fahrrad blog der wertgarantie

Alles rund ums Rad.
Unser Fahrrad-Blog.

E-Bike Leasing: Nutzen von finanziellen und gesundheitlichen Vorteilen

30.08.2017

 

Deutschland sattelt um. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern als Dienstfahrzeug auch E-Bike Leasingmodelle an – mitsamt aller sich daraus ergebenden Vorteile. Jahrelang war der PKW als klassischer Dienstwagen nicht aus deutschen Unternehmen wegzudenken. Doch nun können immer mehr Mitarbeitende gleichermaßen für E-Bikes ganz einfach die fällige Leasingrate über das Bruttogehalt abrechnen. Steuerlich wird dabei lediglich ein Prozent des jeweiligen UVPs des Rades fällig – es handelt sich also um eine deutliche Vergünstigung für die Mitarbeitenden. Aber auch das Unternehmen selbst spart Geld und profitiert von gesünderen und fitteren Mitarbeitern. Hier kann also durchaus von einer Win-Win Situation gesprochen werden.

 

Vom Dienstwagen zum Dienstfahrrad: E-Bikes stehen im Fokus

 

Dienstwagen stehen traditionell hoch im Kurs bei deutschen Arbeitnehmenden. In den letzten Jahren zeigte sich für viele aber immer häufiger, dass sich der Weg ins Büro bzw. zur Arbeitsstelle genauso gut, wenn nicht besser, mit anderen Fortbewegungsmitteln gestalten lässt. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln liegt der Fokus hier insbesondere auf dem Fahrrad. Schnell, platzsparend, flexibel, gesund. Dennoch war die Nutzung eines Fahrrades für diese Zwecke bislang oft mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden. Zum einen scheuen Interessierte die Anschaffungskosten und das ungewohnte Mehr an Bewegung. Zum anderen möchte niemand den Arbeitstag grundsätzlich verschwitzt beginnen, denn was das eigene Wohlbefinden herabsetzt, senkt gleichzeitig auch die Leistungsfähigkeit. Gerade bei diesem Problem können E-Bikes, also Fahrräder mit unterstützendem Elektromotor, Abhilfe schaffen. Staus lassen sich umfahren, die Parkplatzsuche entfällt und der Grad der Anstrengung ist dank der Tretunterstützung wählbar. Aber aufgrund der eingesetzten Technik ist der Kaufpreis für ein solches Elektrorad nicht unerheblich. Ein normal bis gut ausgestattetes E-Bike kostet zwischen 2.000 Euro und 4.000 Euro.

 

E-Bike Leasing: Neue Möglichkeiten schaffen zahlreiche Vorteile

 

Jetzt aber bietet der Gesetzgeber die Möglichkeit, ein E-Bike ganz einfach zu leasen. Dies funktioniert über eine Gehaltsumwandlung und die 1%-Regel. In der Praxis sieht das so aus, dass das entsprechende Unternehmen infrage kommenden Mitarbeitenden ein E-Bike zur Verfügung stellt. Angestellte, die am E-Bike Leasing Programm teilnehmen, zahlen dann die monatliche Rate über das Bruttogehalt, wobei lediglich exakt ein Prozent des E-Bike Neupreises als geldwerter Vorteil zu versteuern ist. Diese Regelung erfreut nicht nur den eigenen Geldbeutel und das Budget des Arbeitgebers; auch die eigene Gesundheit kann Luftsprünge machen. Um es auf den Punkt zu bringen:

 

„Ein E-Bike als Dienstfahrzeug ist nicht nur praktisch und bringt einen flott ans Ziel, ohne allzu große Verausgabung zu fordern, auch aus finanzieller Sicht lohnt sich das Leasingmodell für Angestellte!“

 

Ersparnisse von 30 bis 40 Prozent sind möglich

 

Der Arbeitgeber zieht die fällige Leasingrate einfach vom Bruttogehalt ab. In einigen Unternehmen kommt es sogar noch zu einer zusätzlichen Bezuschussung durch den Arbeitgeber. Versteuert werden muss dabei lediglich der so bezeichnete geldwerte Vorteil, den die Nutzung des E-Bike-Dienstfahrzeuges darstellt. Auch wenn dies erst einmal etwas kompliziert klingt, ist diese Art der Finanzierung für alle Beteiligten von Vorteil. Da die komplette monatliche Abrechnung über die Firma läuft und aufgrund der Gehaltsumwandlung die Mehrwertsteuer, Sozialabgaben und die Lohnsteuer wegfallen, erzielen Arbeitnehmer eine Ersparnis von rund 30 bis 40 Prozent gegenüber dem Direktkauf eines E-Bikes.

 

Das E-Bike gilt auf Distanzen bis neun Kilometer als schnellstes Verkehrsmittel

 

Die günstige Besteuerung ist nicht der einzige Vorteil, der durch das E-Bike Leasing entsteht, denn so kann auch die hohe Einmalzahlung der Anschaffungskosten vermieden werden − das schont die eigene Liquidität. Außerdem kann das E-Bike auf diese Weise uneingeschränkt privat genutzt werden, dies kann sogar für Familienmitglieder gelten. Dazu gesellt sich der Umstand, dass es aufgrund der Leasingbedingungen möglich ist, alle paar Jahre, nach Ende der Laufzeit, ein neues E-Bike Modell zu erhalten. Hinzu kommt, dass die alltägliche Nutzung des Elektrorades weitaus weniger Kosten verursacht als etwa ein PKW oder auch der ÖPNV, denn der erforderliche Strom für den E-Bike Akku kostet lediglich rund 8 Cent auf 100 Kilometer. Bei einem Großteil der Leasingangebote ist zudem eine Versicherung enthalten. Nicht zuletzt lässt sich durchs Umsatteln auf das E-Bike erheblich Zeit einsparen.

 

Laut verschiedener Vergleichstests ist ein Elektrorad auf einer Strecke bis zu neun Kilometer das schnellste Verkehrsmittel. Zudem entfällt die oftmals nervige Parkplatzsuche komplett. Moderne Arbeitnehmende erreichen ihren Arbeitsplatz mithilfe des elektrischen Bikes stressfrei, schnell, günstig und unverschwitzt.

 

 

Auch die gesundheitlichen Vorteile sprechen für ein E-Bike Leasing

 

Bei all der Begeisterung über monetäre Einsparungseffekte sollte der gesundheitliche Aspekt nicht vergessen werden. E-Bike Nutzende bewegen sich ständig an der frischen Luft; durch die regelmäßige, ausdauernde Bewegung kommt das Herz-Kreislauf-System in Schwung, das dient der Gesundheit. Fitnesstraining auf dem Arbeitsweg sozusagen. Durch diese gesundheitsfördernde Maßnahme verbessert sich nicht nur die Leistungskraft im Job, sondern es kommt nachweislich zu einer Reduzierung von Krankheits- und damit Fehltagen. Das wiederum, kommt auch dem Arbeitgeber zugute, der zum einem so effektiv seine Personalkosten verringert und zusätzlich durch die Gehaltsumwandlung auch noch bei den Lohnnebenkosten spart.

 

Darüber hinaus ist das Dienstfahrzeugleasing für den Arbeitgeber auch noch steuerlich vollumfänglich absetzbar und schont die Bilanz. Letztlich, wer es geschickt anstellt, kann durch geschicktes Marketing, dem Branding, also der Beschriftung der E-Bikes mit dem Firmenlogo, einen zusätzlichen Werbeeffekt erzielen. Besonders bedeutend ist dabei sicherlich auch der Imagegewinn. Denn durch E-Bike fahrende Mitarbeiter wird ein klares Bekenntnis zu Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit abgegeben.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Tipps für langanhaltenden Spaß mit dem E-Bike-Akku

Sicher Pedelec-Fahren