smart home lexikon der wertgarantie

WERTGARANTIE goes Smart Home.
Unser Smart Home-Lexikon.

Heizelement – die Zufuhr von Wärmeenergie

10.04.2018

Ein Heizelement ist ein technisches Bauteil, mit welchem einem Stoff Wärmeenergie zugeführt werden kann. Unterschieden wird hierbei zwischen elektrischen Heizelementen, die elektrischen Strom in Wärme umwandeln, und Heizelementen, die mit anderen Wärmeträgern betrieben werden, beispielsweise mit heißem Öl, Heißwasser oder Dampf. Elektrische Heizelemente stellen die am weitesten verbreitete Form der Heizelemente dar.

 

Wärme durch Heizelemente

Mithilfe von Heizelementen kann Stoffen Wärmeenergie zugeführt werden, um diese gegebenenfalls anschließend weiterzuverwenden. Am häufigsten werden elektrische Heizelemente genutzt, sie beinhalten in der Regel eine stromdurchflossene Heizwendel, die nach außen hin elektrisch isoliert ist. Auch selbstregelnde Heizelemente sind auf dem Markt. Als Alternative zu elektrischen Heizelementen bieten sich mit Öl, Heißwasser oder Dampf betriebene Versionen an. Heizelemente kommen in vielen Haushaltsgeräten zum Einsatz, beispielsweise in Waschmaschinen, Toastern, Haartrocknern oder Bügeleisen. Im industriellen Bereich findet man Heizelemente in Heizschläuchen oder Heizhauben.

 

  • Technisches Bauteil zur Zuführung von Wärmeenergie
  • Elektrische oder andere Heizelemente möglich
  • Haupteinsatz in vielen Haushaltsgeräten