fahrrad blog der wertgarantie

Alles rund ums Rad.
Unser Fahrrad-Blog.

SmartHalo - das Radfahren der Zukunft:

08.08.2017

Fahrradfahrer müssen auf viele Reize im Straßenverkehr achten. Bei immer größer werdenden Städten und immer mehr Radfahrern verliert man leicht den Überblick. Wenn man nicht genau weiß, wo man hin muss, ist eine Verspätung quasi vorprogrammiert.

Der Markt um Fahrradgadgets wird zunehmend mit Schnickschnack und angeblich nützlichen Geräten überschwemmt, die genau dieses Problem lösen sollen. Dabei ist das Smartphone der wichtigste Treiber für diese Bewegung – auch weil er handelsübliche Fahrradcomputer verdrängt.

SmartHalo hat sich der Reizüberflutung angenommen und mit dem gleichnamigen Produkt ein wirklich nützliches Gadget auf den Markt gebracht. Bereits in den Anfängen ist das Startup aus Nordamerika über Crowdfunding-Plattform Kickstarter mit dieser Idee groß geworden.

 

Aber was ist Smart Halo und was kann das?

 

Alle wichtigen Geräte, die zum Radfahren benötigt werden, stecken in SmartHalo drin – außer einem Fahrradschloss. Es ist ein kleiner schwarzer Aufsatz, der am Lenker befestigt wird und mithilfe von Leuchtsignalen zum Multifunktionsgerät wird:

 

SmartHalo System

 

  • Navigationsgerät

Direkt auf der Scheibe wird mit LEDs der Weg angezeigt. „Rechts“, „Links“ und „wenden“ werden farbig als Leuchtsignal angezeigt. Ein Display hat SmartHalo nicht, denn der Fokus soll immer auf der Straße bleiben.

 

  • Frontlicht

Natürlich muss ein Aufsatz für den Lenker leuchten können. Also ist eine starke LED integriert, die von alleine wieder ausgeht, wenn die Fahrt beendet ist.

 

  • Alarmanlage

Heftige Bewegungen lösen einen lauten Alarm aus, sollte das Fahrrad geklaut werden. Zudem lässt sich das eigene Fahrrad dank der App überall wiederfinden. Auch SmartHalo selbst ist vor Diebstahl dank eines individuellen Montageschlüssels geschützt.

 

  • Fitnesstracker

Mit der Fitness-App von SmartHalo können sämtliche Informationen, die für die eigenen Fitnessziele wichtig sind, erfasst werden – automatisch und ohne große Bedienung. Die Daten können dann am Smartphone angezeigt und ausgewertet werden.

 

  • Mobile-Assistent

Im Straßenverkehr sollten die Augen auf der Straße bleiben. Mit dem Mobile-Assistent werden Anrufe und Nachrichten durch ein Leuchtzeichen auf der Oberfläche des Gadgets angezeigt.

 

Alles wird über das Smartphone gesteuert

 

SmartHalo App

 

Gegenüber anderen Systemen oder Gadgets wird SmartHalo nur mit dem Smartphones gesteuert – per Bluetooth und passender App. Diese gibt es kostenlos und ist für Android sowie iOS erhältlich. Sobald sich das Rad in Bewegung setzt, werden Daten gesammelt. Der große Vorteil ist hierbei, dass die Aufzeichnung nicht manuell erfolgen muss. SmartHalo hat eine Akkulaufzeit von ca. 3 Wochen und ist resistent gegen Regen, Schnee und Co.

 

Fazit

 

SmartHalo ist ein smarter Helfer, der das Fahrradfahren deutlich erleichtern kann und LED-Anzeige für Navigation, Benachrichtigungen, Alarmanlage, Ortungsgerät und Frontlicht in einem, wetterfest und unauffällig in einem Gerät vereint. Testberichte zeigen, dass sich der Kauf des Produktes wirklich lohnt und dass die 129 Euro, für die man das Gadget aktuell auf der Website erhält, gut investiert sind.

 

SmartHalo Fahrrad

 

Das könnte Sie auch interessieren:

E-Scooter gehören bald zum deutschen Straßenbild

Strom auf dem Fahrrad für Smartphone & Co.

Ungewöhnliche Fahrradschlösser