverse Schwerpunktsetzungen: Durch verschiedene Bewegungsmelder, Fenster- und Türsensoren, Rollladensensoren oder Kameras bietet innogy ein umfassendes Paket zur Einbruchssicherung. Licht- oder Strommodule lassen den Kunden Beleuchtung und elektrische Geräte individuell einstellbar steuern. Luftfeuchtigkeits- oder Wasserverbrauchsmesser sowie Heizungsthermostate tragen nicht nur zum gesteigerten Komfort bei, indem das Klima und der Verbrauch im Haus präzise gesteuert werden. Sie erleichtern dadurch außerdem das Einsparen von Energie, da die Geräte nur dann zum Einsatz kommen, wenn sie wirklich gebraucht werden.

 

innogy-Smart Home: Funktionsweise

innogy-Smart Home funktioniert über eine sogenannte Zentrale, die mit einem Internetanschluss versehen ist. Sobald diese mit dem Internet verbunden ist, kann sie an weitere Geräte von innogy gekoppelt werden. Zur Einrichtung seines innogy-Smart Homes lädt der Nutzer die innogy-App aus dem App Store herunter und registriert sich dort mit einer E-Mailadresse und einem Passwort. Nun ist es möglich, verschiedene Informationen über das Haus oder die Wohnung einzugeben, wie beispielsweise Raumaufteilung oder Größe. Alle Geräte von innogy können danach in der App registriert und von diesem Zeitpunkt an vom Smartphone aus gesteuert werden. Auch Szenarien werden auf diesem Wege eingestellt und aktiviert. Das Geräteportfolio kann beliebig erweitert werden.

 

innogy-Smart Home: Zusammenfassung

  • Smart Home-Systeme für Sicherheit und Komfort in allen Gebäuden.
  • Voraussetzung: Installation der innogy-Smart Home-Zentrale und Registrierung in der Smartphone-App von innogy.
  • Funktion: Kommunikation unter vernetzen Geräten wie Rauchmeldern, Heizungsthermostaten oder Lichtmodulen zur Kontrolle und Steuerung von Vorgängen im Haus, wie zum Beispiel Luftfeuchtigkeit, Bewegung oder Temperatur.
  • Steuerung: Nutzerfreundliche Steuerung und Fernzugriff über die innogy-App auf dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten.