smart home lexikon der wertgarantie

WERTGARANTIE goes Smart Home.
Unser Smart Home-Lexikon.

Gardena – das Smart Home-Konzept für den Garten

24.04.2018

Gardena ist ein Hersteller für Gartengeräte. Mit dem Gardena smart system hat das Unternehmen ein intelligentes Konzept für den eigenen Garten entwickelt. Der Nutzer kann die Informationen des smart systems nutzen und darüber hinaus die Steuerung einzelner Komponenten abgeben. Nachdem das Smart Home sich mehr und mehr etabliert hat, breitet sich der Trend nun auch auf den Smart Garden aus.

 

Nutzen und Einsatzbereich des Smart-Konzepts von Gardena

Mit dem Gardena smart system können sich Gartenbesitzer eine intelligente Steuerung für den heimischen Garten sichern. Der Automatisierungstrend macht folglich auch nicht vor dem eigenen Grün halt. Damit haben Nutzer endlich die Chance, smarte Geräte für draußen zu erwerben und so ein ganzheitliches Smart Home-Konzept indoor und outdoor zu installieren. Gardena, Teil der Husqvarna-Gruppe, ist eines der marktführenden Unternehmen im Gartenbereich. Daher kann auch zukünftig mit hoher Qualität und stetiger Weiterentwicklung gerechnet werden. Schon heute können Outdoor Smart Home-Geräte in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

 

  • Steuerung
  • Bewässerung des Gartens
  • Aufnahme von Informationen
  • Mähen des Rasens
  • Wasserbeförderung

 

Das Gardena smart Gateway als Mittelpunkt des Smart Gardens

Das Herzstück des smarten Gartens von Gardena ist zweifelsfrei das smart Gateway. Diese Komponente muss vom Nutzer via LAN-Kabel oder kabellos via WLAN mit dem Router verbunden werden, um einen stetigen Zugriff auf das Heimnetzwerk zu gewährleisten. Anschließend können die anderen Gartengeräte mit dem Gateway verbunden werden, sodass der Hobby- oder Profigärtner mit einer App die Daten einsehen und die Geräte steuern kann. Hier überzeugt vor allem die leichte Bedienbarkeit und die komfortable Handhabung der App.

 

Gardena smart Sensor für die Informationsgewinnung

Ohne eine vorherige Generierung der relevanten Informationen ist ein Smart System nicht wirklich sinnvoll, denn die Geräte benötigen Informationen, um zu wissen, wann und wie reagiert werden muss. Zudem benötigt der Gärtner bzw. der Besitzer die Informationen, um die Geräte richtig einstellen und steuern zu können. Hierfür gibt es den Gardena smart Sensor. Dieser misst unterschiedliche Werte und stellt sie dem Gateway zu Verfügung. So ermittelt der Sensor die Bodenfeuchtigkeit, die Außentemperatur und die Lichtverhältnisse. Aufgrund dieser Werte kann der Nutzer dann beispielsweise die Bewässerung modifizieren, weil die Pflanzen aufgrund von Regen schon ausreichend Wasser zur Verfügung haben. Dadurch werden auch der Wasserverbrauch und die entsprechenden Kosten minimiert.

 

Automatische Bewässerung mit der Gardena smart Water Control

Eine automatische Bewässerung hat zwei bedeutende Vorteile: Auf der einen Seite wird der Wasserverbrauch effektiv reduziert, sodass Kosten gespart werden können. Auf der anderen Seite ist es schlichtweg komfortabler, den Garten automatisch zu bewässern, als die einzelnen Pflanzen mühsam mit der Gießkanne zu gießen. Der smart Sensor von Gardena übermittelt die relevanten Werte an das Gateway. Die smart Water Control sorgt anschließend dafür, dass der Garten ausreichend bewässert wird. Der Verbraucher kann hier genau einstellen, wann und wie viel Wasser dem Garten zugeführt werden soll. Die einzige Voraussetzung ist eine Verlegung der Schläuche im Garten.

 

Der intelligente Rasenmäher smart Sileno

Eine weitere entscheidende Komponente beim Smart Home-Konzept im Garten ist das automatische Rasenmähen. Fortan gehört mühsames und zeitaufwendiges Stutzen des heimischen Grüns der Vergangenheit an. Stattdessen sorgt der Mähroboter smart Sileno von Gardena für englische Rasenverhältnisse. Auch der Roboter kann einfach via Gateway über die App gesteuert werden, sodass der Nutzer stets auf Wetterentwicklungen reagieren kann. Auf der App wird zudem der Akkustand des Roboters kontrolliert.

 

Das Smart Pressure Pump Set

Ein weiterer Bestandteil des smart systems von Gardena ist das smart Pressure Pump Set. Hauptsächlich befördert das Pumpset überflüssiges Regenwasser über Schläuche zu den Stellen, an denen es gebraucht wird. Umweltschonendes Bewässern und niedrigere Wasserrechnungen sind die Folge. So kann überflüssiges Regenwasser beispielsweise zum Blumengießen genutzt werden. Selbstverständlich kann das Wasser auch manuell über die App verteilt werden.

 

Abschließende Betrachtung

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es sich beim Gardena smart system für den Garten um einen Fortschritt in puncto Smart Home-Konzept handelt. Der Nutzer profitiert von einer automatisierten Bewässerung, dem automatischen Rasenmäher und dem Pumpsystem. Dazu kommen Sensoren, die relevante Daten erfassen, und eine Steuerung, die für die Verbindung der verschiedenen Komponenten sorgt. Alles in allem ist das smarte Konzept damit ein Gewinn in Sachen Komfort, Finanzen und Nachhaltigkeit.