smart home lexikon der wertgarantie

WERTGARANTIE goes Smart Home.
Unser Smart Home-Lexikon.

Husqvarna – das schwedische Unternehmen für Garten- und Landschaftspflegeartikel

13.04.2017

Das traditionelle schwedische Unternehmen Husqvarna, welches seit über 300 Jahren in der Produktion tätig ist, hat heutzutage ein relativ breites Produktspektrum. Das Portfolio der Firma umfasst hauptsächlich verschiedene Motorgeräte für Hobby- und Profigärtner und darüber hinaus Mähroboter. Insbesondere bei den Rasenmährobotern setzt der schwedische Hersteller mittlerweile auf die fortschreitende Automatisierung. Mit seiner Tochter GARDENA hat die Husqvarna Group sogar schon ein ganzheitliches Smart-Konzept für den Garten auf den Markt gebracht.

 

Das GARDENA Smart System und seine Bestandteile

Das intelligente Smart System von Husqvarnas Tochterunternehmen GARDENA vereint mehrere Bestandteile, die das Smart Home-Konzept für den eigenen Garten modifiziert:

  • Den Mähroboter SILENO
  • Eine Bewässerungssteuerung
  • Smart-Sensoren

Eine Schlüsselstellung nimmt das GARDENA smart Gateway ein. Mithilfe von WLAN kann der Nutzer das smart Gateway mit dem heimischen Router verbinden. Anschließend lässt sich per App auf die einzelnen Gartengeräte oder Sensoren zugreifen. Sowohl die Steuerung der Geräte als auch der reine Informationsabruf ist dann über die GARDENA-App möglich.

 

Einsatzmöglichkeiten und Nutzen

Die Automatisierung des Eigenheims und auch des Gartens schreitet immer weiter voran. Ein Smart Home-Konzept für den Garten hat diverse Vorteile. So wird der Komfort für den Nutzer durch die Automatisierung deutlich erhöht, des Weiteren bringt sie eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis mit sich. Von der Bewässerung des Gartens bis hin zum Mähen des Rasens sind vielfältige Einsatzmöglichkeiten gegeben. Dank der möglichen Kopplung mit verschiedenen Sensoren kann das Smart System der Husqvarna-Tochter außerdem verschiedene meteorologische Daten bei der Entscheidung miteinfließen lassen.

 

Der GARDENA smart Sensor und seine Messungen

Die Daten, die das Smart System für eine logische Entscheidung benötigt, müssen allerdings zuerst in das System eingespeist werden. Hierfür wurde ein eigens auf das System abgestimmter Sensor entwickelt. Dieser misst die Bodenfeuchtigkeit, die Außentemperatur und darüber hinaus noch die Lichtverhältnisse. All diese Informationen können dann vom Profi- oder Hobbygärtner eingesehen werden. Mithilfe der eigens hierfür produzierten App werden alle entscheidungsrelevanten Messwerte übersichtlich dargestellt. Der Sensor wird mit zwei Batterien betrieben, die nach einer Saison problemlos ausgetauscht werden können. Die Installation selbst ist kinderleicht: Der Sensor muss lediglich etwas tiefer in die Erde gesteckt und dann umgehend mit dem Smart System verbunden werden.

 

Optimierte Kontrolle des Wasserverbrauches und automatisiertes Rasenmähen

Mit smart Water Control gehört das Tragen einer schweren Gießkanne und vielfaches Nachfüllen selbiger der Vergangenheit an. Der Sensor erkennt die meteorologischen Daten und die Steuerung weiß genau, wann das Grün im Garten wieder Wasser benötigt. Zunächst müssen hierfür allerdings entsprechende Schläuche verlegt werden, die eine automatische Bewässerung des gesamten Gartens ermöglichen. Ergänzt wird diese Technik vom Rasenmäher smart SILENO, sodass auch das manuelle Rasenmähen passé ist. Dank der GARDENA-App kann der Gartenbesitzer schnell auf Veränderungen Einfluss nehmen und das Mähverhalten seines Roboters steuern.